Als Volljähriger "Miete" an Eltern zahlen - Ist das fair?

...komplette Frage anzeigen

37 Antworten

Hey ich hab auch ein Problem
Ich 19 , Eltern noch in der Scheidung, wohne mit meiner Mutter und meinem kleinen Bruder zusammen. Mein Vater hat eine neue Freundin mit der er zusammen wohnt. Ich bin zu Zeit von der schule befreite (aus Krankheitssgründen ) Ich bekomme jetzt ab Februar meinen Unterhalt von meinem Vater ausgezahlt. Meine Mutter kann zurzeit nicht arbeiten gehen da meine beiden Großeltern pflegestufe 2 haben und ich laut ihrer Meinung auchHey ich hab auch ein ähnliches Problem Ich 19 , Eltern noch in der Scheidung, wohne mit meiner Mutter und meinem kleinen Bruder zusammen. Mein Vater hat eine neue Freundin mit der er zusammen wohnt. Ich bin zu Zeit von der schule befreite (KranKrankheitssgründen ) Ich bekomme jetzt ab Februar meinen Unterhalt von meinem Vater ausgezahlt. Meine Mutter kann zurzeit nicht arbeiten gehen da meine beiden Großeltern pflegestufe 2 haben und ich laut ihrer Meinung auch betreuungsbedürftig bin -.- . Naja wie dem auch sei. Durch meine Krankheit ( Bulimie) sind meine kosten an Lebensmittel sehr hoch, bin aber schon in Therapie. Ich habe jetzt seit über 2 Jahren, auch wo wir alle noch zusammen gewohnt haben mein Essen, Handy, Klamotten, ect.... Selber bezahlt naja aufgrund meiner Krankheit eigentlich nur das Essen und habe auf die ganzen anderen Sachen verzichtdie habe auch kein extra Taschengeld bekommen oder so. Nun will meine Mutter die Hälfte meines unterhaltes für miete Wasser Strom usw Und ich soll weiterhin den Rest selber bezahlen Somit bleibt mir nur ein geringer Betrag für die vorhin aufgelisteten Sachen Außerdem spare ich 1/4 meines unterhaltes für die Zukunft Also bleiben mir im Monat 100 Euro für essen, Kino, Klamotten, ausgehen usw. Kann meine Mutter das machen? Sie hat jetzt hartz 4 beantragt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Einstein42 09.02.2015, 01:04

"von der schule befreit" --> heißt du bist also noch in der schule

du hast kein einkommen und wenn du noch in der schule bist hast du auch guten grund dazu. deine mutter ist verpflichtet dich angemessen zu versorgen. wenn ihr das geld dazu fehlt ist das ihr problem, sie kann zusätzliche finanzielle unterstützung vom staat bekommen, du nicht.

0

Undankbar bist du aber gar nicht oder? Durch die Ausbildung bist du Erwachsen und deine Eltern sind nicht mehr Unterhaltspflichtig, also können die auch Geld für Unterkunft und Essen verlangen. Ob sie genug verdienen ist egal. Wenn es dir nciht passt zieh aus, dann weißt du was eine Wohnung und Lebensmittel und die ganzen anderen kosten wirklich im geldbeutel bewirken. Für 330€ zieh ich gerne bei deinen Eltern ein wenn ich dafür Unterkunft+Essen bekomme. Mit 330€ kommst du in einer eigenen Wohnung nicht weit alleine die Miete und die ganzen Fixkosten wie Versicherung und co verschlingen das geld schon, für den rest kannst du dir nichtmal einen monat lang Nudeln mit Ketchup leisten, also sei nciht so gierig, nehms hin oder zieh aus dann sind im Monat locker 800€ weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist mehr als fair und außerdem spottbillig.

Sie könnten Dich, da volljährig und mit eigenem Einkommen, auch kurzer Hand vor die Tür setzen.

Dann versuch mal ob Du von 330 € im Monat leben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

halloooooo?? da fragt man sich doch was hier abgeht??? fremd müsstest du mit strom, wasser, gas, flat für pc, müll, lebensmittel usw. usw. viel mehr aufbringen! wie kommst du dazu, zu glauben selbst nach der ausbildung auf kosten deiner eltern zu bereichern?? ein kind kostet die eltern im druchschnitt 120.000!!! € bis zur volljährigkeit! ich denke deine eltern haben ihre schuldigkeit REICHLICH getan. dich so günstig wohnen zu lassen ist SUPER FAIR!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer noch billiger als eine eigene Wohnung und bessere Dienstleistungen (waschen, putzen, usw.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dieser Preis ist sehr kulant!

