Als sparkassenmitarbeiter Kredit bei einer anderen Bank?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

nun,das solltest du als Sparkassenmitarbeiter doch selber wissen :-)

Außerdem bekommen MA der Banken doch im Normalfall Personal-Kredite von deren Konditionen  normale Bürger nur träumen können.

Ich war Angestellter der Deutschen Bank AG und als ich einen Kredit für mein Haus brauchte habe ich natürlich die Konditionen anderer banken mit dem Personalkredit verglichen. Sie Spardabank war trotz Personalrabatt immernoch 0,50% vom Zins billiger als die Deutsche Bank. Daher habe ich den Kredit natürlich bei der Spardabank aufgenommen. Die Deutsche Bank hat natürlich nichts davon erfahren, außer daß ich eine Einzugsermächtigung für mein Konto auf der Deutschen Bank gegeben habe.

Daher kannst Du sorglos auch andere Banken ins Boot nehmen. 

Sei Detusche Bank wie auch viele andere Institute gehören nicht wie die  Sparkassen  zur Gruppe der öffentlich-rechtlichen
Kreditinstitute.


Da gelten halt andere Spielregeln.

1

Es ist nicht gerne gesehen, wenn Sparkassenmitarbeiter dem eigenen Haus "fremd" gehen!

Immerhin genießen sei innerhalb des Hauses ein hohes Vertrauen, welches bei unkonrollierten finazierugnen außerhalb leicht beschädigt werden könnt; das ist in keiner Weise karriereförderlich, auch wenn man Ihen dies nicht offen sagt.

Häufig halten Sparkassen auch für die eigenen Mitarbeiter Vorzugskonditionen bereit, auch wenn dabei der geldwerte Vorteil steuerpflichtig ist.

Es ist Unsinn was Du schreibst. Jeder kann überall seine Geschäfte machen. Das geht dem Arbeitgeber nichts an. Zudem muss die eigene Sparkasse nicht die beste Konditionen haben, wie mein Fall geschildert hat. 

1
@christl10

Die Sparkassen gehören zur Gruppe der öffentlich-rechtlichen
Kreditinstitute.

Da gelten nicht die gleichen Bestimmugenn wie im übrigen Gecschäftsleben!

Man solle sich an die Dienstanweisungen halten, wenn man keine Nachteile in Kauf nehmen möchte!

Sie scheinen kein Sparkassenmitarbeiter zu sein!?!

0

Was gehen deinen Arbeitgeber deine privaten Dinge an? Nicht jeder Opel Mitarbeiter muss auch Opel fahren. Coca Cola Mitarbeiter dürfen auch Pepsi trinken usw. Privat kannst du machen was du willst. Da bist du keinem Rechenschaft schuldig.

Vorsicht!

Bei Banken und vor allem Sparkassen ist in der Beziehung die Welt ein klein wenig anders!


Die Sparkassen gehören zur Gruppe der öffentlich-rechtlichen
Kreditinstitute.


Es gibt  Dienstanweisungen und Verpflichtungen, an die Mitarbeiter gebunden sind.

Sie scheinen da keinen Einblick zu haben!?!

0
@schelm1

Ich bin zwar kein Sparkassen-Mitarbeiter und auch kein Banker, habe aber im Öffentlichen Dienst sehr lange gearbeitet.

Ja, ich kann mir vorstellen, dass dieses "Fremdgehen" nicht gern gesehen ist und der Karriere nicht zuträglich sein kann.

Aber Nein, auch ein Arbeitsvertrag des Staates darf nicht so in die privaten Rechte seiner Angestellten eingreifen das er seine Wahl nicht mehr frei treffen darf.

Mir ist auch ein Fall einer Raiffeisenbank Angestellten bekannt, die ihr Haus bei der Ing Diba finanziert. Nicht öffentlich rechtlich, aber genauso steif.

Ich würde meinem Arbeitgeber eine faire Chance geben aber wenn es woanders günstiger ist.. Niemand hat was zu verschenken, oder? Vielleicht klappt es ja bei einem anderen Produkt der Sparkasse mal.

0

Was möchtest Du wissen?