Als was ist eigentlich ein Motorroller (50 ccm/45 kmh) rechtlich einzustufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Musste ein Kleinkraftrad sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahrzeuge, die mit einem Motor betrieben werden, sind Kraftfahrzeuge.

Ein Motorroller hat 2 Räder, also sind es zweirädrige Kraftfahrzeuge.

Der Gerichtsvollzieher kommt persönlich vorbei und schaut, was zu holen ist,  schaut sich also auch das Kraftfahrzeug an.

Wenn es bereits älter ist und einen unbekannten, beziehungsweise chinesischen Hersteller hat, könnte wegen dem Wert von der Pfändung abgesehen werden, da der Erlös gering wäre.

Man könnte auch auf jemandem, den man sehr gut vertraut, die Versicherung überschreiben.

Dann ist es offiziell sein Fahrzeug, es ist eine Leihgabe und kann nicht gepfändet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gehhilfe^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klugshicer
05.10.2016, 07:20

Das ist echt witzig weil der Anschaffungsgrund war tatsächlich der, dass ich nicht mehr gut zu Fuß bin

0

Was möchtest Du wissen?