Wahrscheinlich wollen Deine Eltern Dich zum Sparen zwingen, denn wenn sie ohnehin genug haben, wirst Du das am Ende ja auch mal erben - oder sehe ich das falsch?

Du kannst wirklich nirgends billiger leben und das sogar mit Familienanschluss.

Deine Mutter hätte dazu noch gelengentlich einen Blumenstrauss am Wochenende verdient!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wirklich angemessen. Sie haben dich ja auch all die Jahre finanziell unterstützt und 330 Euro sind vollkommen in Ordnung. Ein eigener Haushalt wäre deutlich teurer. Freu dich, dass sie dich nicht rausschmeißen und dich noch ein bisschen betüddeln wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich mal fragen, ob Du wenn Du ausziehst, auch so billig davon kommst! Miete, Strom, Nebenkosten, Telefon, GEZ, Lebensmittel, Anschaffung einer Waschmaschine usw.! Wer kocht dir, wer macht sauber, wer bügelt deine Wäsche?

Wenn Du das alles unter 330€ monatlich schaffst, dann zieh aus! ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Eltern sind nur bis zum vollenden des 21. Lebensjahres ODER bis zur ersten abgeschlossenen Berufsausbildung unterhaltspflichtig. Danach brauchen die Dir weder Essen und Woihnung zur Verfügung zu stellen noch dafür zu bezahlen.

Die können Dich also raus werfen oder Miete verlangen. Wenn Dir jeder ausgegebene cent zu viel ist, warum sollten das für Deine Eltern anders sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Eltern eine komfortable Wohnung/Haus haben und sämtliche "Leistungen" die du früher erhalten hast wie Essen, Wäsche etc. noch gegeben sind: Ja, das ist absolut fair! Und ich würde mich ehe freuen das deine Eltern dich nicht rausschmeißen, ich hab ein paar Freunde denen es so ergangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, ich habe das meinen Eltern damals selbst angeboten. Ist doch schön, wenn man endlich etwas zu der Familienkasse beitragen kann. Ich wäre mir sonst wie der totale "Schnorrer" vorgekommen. Die arbeiten ja auch und müssen alles bezahlen. Essen, Kleidung und Co. schütteln die sich auch nicht aus dem Ärmel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann zieh aus! Glaubst deine Eltern Kriegen Miete, dein essen, Heizöl etc gratis?!? Und wenn du eh genug Verdienst mach dir wegen 300 Euro net in die hosn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Klar ist das Fair! Wenn du ein Auto hast und selbst dafür aufkommst finde ich es allerdings ein wenig zu viel. (Ich zahle zB 150, gehe dafür aber oft einkaufen und helfe im Haushalt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wenn deine eltern das wollen, musst du das machen, du bist ja erwachsen, und sie müssen dich durchfüttern etc, also find ich das schon fair, auch wenn ichs mir von meinen eltern nicht wünschen würd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr als fair.

Auch wenn Du meinst es ist zu viel. Wenn Du regelmäßig zahlst und dies schriftlich hast, können sie Dich nicht so einfach wegschicken. Dann unterliegt dies das Mietrecht. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du volljährig bist, wäre es doch fair von Deinen Eltern, wenn sie Dich auffordern würden Dir - wenn Du keinen Beitrag leisten willst - eine eigene Wohnung zu suchen. -:/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fair finde ich das jetzt nicht unbedingt, aber du musst bedenken, dass du für eine eigene Wohnung, deine eigene Verpflegung (selbst kochen), etc. sonst selbst sorgen müsstest. So kommst du immerhin noch günstiger weg, als in einer eigenen Wohnung...

Rechtlich ist es zumindest völlig bedenkenlos, da du volljährig bist...

Vielleicht kannst du die "Miete" ja bischen mindern, wenn du irgendwas übernimmst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist fertig mit der Ausbildung, Du verdienst... warum solltest Du dann nicht auch etwas zu den Kosten im Haushalt beitragen???

Wenns Dir nicht passt, kannst Du ja ausziehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das fair! Du kannst ja ausziehen, wenn dir das zuviel ist, dann merkst du mal was das außerhalb des Elternhauses kostet. So billig wie jetzt wirst du nie wieder wohnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, das ist fair.

sie könnten dir auch nahelegen, das du dir eine wohnung suchst und da hast du mehr ausgaben als 330 euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?