Als was kann man arbeiten wenn man Literatur studiert hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

jaja, wir Geisteswissenschaftler habens schwer :-).

Aber - abgesehen von einer hoffentlich auch bei Dir vorhanden Grundmotivation für das Feld Literatur, was nicht hoch genug eingeschätzt werden kann in Zeiten, wo man selbst mit den "besten" Jobs auf dem Arbeitsmarkt arbeitslos sein kann (als Literaturwissenschaftler weiss man sich jedenfalls gut selbst zu beschäftigen) - wie einige meiner Vorredner schon sagten: als Lektor in Verlagen bei zeitungen in Bibliotheken etc. kann man arbeiten (den klassischen, naheliegenden Feldern eben). ABER: man kann als Literaturwissenschaftler eigentlich überall arbeiten! mit einer kreativen Bewerbung kann man herausstreichen, dass u.a. als Literaturwissenschaftler man gelernt hat, intensiv zu recherchieren, sich schnell und kompetent in Texte auch größeren Umfangs einarbeiten kann (und zwar unabhängig vom Inhalt des Textes) etc.

(Ich übersende dir gern ein Muster einer Bewerbung einer Literaturwissenschaftlerin bei einem großen Konzern, mail mich an bei Interesse).

P.S.: Es gibt auch einige Berufe, die vielleicht eigentlich unabhängig sind von der eigentlichen Ausbildung, wo aber ein akademischer Grad hilfreich ist.

Nur Mut! (spreche ich mir hiermit selbst auch noch mal zu; steht mir auch noch bevor :-)).

Stellaris

Denk Dir nix, den Taxifahrer-Witz hab ich auch schon ungefähr 1000mal gehört. Du kannst als Lektor in einem Verlag arbeiten, als Redakteur im Online- und im Printbereich wie auch beim Radio oder Fernsehen, Du kannst in den PR-Bereich gehen usw. usf. Lass Dich von der allgemeinen Meinung nicht abschrecken. Es gibt ausreichend Möglichkeiten. Ich habe selbst Literatur studiert und weder ich noch einer meiner Kommilitonen sitzt auf der Straße oder muss einen Job machen, den er nicht will. Da habens beispielsweise Architekten viel schwerer.

Runnaway 07.10.2008, 16:08

Dankeschön, das klingt schon viel besser!

0

Mit Ortskentnisprüfung, Personenbeförderungsschein und Fahrerlaubnis als zusätzliche Qualifikationen als Taxifahrer. Ansonsten ist ein Literaturstudium das was man brotlose Kunst nennt. Die Wahrscheinlichkeit damit Geld zu verdienen ist äußerst begrenzt.

Als prof an ner uni zum beispiel

Runnaway 07.10.2008, 15:58

aber da verdient man doch kaum Geld oder?

0

Was möchtest Du wissen?