Als Student sind die Ausgaben fuer Kleidung ( Eingeschlossen unterwäsche und schue ) 1000 EUr pro Jahr zu viel?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Zu viel" ist subjektiv. Wenn die Frage sich darauf bezieht, ob man auch mit weniger gut zurecht kommen kann: definitiv. Wenn du Geldsorgen hast und überlegst, wo du sparen könntest, wäre bei 1000€ im Jahr Kleidung auf jeden Fall ein guter Ansatz. Hängt halt auch davon ab, wie wichtig es dir ist. Wenn du Kleidung liebst und selbst Designer sein möchtest, ist es evtl. auch angemessen, etwas mehr Geld dafür auszugeben. Du musst dir halt bewusst sein, was du dafür opferst. Hast du nur Angst davor, trendmäßig zurückzufallen, oder hast du einen grundsätzlichen Ekel vor Second Hand Klamotten, wird es Zeit dafür, sich mit deinem Weltbild zu befassen und ein besseres Selbstbewusstsein zu entwickeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an wie viel du zur Verfügung hast (finanziell). Ich gebe sogar noch bei weitem mehr aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maconame
23.04.2016, 14:17

Warum hast du alle meinen Fragen geantwortet ? :D aber du bist sehr lustig :D

0
Kommentar von Emelya
23.04.2016, 16:13

Haben mich angesprochen 😎😋

0

nur label; kommt nicht hin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darauf an, was man sich leisten kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

habe gelesen das Studenten im Schnitt 50 Euro/Monat für Kleidung ausgeben.

Ist ca 4-5 Jahre her.

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?