Als Teenager mit rauchen anfangen. Wie schnell wird das Alterungsprozess vom rauchen beschleunigt?

10 Antworten

von einer Zigarette am Tag kann das nicht kommen. Ist an sich ein gutes Zeichen, wenn man nach 4 bis 7 Jahren Rauchen sein Pensum auf 1 Zigarette proTag halten kann. Die von dir geschilderten Symptome, deuten eher auf sehr wenig Schlaf oder anderen, die Gesundheit stark schädigenden Lebenswandel. Das typische äußere Erscheinungsbild langjährigen Rauchens ist graue Gesichtshaut, gern auch fleckig und schlaff und frühe Faltenbildung. Bei 20 Zigaretten proTag tritt das deutlich im Alter von etwa 30 bis 40 Jahren auf. Vom inneren Erscheinungsbild wollen wir hier nicht reden. Soll ja bald entsprechende Bilder auf den Zigarettenschachteln geben. Schade, dass man nicht auch den inneren Gestank auf die Zigarettenschachteln aufbringen kann.

Rauchen schädigt gewiß auch das Aussehen, fördert beispielsweise die Faltenbildung. Viel schlimmer aber ist der Schaden der nicht sehen ist. Ich habe etliche Raucher aus meinem Umkreis erlebt die zwischen 40 und 50 Jahren an Krebs verstorben sind. Die durchschnittliche Lebensdauer liegt bei 80 Jahren.

Es ist lange bekannt, dass Rauchen die Alterung beschleunigt.

Aber nach popeligen vier Jahren zu jeweils einer täglichen Zigarette? Das sind insgesamt ca. 1.400 Stück. Ein echter Raucher verqualmt das in 2 Monaten!

Und bei denen zeigen sich Folgen nach Jahren. Ich kannte auch ein Mädchen, das mit 13 angefangen hatte, aber mit 14 eine Schachtel pro Tag geleert hat. Dazu kam ein sehr regelmässiger Konsum von Hasch.

Als ich sie 10 Jahre später vergangenes Jahr wieder gesehen habe, erschien sie mir wie 30 und nicht wie Mitte 20.

Aber rechne mal aus, welche Mengen Tabak und Cannabis sie in dem Zeitraum aufgenommen hat.

Du bildest Dir da eher was ein. Vermutlich überträgst Du Deine Ängste vor dem "Hässlich-Werden" auf andere. Das ist eher ein Problem von Dir mit Dir als das von irgendwelchen anderen Mädchen.

Was möchtest Du wissen?