Als Schweizer in Deutschland mit 80 in der 60er Zone geblitzt?

10 Antworten

Hallo!

das Schlimmste (was nicht der fall ist) was Dir als Schweizer passieren könnte, ist dass Du ein Fahrverbot in Deutschland bekommst. Aber auch nur in Deutschland, in anderen Ländern inkl. Deiner Heimat darfst Du weiterhin fahren.

Aus Schweizer Sicht droht Dir nichts weiteres, die Schweiz hilft lediglich beim Vollstrecken, ordnet aber keine eigenen Konsequenzen bei Dir an.

Wenn Du also die 100 Euro bezahlt hast, ist der Fall gegessen, der eventuell 1 Punkt Punkte werden auf Dein "Deutsches Konto" in Flensburg gutgeschrieben und nach zwei Jahren wieder gelöscht, wenn bis dahin keine weiteren Punkte dazukommen.

Danke Dir vielmals! Habe im Internet eben etwas dubioses dazu gelesen. Mir wurde tatsächlich angegeben, dass ich mein Führerschein auch in der Schweiz wegen dieser Panne verlieren könnte.

1
@JayJayGoala

Erstens ist das keine Panne sondern eine Ordnugnswidrigkeit und zweitens verliert niemand wegen "nur" 20 zuviel den Schein.

1
@JayJayGoala

Müsstest das (was nicht legal) ist, auf einen Kollegen , bekannten sein Namen machen✌

0
@JayJayGoala

Da das nur eine Ordnungswidrigkeit ist, geht das meines Wissens nicht an die Schweizer Polizei. Kannst also glaube ich entspannen.

2

Genau so wie sie in Deutschland für alle gelten. Das Herkunftsland von Fahrzeugführer oder die Zulassung vom Fahrzeug ändert nicht das Strafmaß.

Außerorts nehme ich an?

16 bis 20 km/h außerorts

  • 30 €
  • keine Punkte
  • kein Fahrverbot

21 bis 25 km/h außerorts

  • 70 €
  • 1 Punkt
  • kein Fahrverbot

Quelle: https://www.adac.de/der-adac/rechtsberatung/bussgeld-punkte/bussgeldrechner/

Woher ich das weiß:Recherche

Als Schweizer darfst du natürlich so schnell fahren wie du willst. Das ist wie Diplomatenstatus.

Was möchtest Du wissen?