Wie viele km ich ungefähr bei einem honda civic (baujahr 2006) fahren, wenn die inspektionen gut eingehalten werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Motor und Getriebe sollten bei guter Wartung vor 300tkm keine Probleme machen. Fahrwerk, Kupplung und das ein oder andere elektronische Teil werden auf dem Weg den ein oder anderen Euro verschlucken.

Wenns ein Diesel ist können und werden auf dem Weg zu den 300tkm noch Dinge wie Turbolader, DPF, Injektoren und ZMS ihren Geist aufgeben, mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Grüße

Wenn wirklich alle Inspektionen und Wartungsarbeiten gemacht wurden, bekommst du ihn nicht kaputt. Aber wie bei allen anderen Fahrzeugen auch, es kann immer mal was außerplanmäßiges passieren und kaputt gehen.

der motor hält sicher länger als diverse einzelteile, weswegen man aus kostengründen ein auto stilllegt

Hey,

Natürlich kann man das nie genau sagen. Aber solange du anstehende Reparaturen immer fachgerecht machen lässt fahren die Teile Ewigkeiten. Kommt natürlich immer drauf an ob Stadt oder Autobahn. Aber 300.000km und mehr sind in der Regel kein Problem. Hab schon einen gesehen der die 450k Marke angekratzt hat und immer noch rund läuft. Fährt ein Arbeitskollege und den sehe ich so Gott will noch paar Jahre. Gut die e Teile spinnen manchmal...Aber würde es reparieren lassen, wäre die Kiste super im Stand.

Es ist einzig und allein die Frage, wo du die Grenze ziehst. Instand setzen und austauschen kann man prinzipiell alles. Richtig unwirtschaftlich wird es de facto erst bei schweren Durchrostungen.

Als Vielfahrer musst du dich halt fragen, ob du riskierst, dass der Diesel einen teuren Schaden entwickelt, oder nicht lieber einen Benziner auf Autogas umrüstest, soweit das möglich ist. Weil wenn du wirklich viel fährst, lohnt es sich, über die Treibstoffkosten zu sparen zu versuchen.

Würd so 220.000 - maximal 250.000 km schätzen

Was möchtest Du wissen?