Als Schüler 20 Stunden die Woche arbeiten?

3 Antworten

Keine Einkommensgrenze – aber schädliche Einkünfte

Wie bereits Eingangs erwähnt, ist die Einkommensgrenze vollständig
entfallen. Dafür wurden beim Kindergeld für Auszubildende in der zweiten
oder einer weiteren Ausbildung andere Kriterien eingeführt. In den
Dienstanweisungen der Familienkassen ist von „schädlichen Einkünften“
die Rede. Als schädlich ist eine

Erwerbstätigkeit von

mehr als 20 Stunden pro Woche

anzusehen.

Bezüglich der Waisenrente habe ich nichts gefunden. Vielleicht noch mal selber schauen (googlen)

0

H Knife,

Kindergeld und Halbwaisenrente sind nicht das Problem, da bereits in 2012 die Einkommensgrenze für den Kindergeldanspruch ganz abgeschafft wurden sowie im Juli 2016 auch die Anrechnung von Einkommen bei der HWR.

Mit 540 € hast du keinen Minijob mehr, sondern einen Midijob und somit verlierst du den kostenlosen Familien(kranken)schutz über die Mutter :-((

Netto bekommst du gerade mal 463,86 € beim Minijob, also 13,68 € mehr als beim Minijob. Ob sich dies für dich rechnet, mußt du entscheiden...

Gruß siola55

www.aok-business.de/hessen/tools-service/gehaltsrechner/gehaltsrechner-2017/

Netto bekommst du gerade mal 463,86 € beim Minijob,...

Sorry - sollte natürlich Midijob heißen...

0

540 € mtl. Bruttolohn wäre bei 20 Stdn./Woche ja ein Hungerlohn - der Mindestlohn wäre hier ca. 760 Euro ;-)

0

wenn du es mit der schule hinbekommst

Bekomme ich weiterhin Kindergeld und Halbwaisenrente?

Hallo, Ich werde Ende Juni mein Abi haben und moechte dann fuer ein Jahr Teilzeit arbeiten (+450€ Job am WE), bevor ich dann anfangen moechte zu studieren. Kann ich mich bei meiner Rentenversicherung einfach ausbildungssuchend melden? Bekomme ich dann weiterhin Kindergeld und Halbwaisenrente? Wie soll ich vorgehen, damit ich diese nicht verliere?

Liebe Gruesse! Lisa

...zur Frage

Werkstudent/Halbwaisenrente/Kindergeld/Bafög?

Hallo zusammen,

ich habe während des Studiums bislang Halbwaisenrente, Kindergeld und Bafög bezogen.

Ab April habe ich eine Werkstudentenstelle, die mit 12€ die Stunde vergütet wird. Ich werde 15h die Woche arbeiten.

Bafög bekomme ich dadurch ja wahrscheinlich nicht mehr oder? Kann mir jemand sagen, ob ich noch Halbwaisenrente bekomme und, ob die Beiträge für die Krankenkasse, die laut Internet bei einer Werkstudententätigkeit entfallen(?) bei mir dann doch anfallen, da ich über die Rente versichert bin?

Ich habe gerade etwas Angst, dass sich der Job finanziell so gar nicht lohnt, weil ich nichts anderes mehr bekomme und von dem Bruttolohn recht viel ab geht und ich somit trotz viel Arbeit weniger Geld zur Verfügung habe als jetzt.

Falls mir jemand helfen kann, da einen Durchblick zu bekommen, würde ich mich freuen.

Vielen Dank!

...zur Frage

Halbwaisenrente+Kindergeld bei Ausbildungsabbruch?

Ich bin momentan in einer Ausbildung und fühle mich dort absolut nicht wohl, zum einen weil es nicht der Richtige Ausbildungsberuf für mich ist und zum anderen weil das Firmenklima nicht gut ist. Ich bin auf der suche nach einer Neuen Ausbildungsstelle und habe auch schon eine Stelle sicher, aber erst zum 01.08.2017. Wenn ich nun meine Ausbildung kündige, aber auf 450€ Basis oder 20/25 Stunden die Wochen arbeiten gehe stehen mir dann Kindergeld und Halbwaisenrente zu oder nicht? Bin 18 Jahre alt. Ich freue mich über Hilfreiche Antworten! Lg.

...zur Frage

Bekomm ich dann noch Kindergeld?

Hallo,

Ich bin 20 Jahre alt und habe eine Stelle als Callcenter Agent bekommen. ich arbeite 30 stunden die Woche. Bekomm ich dann eigentlich dann noch Kindergeld?

...zur Frage

Halbwaise beihilfeberechtigt ohne Halbwaisenrente?

Hallo Leute, folgende Situation überblicke ich leider nicht mehr da komplett unterschiedliche Aussagen zusammengetragen wurden.

Ich studiere regulär an einer Hochschule und möchte 20 Stunden in der Woche arbeiten, habe auch eine Stelle wo ich 938€/Monat verdienen würde.

Damit fällt meine Halbwaisenrente weg(verstorbener Vater war Beamter, daher privatversichert), da ich über den Freibetrag komme. Kindergeld erhalte ich trotzdem und nun stellt sich für mich die Frage, ob ich weiterhin beihilfeberechtigt bin.

Auf meine Anfrage hin, ob dies davon abhängt wieviel ich verdiene, wurde mir mitgeteilt, dass ich lediglich Kindergeld beziehen müsste, um weiterhin beihilfeberechtigt zu sein.

Dies ist für mich wichtig, da sämtliche Versicherungen(Außer der gesetzlichen Rentenversicherung, die so oder so Pflicht ist) nämlich genau dann Pflicht sind, sobald ich eben nicht mehr beihilfeberechtigt bin.

Kindergeld sollte ich ja so oder so behalten dürfen, da es seit 2012 ja keine Einkommensgrenze mehr gibt.

TL;DR: Da mein Einkommen über der Grenze liegt, bekomme ich keine Halbwaisenrente mehr. Bedeutet dies, das ich nicht mehr beihilfeberechtigt bin oder hängt dies ausschließlich vom Kindergeld ab?

Schöne Grüße

...zur Frage

Anspruch Kindergeld u. Halbwaisenrente Zweitausbildung?

Hallo Ich mache gerade eine Ausbildung und fange im Dezember an neben der Ausbildung zu studieren. Das ist ein anerkanntes nebenberufliches Studium, 2x die Woche abends und alle 2 Samstage. Im Juni kommenden Jahres bin ich mit meiner Ausbildung fertig und werde dann Vollzeit angestellt, aber weiterhin studieren. Das Studium baut auf meiner Ausbildung auf, ist also nicht etwas vollkommen anderes. Ich bin 20 Jahre alt und werde zum Ende des Studiums 23 oder 24 sein. Wie sieht das nun aus mit Kindergeld und Halbwaisenrente?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?