Als teenie antidepressiva?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, in dem Alter kann man bei strenger Indikation bereits Antidepressiva verschrieben bekommen.

Die gleichen Nebenwirkungen wie bei Erwachsenen können auftreten, inwiefern das schädlich für dich ist bzw sein kann und ob es das wert ist, musst du mit deinem Arzt zusammen beurteilen.

Sorry - ich meinte "ungesund", nicht "schädlich".

0

Hallo 7blueberry7,

zuerst einmal tut es mir leid, dass es dir im Moment nicht gut geht. Wer hat dir denn die Depression diagnostiziert bzw. bist du in Therapie und wenn ja, hilft dir das?

Es werden sehr wohl auch Jugendlich medikamentös mit Antidepressiva behandelt! Diese werden aber nur von einem Arzt, also vom Jugendpsychiater verschrieben, an den dich der Psychologe überweist, wenn er es für nötig hält.

Das funktioniert so, dass der behandelnde Psychologe die Medikation therapieunterstützend einsetzt, um mit dem Patienten richtig "arbeiten" zu können. Du kannst also nicht einfach dort hingehen und sagen, dass du gerade Lust auf Antidepressiva hast ;-).

Das sind Psychopharmaka und diese sind nicht ohne Nebenwirkungen, solltest du welche bekommen, solltest du dich also darauf einstellen. Aber bei entsprechendem Leidensdruck sind die Nebenwirkungen doch nebensächlich!

Alles Gute,

Cleo :-)

Ich habe in der Klinik Antidepressiva genommen.
Düm. mste Entscheidung überhaupt. Mir ging es zwar nicht mehr schlecht ... aber auch nicht gut. Mir war alles egal. Ob ich lebe, wie ich aussah, dass andere sich sorgten... und dank meiner vorherigen Suizidgedanken, hatte ich einen Suizidversuch. Es war mir halt alles egal.
danach wurde sofort alles recht schnell abgesetzt.

Und nebenbei: ohne Therapie bringen dir die Medis nix. Sie können die Ursache nicht beheben, das kann nur eine Therapie. Aber sie könnten dämpfen. Das jedoch auch nicht zu lange, denn viele machen abhängig und die, die nicht abhängig machen, bringen meistens die schlimmsten Nebenwirkungen.

Nimm eine ordentliche Therapie in Angriff! Sonst wird es nie besser!

Antidepressiva greifen in die "Hirnchemie" ein, also genauer in den Haushalt der Neurotransmitter. Je nach Art der Neuroleptika wird etwas gehemmt oder verstärkt.  

Willst du das wirklich? also "künstlich" auf den normalen weg gebracht werden? 

Ich hab gelesen, dass aufgrund der mangelnden Fachkräfte heute, eine medikamentöse, einer psychotherapeutischen Behandlung vorgezogen wird... aber ob das wirklich gut und sinnvoll ist?

Ich denke nicht.

Vielen Dank endlich mal eine Hilfreiche Antwort. Ich will einfach nur glücklich werden...wenn es keinen anderen Weg gibt was soll ich dann tun... Ich weiss nicht mehr weiter es ist mir egal...

1
@7blueberry7

was meinst du mit "glücklich werden"? 

ich bin von folgendem überzeugt, hab den tieferen sinn dahinter für mich selbst aber leider auch noch nicht gefunden... glücklich werden nur die, die sich selbst akzeptieren.

0

Woher weißt du, dass du an Depressionen leidest?

Was möchtest Du wissen?