Als Quereinsteiger Java-Entwickler werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du schonmal über eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung nachgedacht? Da hast du weniger Mathe, kannst aber coden. Irgendwas zu studieren, nur um später sagen zu können: "Ich hab studiert!", ist jetzt auch nicht so optimal. 

Ansonsten wäre Wirtschaftsinformatik noch am ehesten passend. Als Quereinsteiger in den anderen Fächern bringst du den Vorteil mit, dass du sowohl von deinem Fachgebiet (also z.B. Geografie) als auch von Entwicklung was verstehst. Nachteile sind aber, dass die Auswahl der Arbeitgeber eingeschränkt ist (dein Arbeitgeber müsste z.B. im Bereich Geografie tätig sein) und dass du in jeder Bewerbung verdammt gut argumentieren müsstest, warum du als Programmierer und nicht in den Fach, das du gelernt hast, arbeiten willst.

Wenn du Wirtschaftsinformatik studierst, programmierst du viel mit Java und kannst dann später beruflich mit Java programmieren. Du kannst dann Programmierer werden oder einen anderen Beruf wählen, welcher mehr in die Richtung z.B. BWL geht. Als Wirtschaftsinformatiker stehen dir  sozusagen alle Möglichkeiten zur Verfügung.

Das stimmt je nach Ausrichtung der Wirtschaftsinformatik an der jeweiligen Uni.

0
@W00dp3ckr

Ja, er kann aber auch Wahlfächer wählen und dann z.B. eher in Richtung Marketing oder Controlling usw. gehen.

0

Entwickler sind gesucht. Als Wirtschaftsinformatiker wirst Du wohl als Entwickler arbeiten können. Wirtschaftsinformatik ist aber nicht immer einfacher als Informatik, weil Du die wichtigsten Konzepte zweier Studiengänge verstehen musst.

An Deiner Stelle würde ich einen der von Dir genannten Studiengänge studieren oder eine Ausbildung machen und nebenbei an der Fernuni Hagen Kurse als Gasthörer belegen.

wirtschaftinformatik ist nix halbes, nix ganzes, das fach wird von den reinen informatikern und bwl'ern belächelt^^ ... naja und "entwickler" kann sich ja heute jeder nennen der ein editor geöffnet bekommt :D

0
@mrhashpipeotto

Die Leute, die die Stellen besetzen, wissen das aber auch. Daher wird das Geschäft für Blender immer schwerer.

0
@W00dp3ckr

Daher wird das Geschäft für Blender immer schwerer.

Wieso das denn? Blender ist ein tolles 3D-Grafikprogramm und das einzige mit dem Funktionsumfang, das kostenlos ist. Wenn man mit Blender klarkommt, findet man sicher auch einen Job.

(Und der Preis für den schlechtesten Wortwitz des Tages geht an ceevee.... :))

0

Was möchtest Du wissen?