Als Vater das Baby nehmen - Mutter kein Interesse

8 Antworten

Hallo,

Sieht ja nicht gerade so toll bei euch aus. So lange ihr noch zusammen lebt hast du noch keinen Druck mit der Wohnungssuche. Ich würde jemanden Vertrautes hinzuziehen, die Eltern, Freunde oder Bekannte. Die wissen mehr über dich und dein Leben, wissen auf das du stehst oder nicht und du kannst die sicher sein und auf ihre Hilfe zählen. Suche dir einen den du schon lange kennst und auf den du dich verlassen kannst. Ich kann nicht sagen wie es bei euch finanziell aussieht, deswegen möchte ich nicht so gerne ein Urteil sagen aber ich würde täglich in Zeitungen, in Internet und mich bei Kollegen etc. informieren. Ich wünsche euch viel Glück. Besonders dem kleinen Gute Besserung!!!!! 

Es liest sich, als hätte sie massive psychische Probleme, mit sich selbst und wohl auch mit dem Kind. Es gibt das Krankheitsbild einer schweren Wochenbettdepression, wo die Mütter instinktiv das Kind ablehnen und nicht lieb haben können, aber das auch selbst nicht ändern können.

Du solltest zum Wohl des Kindes entscheiden und dir Hilfe beim Jugendamt holen. Einfach so das Kind gegen ihr Einverständnis mitnehmen würde ich dir nicht raten.

Aber du könntest ja zu ihr in einem passenden Moment sagen, daß du sie entlasten willst und sie dann ja von allem ihre Ruhe hat und ob das okay ist wenn du mit dem Kind gehst. Vielleicht sagt sie "ja"...

Wenn ihr verheiratet seid, kannst du auch das alleinige Sorgerecht beantragen.

Ich würde mit dem Kleinen zum Jugendamt gehen und dort um Rat fragen. Ich glaube nicht, dass du von heute auf Morgen eine Wohnung bekommst. Du musst dir überlegen, was du mit dem Kleinen machst, wenn du arbeitest. Gibst du es gleich in eine Kita? Würde ic hnicht machen, wenn er eh schon einen schlechten Start hatte.

Was möchtest Du wissen?