Als Student Lohnsteuerjahresausgleich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die grundlegendste Frage ist, ob Du überhaupt Steuern gezahlt hast. Bei dem 450,-€- Job ganz sicher nicht, da dieser in der Regel durch den Arbeitgeber pauschal besteuert wird und somit für Dich steuerfrei ist. Die Tätigkeit im 2. Semester wäre zu prüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
blackd1993 20.11.2015, 11:10

Mir steht als Student doch aber zu die Fahrten anzugeben?

0
123dieanni 20.11.2015, 11:12
@blackd1993

Wenn das Einkommen steuerfrei ist, dann können auch die Fahrtkosten zur Arbeit nicht geltend gemacht werden. Die Fahrten zur Uni kannst Du geltend machen, aber was nützt es, wenn Du keine Steuern gezahlt hast und somit keine Steuererstattung erhältst?

0
kevin1905 20.11.2015, 17:04
@blackd1993

Mir steht als Student doch aber zu die Fahrten anzugeben?

Zur Uni ja, aber bei einem Erststudium werden die wohl nicht als Werbungskosten anerkannt (kannst du gegen Einspruch erheben da dies bezüglich ein Verfahren vor dem BVerfG anhängig ist) und Sonderausgaben führen nicht zu einem Verlustvortrag.

Der Minijob ist pauschal abgegolten, da darfst du ebenfalls nichts angeben.

0

Der 450 Job wurde nicht auf Lohnsteuerkarte abgerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kevin1905 20.11.2015, 17:05

Das ist seit 2013 gar kein Arbeitsverhältnis mehr.

Ein pauschal besteuerter Minijob verursacht keine anzusetzenden Kosten.

0

Was möchtest Du wissen?