Als Verkäufer Ware zuerst verschickt - Käufer angeblich nichts erhalten, was tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast zwar vertrauensvoll aber nicht klug gehandelt.

Teile Deinem zahlungsunwilligen Käufer mit, dass Du einen Postnachforschungsantrag gestellt hast:

https://www.dhl.de/de/privatkunden/hilfe-kundenservice/wo-ist-meine-sendung/national/paket-paeckchen-national1.html

Mal schauen, vielleicht kommt die Sendung dann verspätet und plötzlich beim Käufer an.

Naja, die Sicherheitshinweise von ebay-Kleinanzeigen sind Dir bekannt, und die gelten für Käufer und Verkäufer. Und wenn schon Versand, dann niemals bevor das Geld sichtbar auf Deinem Bankkonto wertgestellt ist.

Ein Hermes-S-Päckchen (versichert bis EUR 50,00) wäre sinnvoller gewesen. Denn selbst bei einem Einschreibebrief beträgt die Versicherungshöhe max. EUR 25,00, bei Einwurfeinschreiben nur EUR 20,00.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dummerweise gibt es im Recht den Punkt "Zustellungsfiktion".
Heißt grundsätzlich muss der Absender nachweisen können dass was angekommen ist.

Würde aber auf jeden Fall mal den E-Mail Verkehr sichern
oder wie das heißt bei ebay Kleinanzeigen.

Falls es doch aus irgend welchen Gründen zu einem "Prozess" kommen sollte,
kommt es vielleicht immer noch zu einem Vergleich.

Eventuell greift § 119 BGB "Anfechtung wegen Irrtum" von dir aus.
Mit ungefährer Begründung so in die Richtung:
du dachtest du hättest einen ordentlichen Handelspartner bei Handelszusage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GandalfHobbit
05.02.2017, 01:59

Und was bringt das das in dem Fall wenn der Käufer bestreitet etwas erhalten zu haben

0

solche Sachen immer per Einschreiben machen (wenn wert der ware höher ist) und ansonsten auf die zahlung des käufers warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GandalfHobbit
05.02.2017, 01:46

Waren 35€ inklusive Versand.

0

merkt dir für die Zukunft:

1. IMMER warten bis das Geld auf deinem Konto ist!! Auch wenn ein Überweisungsbeleg vorgezeigt wurde, warte trotzdem.!

2. Versende IMMER versichert wenn es sich um einen hohen Wert handelt!

3. Am sichersten ist per Nachnahme zu versenden! Dann bekommt der Verkäufer das Paket nur, wenn er bezahlt sonst wird es nicht ausgehändigt. dauert zwar etwas länger bis das Geld auf deinem Konto ist aber ist sicherer.

4. Ich hoffe du lernst aus dem Dilemma :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GandalfHobbit
05.02.2017, 01:54

Aber der Käufer trägt doch das Versandrisiko oder nicht? 

0

Sorry aber du hast unversichert verschickt? Dann hoffe ich, dass der Wert der Ware nicht zu groß war. Du wirst nämlich niemals das Geld sehen. Weil du dem Käufer nichts nachweisen kannst. Rechtlich ist da nichts zu machen.

Lerne aus der Geschichte für die Zukunft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GandalfHobbit
05.02.2017, 01:45

Aber der Käufer war mit unversichertem Versand einverstanden somit trägt er doch das versandrisiko oder nicht?

0

Kleinanzeigen ist eben nur für Barverkauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?