Als Privatperson Spenden sammeln für ehrenamtliche Hilfe, ohne Vereinszugehörigkeit o.ä.?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Paralgie,

wenn eine Privatperson "Spenden" sammelt, aber (als Privatperson immer) nicht gemeinnützig ist, bekommt sie einfach "Geschenke". Diese sind bis zu 20000 Euro (pro 10 Jahre) steuerfrei. Du kannst dann natürlich auch keine Spendenbescheinigung ausstellen. Wenn es um ein größeres Volumen geht und "Spender" richtig Steuern sparen könnten, könntet Ihr ja doch einen Verein gründen (mit 7 Leuten) und die Gemeinnützigkeit beantragen. Ob die für diese Aktion aber bewilligt wird, weiß ich nicht.

Hab ich die Frage damit beantwortet?

Lieben Gruß, Christoph

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paralgie
29.03.2016, 16:09

Ja hast du tatsächlich :) vielen Dank dafür.

Tatsächlich rentiert es sich in diesem Fall auch nicht einen Verein zu gründen, zumindest noch nicht. Und dann stellt sich natürlich auch die Frage, wollen wir das denn?

Ärgerlich ist die Sache mit der Spendenquittung zwar schon ein bisschen weil es den Anreiz natürlich erhöhen würde, aber da lässt sich eben nichts machen. So hoffen wir eben einfach die Hilfe an sich ist Anreiz genug.

0

Du könntest das mit Hilfe von Crowdfunding International machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?