Als psychisch instabiler Mensch in den Rettungsdienst?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Rettungsdienst oder Feuerwehr ist dann wirklich kein geeigneter Beruf für Dich. Selbst ganz gesunde Menschen aus dem Rettungsdienst oder der Feuerwehr müssen Bilder und Situationen verarbeiten, die sehr schwierig zu verarbeiten sind. Ein Mitglied der freiwilligen Feuerwehr hat bei einem Brand mal eine tote Frau gefunden, die er gut kannte, das war nicht einfach für ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht gibt es ja noch andere aufgabenbereiche für dich innerhalb eines krankenhauses, bei denen du zwar auch stress ausgesetzt bist, aber nicht in dem maße wie es bei den rettungssanitätern der fall ist. da musst du dich mal schlau machen.

borderline , depressionen und soziale phobien sind an und für sich schon heftigkeiten je nach ausprägung, da musst du etwas kleinere brötchen backen für den anfang. aber das ist dir ja auch klar, du musst richtig stabil werden und mit all dem umgehen können. keiner kann das von beginn an so richtig gut , also gib nicht auf. achtsamkeitsübungen helfen dir auch bei weiterer stabilisierung mit stress besser klar zu kommen. schau halt wie weit das gehen kann und je besser es wird, desto näher kommst du deinem eigentlichen berufswunsch. ich drücke dir die daumen, dass alles auf einen guten stand bei dir kommt und du gut mitten im leben stehen kannst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es tut mir leid dir zu sagen.. aber nein.. ich bin eigendlich ein total "kalter" Mensch und einfach knallhart.. aber ich bin seit dem tod eines 16 jährige der einen hirntumor hatte einfach fertig.. mich hat des so ausser Bahn geworfen.. ich habs jetzt noch nicht geschafft wider alles auf die reihe zu bekommen.. aber ich möchte damit abschließen indem ich zu seinem Grab gehe.. des alles ist vor 1,5 Jahren passiert..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
25.11.2016, 20:48

Tut mir Leid was dir passiert ist, ich hoffe du schaffst das.

0
Kommentar von sabsitabsi
25.11.2016, 20:51

Es wird nicht die einzige Person sein.. ich bin nun in der harmlosen Variante.. und zwar dem behindertentransport obwohl es da genauso passieren kann.. aber bald geh ich wieder zurück und eventuell sogar in die luftrettung... man muss mit Leuten reden können die gleiches erlebt haben.. ansonsten wird des nie was.. aber wenn man schon zuvor anfällig ist oder sonstiges is es nicht empfehlenswert

0

Aufgrund deiner Fragen an die Community würde ich dir psychatrische Hilfe empfehlen und das meine ich im Ernst. Ich bin mir sicher, dass ich nicht der erste bin der dir diese Empfehlung gibt und Anhand dieser Tatsache würde ich mal einen kleinen Gedanken daran "verschwenden" einen Schritt nach vorne zu tun und nicht nur immer zu denken alles ist Mist... Lass dir Helfen, nur ein gut gemeinter Ratschlag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
10.12.2016, 12:40

Hab ich schon, aber danke. Entschuldigung für die zweimal Pfeil unten, aber die Antworten auf die jeweiligen Fragen waren nicht so passend.

0

''Glaubt ihr, dass ich jemals im Rettungsdienst mit diesen Problemen arbeiten könnte oder dürfte?''

Ich befürchte daß du in deinem momentanen Zustand nicht zum Dienst im Rettungswesen geeignet bist. So wie du dich hier gerade erklärst, müsste ja noch ein zusätzlicher Sanitäter mitfahren um auf dich aufzupassen.

Werd' erstmal Gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
25.11.2016, 16:25

Da hast du wohl oder übel Recht.

Ein bisschen peinlich, dass für mich noch jemand mitfahren müsste, wenn das so wäre.

Ich danke dir für deine ehrliche Antwort.

1

bist du nicht zu geeignet, weil dort auch leid zu sehen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz kurz:

NEIN, tut mir leid aber für den Beruf bist du ungeeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
25.11.2016, 06:25

Immer? Egal, ob ich mich stabilisieren kann?

0
Kommentar von BigDreams007
25.11.2016, 06:29

JA - das wäre den Patienten sowie dir und deinem Kollegen gegenüber total unfair! Mittlerweile versucht man sowiso alles auf Notafallsanitäter umzuschulen und da kann ich dir garantieren, dass du den Aufnahmetest nicht mal bestehen würdest. Ich selbst habe Jahre lang in der Notaufnahme gearbeitet und kenne auch viel Notärzte, Sanitäter usw. und ich meine das nicht böse aber für die wärst du eine behinderung im Ausführen ihres Jobs! Gerade dein letzten Fragen "wie gehen Sanitäter mit Suizid um" usw. bestätigen das.

1
Kommentar von BigDreams007
25.11.2016, 09:01

Schon mal was von Google gehört?! Du wirst eben getestet in Deutsch, Mathe, Allgemeinwissen, Teamfähigkeit, und und und

0
Kommentar von BigDreams007
25.11.2016, 17:10

Gerne! Und suche dir einen anderen Job....es ist ja wirklich nich böse gemeint aber du findest bestimmt etwas was besser für dich ist :)

0

Leider nein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach was anderes, hab auch gelitten. Man kann nicht immer das machen was man will, ausser man arbeitet daran, dafür muss man an sich arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?