Als verkäufer die versandkosten zwei mal zahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

@ ChillBuddy

War es das Regal aus der anderen Frage, das du gut verpackt hast?

Wie sollen denn dann Kratzer beim Versand rankommen. Wegen 10 Euro wird da gar nichts passieren.

Du hast doch alles in der Anzeige beschrieben, warum willst du dann das Regal zurücknehmen?

Um solche Dinge bei Käufer zu vermeiden, verkaufe deine Ware per Abholung, dafür ist ebay kleinanzeigen ausgelegt..

ChillBuddy 07.07.2017, 17:29

Ja das Regal meine ich, und danke für die Hilfe.

0

Folgendes macht mich gerade stutzig:

Da der Artikel Kratzer bekommen hat, welche durch den Versand passiert sind.

Das bedeutet doch eigentlich, das du den Artikel nicht richtig verpackt hast oder wie kommst du darauf, das es durch den Versand zu schaden kam?

Was steht denn in der Beschreibung, in welchem Zustand der Artikel sein müsste?

* Das alles hat nichts mit Garantie oder Rückgaberecht zu tun. Es handelt sich dann hier um eine Gewährleistung. Wenn der Artikel also durch die Kratzer unbrauchbar oder nur eingeschränkt brauchbar ist, dann bist du in der Pflicht.

ChillBuddy 07.07.2017, 17:31

Das Regal hat nur äußerliche Kratzer, es behindert nichts nur äußerlich. Also das Regal habe ich meiner meinung nach gut verpackt und war noch ohne kratzer, dort angekommen hat es paar kratzer beim käufer.

0
ronnyarmin 07.07.2017, 18:00
@ChillBuddy

Damit bestätigst du chanfans Verutung, dass das Regal schlecht verpackt war.

Es entspricht nicht mehr der Beschreibung, wodurch du den Kaufvertrag nicht erfüllt hast. Da helfen, auch das chanfan schon geschrieben, auch so unsinnge Sätze wie 'keine Garantie, kein Rückgaberecht' nichts,

0

Deine unzureichende Verpackung hatt einen Versandschaden verursacht. Somit bist du zu Schadenersatz verpflichtet. Der da wäre:

Erstattung der Versandkosten Hinsendung plus des Verlaufpreises.

Möchtest du das Regal zurückgeschickt haben, hast du auch diese Kosten zu übernehmen.

Es gibt sowas wie ein Rückgaberecht nicht, also musst du auch keine Rückgabe ausschließen. Viele Firmen bieten Rücknahme aus Kulanz an, damit die Leute mehr kaufen.

Den Rest hast du ja schon in meiner anderen Antwort gelesen.

Wenn es ein Paket war, würde ich den Schaden, wenn er wirklich durch den Transport entstanden ist, DHL melden. Wie das geht, findest du dort auf der Homepage. Wenn Ihr Glück habt, bekommt Ihr Kaufpreis und Porto erstattet. Aber es ist ein bisschen Papierkram.

ronnyarmin 07.07.2017, 18:02

Warum sollten DHL und damit alle Kunden dafür bezahlen, wenn der Absender den Artikel nicht richtig verpackt?

Zu Recht wird es DHL ablehnen, den Versandschaden zu übernehmen.

1

Was möchtest Du wissen?