Als Privatperson in der Schweiz Ware bestellen: keine Umsatzsteuer?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mal beim Finanzamt Hamm (Westf.) angerufen, die müssten es ja wissen. Dort sagte man mir, dass eine Privatperson nie mit dem Finanzamt bzgl. MwSt. / USt. kontakt hat.

Das beantwortet Deine Frage zwar nicht in vollem Umfang, aber zumindest ist m.E. eine Nachversteuerung / Einfuhrumsatzsteuer durch Dich nicht erforderlich.

Ob das schweizer Unternehmen eine korrekte Rechnung erstellt hat ist damit natürlich noch nicht beantwortet. Vielleicht kann das jemand anderes beantworten.

Und wenn das Unternehmen dem Gegenstück zur deutschen Kleinunternehmerregelung entspricht, gibt es nie Umsatzsteuer.

Mache Dir keine Gedanken über Dinge, die Dir kein Problem bereiten.

Oh ja, ich habe vergessen zu erwähnen, dass die Frage sich nicht auf ein CH-Kleinunternehmer bezieht. Danke.

Wenn der DE-Käufer ein Unternehmen ist muss er die deutsche Steuer bei Einfuhr "nachzahlen". Der Kern der Frage ist: Müsste das ein Privatkunde auch? Oder ist es falsch, dass der CH-Verkäufer eine Nullversteuerung durchgeführt hat?

0

Was möchtest Du wissen?