Als was kann man nach einem Mathe-Studium arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das kommt auf dein Nebenfach an.

Mathematiker haben allerdings ein großes Berufsfeld: Informatik, Maschinenbau, Banken/Versicherung, Lehramt, etc.

Allerdings wissen die wenigsten Mathestudenten, was sie nach ihrem Studium für einen Beruf ausüben möchten (außer angehende Lehrer - die studieren ohnehin auf Lehramt).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich studiere selber Mathe. Im Folgenden meine ich den Master!!!!

Wenn Du nur 1,0 -er hast, dann als Student.

Hast Du eine 1 in Stochastik u.ä. nimmt Dich jede Bank, Versicherung u.w.

Hast Du eine 1 in Numerik, findest Du auch Arbeit.

Weiterhin musst Du eine oder 2 Fremdsprachen fließend sprechen können, und ausgezeichnete Leistungen im Mathestudium nachweisen, so steht es in vielen Stellenanzeigen in der Uni.

Weiterhin wollen viele Firmen eine Vertiefung im Fach Wirtschaftswissenschaften, hier reicht es nicht das dies im Nebenfach zu haben!

Ist Dein Schnitt zwischen 3,0 und unter 2,5 dann wird Dein Leben nach dem Studium ein Leben in prekären Arbeitsverhältnissen sein. Dafür will man sicher nicht  10 Semester und mehr studieren. 16 Semester sind keine Seltenheit, unter den normalen Studenten. Professorenkinder sind schon nach 3 Semestern mit den Batchelor, der dann auch noch ein 1 ist fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grenzenfrei0
21.05.2016, 12:49

Reicht es 3 Jahre zu studieren um eine Arbeit zu finden?

0

Wenn Du fachbezogen meinst,Dozent an einer Berufsschule vielleicht.Eine kaufmännische Ausbildung oder Trainee für Leitungsaufgaben,Rechnungswesen,Finanzcontrolling,Lohnbuchhaltung,etc.Beste Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst relativ viel machen, da dein
Studium ein Nachweiß für logisches Denken ist, bzw. so annerkannt wird,
d.h. du könntest dich bspw. bei Versicherungen bewerben
(Paradebeispiel).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
21.05.2016, 12:35

Man braucht sich bei denen nicht mal bewerben, die kommen in die Uni und schnappen sich die 1-er weg. Bei uns kommt ständig die Provinzial vorbei.

0

Die Branchen, in denen die meisten Mathematiker arbeiten, sind:
► IT,
► Versicherungen, Rückversicherungen,
► Banken,
► Unternehmensberater,
► Wirtschaftsprüfer, ...

Das sind hochinteressante, gut bezahlte Jobs :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mahte Lehrer oder sie können Nachhilfe in mahte geben oder sie können bei der Bank arbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Finanzdienstleistern, wie zB. Brokern werden zunehmend Mathecracks eingestellt, zur Berechnung und Erstellung von Algorithmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub in der Luft und Raumfahrt werden die auch gesucht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?