als Tagesmutter geringfügig selbständig und Teilzeit angestellt

2 Antworten

was willst jetzt genau wissen? die 350€ sind nicht in der einkommensteuererklärung auszuführen. Wenn du jetzt noch nen weitern job machst, ist der halt lohnsteuerpflichtig... und das was du verdienst, wird abzüglich der werbungskosten auf den verdienst deines Mannes aufgerechnet. und von dem aufgerechneten wert wird dann die Steuer ermittelt. So viel kann ich sagen. Ihr werdet mehr steuer zahlen müssen. aber ihr bekommt auch mehr aufs Konto. Ach ja SV-Beiträge sind da natürlich auch noch abzuziehn

Du schreibst dass die 350 Euro in der Einkommenssteuererklärung nicht auszuführen sind. Das stimmt nicht. Seit 2009 müssen Tagesmütter ab dem 1. Euro Steuern zahlen. Wie sieht es denn dann aus mit der Teilzeittätigkeit , wenn ich für den Job der Tamu eben schon steuern zahle?

0

Als Ehegattin bist du automatisch über den Ehegatten mitversichert. Sofern die Lohnabrechnung als Minijob erfolgt, bei dem die Lohnsteuer pauschaliert wird und der Arbeitgeber zahlt, muss es nicht erklärt werden, da die Einkommensteuer mit 2% vom Lohn abgegolten ist. Wenn keine pauschale Lohnsteuer erhoben wird, musst du es ganz normal in Anlage N eintragen.

Siehe auch mein Tipp zu Minijobs und Abrechnungsarten.

Steuersatz 3 - Prozentangabe?

Servus zusammen,


ich bin bin verheiratet und besitze daher die Steuerklasse 3 meine Frau 5.

wir haben drei Kinder und ich bezahle keine Kirchensteuer.

Angenommen ich verdiene 8000 Euro im Monat, wieviel Prozent bezahle ich Steuer bzw wieviel bleibt am Ende übrig?

ich kann nirgendswo eine Prozentangabe finden?

ich habe gedacht in meiner Situation müssen insgesamt 35% (2800€) abgezogen werden so dass ca 5200€ übrig bleibt.


Kann jemand der Ahnung hat meine Kalkulation bestätigen ? Mir geht es wirklich um den finalen Prozentwert der abgezogen wird.


Vielen Lieben Dank

...zur Frage

Lohnerhöhung Leiharbeit Steuern?

Hallo zusammen :)

Folgendes Anliegen ich arbeite seit zwei Jahren bei einem Personaldienstleister bzw Leiharbeitsunternehmen habe derzeit einen Grundlohn von 16.34 Euro plus 25% Nachtschicht zulage nun beträgt mein Grundlohn die Stunde 19.52 die Stunde zzgl 25 % Nachtschichtzulagen

Nun zur Frage :) aufgepasst !

ändert sich für mich Steuerlich irgendwas d.h bleibt mir bei Steuerklasse 1 24 Jahre Alt wohnhaft NRW weniger oder mehr so das ich in eine andere Abrechnung oder ähnliches Falle

...zur Frage

Wenn man eine Arbeitsstelle als Teilzeit hat und noch ein Nebenjob (geringfügig) machen will kann man es machen?

ohne das Finanzamt was abzieht oder wird es da was abgezogen?

Wenn da nichts abgezogen wird bis wie viel Euro kann sie noch arbeiten wenn sie eine Teilzeitstelle hat ohne das Finanzamt was abzieht?

...zur Frage

Teilzeit oder 450 € Job, was ist steuerlich besser?

Sachlage: Ich (Steuerklasse 3) bin in Vollzeit angestellt und war bisher Alleinverdiener in der Familie. Meine Frau hat nach der Elternzeit einen 450 € Job (ca. 50 Stunden im Monat) angenommen. Nun hat sie von ihrem Arbeitgeber das Angebot bekommen, in die Teilzeit-Anstellung zu wechseln. Da ich Bekannten gehört habe, dass man hier aufpassen muss, bzgl. der Besteuerung, sind wir nun auf der Suche nach dem richtigen Lösung. Sie würde ja dann in Steuerklasse 5 kommen. Ab welchen Bruttobetrag monatlich lohnt sich die Teilzeitstelle um im Lohnsteuerjahresausgleich nicht schlechter dargestellt zu sein als wenn sie den abzugsfreien 450 € Job behält. Nicht dass am Ende des Jahres das Große Erwachen in Form von Nachzahlungen ans FA kommt. Wir werden gemeinsam veranlagt.

Vielen Dank für eure Antworten/Vorschläge/Hilfe

...zur Frage

steuern zu hoch angesetzt was meint ihr?

ich habe mich bischen damit befasst was man alles an Steuern zahlt, da in nichtmal 2 Jahren ich auch ins Berufsleben einsteige. als ich gesehen habe was da alles abgerechnet wird hatte ich fast schon Brechreiz wen man bedenkt das der Staat 3mrd Überschuss hat und nie irgendwo investiert wo man es braucht. man zahlt je nach Steuerklasse Lohnsteuer zwischen 15-45% davon 5,5%Solidaritätssteuer davon 8%kirchensteuer Krankenversicherung zwischen 12 und 15,8% 19,9%Rentenversicherung 1,7 bis 1,9 % pflegegersicherung und 4,2 %arbeitsversicherung und das schönste ist es gibt auch noch die indirekten Steuern Tabak,kfz,hundesteuer usw...

meine Frage worauf ich hinaus will. findet ihr der Staat übertreibt und stimmt es das die 5,5%Solidaritätssteuer bald wegfallen sollen, auf Grund einer Umverteilung und was habt ihr so an Erfahrungen mit Steuern. ich habe sogar mal gelesen das so wie es jezt ist sogar Ordnungswidrig ist oder übertreibe ich in diesem Thema und habe als 15 jähriger keine Ahnung von dem was ich da sage. den meinnen Berechnungen verdient jemand der 2375 Euro brutto verdient nur 1732,13euro netto übrig.

...zur Frage

Zweitjob Steuerklasse

Hallo,

ich mache gerade meinen Bundesfreiwilligendienst und verdiene da ein sogenanntes Taschengeld. Habe jetzt aber noch einen Nebenjob, bei dem ich über 450 Euro verdiene. Meine Frage ist jetzt, was ich als meinen Haupt und meinen Nebenberuf angeben soll, also steuerlich gesehen. Auf eine Taschengeld werden ja zum Beispiel keine Steuern erhoben.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?