Als Selbständiger Privatkonto eröffnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja dies ist möglich!

Man muss in deinem Fall unterscheiden zwischen Privatperson (natürliche Person) und Einzelunternehmen.

Denn auch du hast als Privatperson hast Ausgaben, wie Miete, Nebenkosten, Lebenserhaltungskosten .... usw. 

Wie du schon richtig gesagt hast "Haushaltskosten".   :-)

Diese musst du sogar von deinem Privatkonto zahlen. 

Sonst bekommst du ärger mit dem Finanzamt.

 Wenn es nur zum Haushalten gedacht ist sprich für privaten Abbuchungen. Würde ich vielleicht ein Online-Konto vorschlagen.Die sind sehr günstig.

Die Bank musst du dir aber aussuchen. 

Das kommt darauf an, was du erwartest. Ob du zum Beispiel eine bestimmte Ansprechperson (Berater) möchtest. Dann wäre vielleicht eine Direktbank nicht ratsam.


Dass es möglich und auch empfehlenswert ist, haben ja schon andere gesagt. Sobald die Überträge dorthin einigermaßen regelmäßig sind und eine Höhe von ab 1.500 € ausmachen, bieten viele Banken das auch kostenlos an.

Es ist wohl auch ganz schlau, das Geschäftskonto bei einer anderen Bank zu führen wie das Privatkonto, damit Schwierigkeiten bei einem Konto nicht zur Blockade des anderen Kontos führen können.

Allerdings rechnen einige Kreditinstitute wegen der Negativzinsen herum, ob sie weiterhin kostenlosen Konten anbieten wollen - insofern kann die heute günstigste Bank sich bald verteuern, so dass man da aufmerksam bleiben sollte.

Es ist wohl auch ganz schlau, das Geschäftskonto bei einer anderen Bank
zu führen wie das Privatkonto, damit Schwierigkeiten bei einem Konto
nicht zur Blockade des anderen Kontos führen können.

Richtig, guter Tipp.

Kosten:

Wenn man etwas sucht, findet man aber immer noch genug kostenlose Konten ohne Bedingungen. Aufpassen kann aber nie schaden.

1

Das ist überhaupt kein Problem!

Da kannst du zu jeder Bank. Du gibst einfach an du bist Selbstständig! und fertig.

Du nutzt das Konto ja nur Privat und nicht geschäftlich.

Das Konto kannst du bei jeder Bank eröffnen.

Achte auf die Kontoführungskosten MfG

Was möchtest Du wissen?