Als Physiotherapeut in Thailand

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man könnte sich vielleicht selbständig machen in einem Gebiet wo viele Deutsche sind aber ich denke das wird auch schwierig. In Thailand ist ja die Massage (gut, ist nicht Physiotherapie) Volkssport. Da braucht mann aber wenn dann schon einiges an Startkapital um mal ein oder zwei Jahre dort zu leben und sich einen Namen machen.

Ich lebe in und schreibe aus Thailand.

Leider muss ich dir sagen, dass du deinen Plan abschminken kannst bzw. dich auf ein anderes Land konzentrieren solltest. Du brauchst zum Arbeiten in Thailand eine staatliche Arbeitsgenehmigung und die wird nur ausgestellt fuer Arbeiten, die ein Thailaender nicht ausueben kann. Darueberhinaus musst Du in diesem Beruf thailaendisch und sehr gutes englisch koennen.

xxMaybeBabyxx 15.06.2014, 22:55

Danke für die Antwort! Aber ich werde auch andere Möglichkeiten finden. Was arbeitest du denn wenn ich fragen darf? Habe auch oft gelesen dass viele übers Internet arbeiten usw... Ich beharre nicht darauf, den Beruf um alles auf der Welt weiter zu machen.. Kennst du andere Möglichkeiten? @pluggy

0
Bast85 16.06.2014, 13:46
@xxMaybeBabyxx

Wenn du als Europäer ein Angestelltenverhältnis in Thailand eingehen möchtest, dann musst du unter anderem mind. 50.000 Baht/Monat verdienen. Und da beginnen in meinen Augen die Probleme: Mal abgesehen davon, dass - wie bereits von pluggy geschrieben - dein Berufszweig in Thailand nicht "unterbesetzt" ist und du somit mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Arbeitsgenehmigung erhalten würdest, wird dir auch keiner die 50.000 Mindestlohn für den Job zahlen. Tendenziell sind es primär betriebswirtschaftliche Berufe, wo du eine Chance hättest eine Arbeitsgenehmigung zu bekommen. Mit ganz viel Glück funktioniert es auch bei "irgendwas mit Medien", aber das ist auch eher die Seltenheit....

Einen klitzekleinen Hoffnungsschimmer sehe ich in deinem Beruf in großen Wellnesshotels, die viel deutsche Kundschaft haben. Aber selbst die werden sicher bevorzugt auf Thais zurückgreifen. Ich habe in meiner Bangkok-Zeit darüber hinaus auch deutsche Versicherungsmakler kennengelernt, die die deutsche Community abklappern und den Deutschen Versicherungen verkaufen. Ein undankbarer Job (ok, ist sicher Geschmackssache)....aber mit ganz viel Glück kommst du da auch als nicht Versicherungs-Mensch rein (und wirst entsprechend geschult).

VG

0
pluggy 17.06.2014, 13:57
@Bast85

Wellness-Hotels, die ein so grosses deutsches Klientel haben, dass ein Physiotherapeut davon leben kann, kenne ich keins. Seitdem in Deutschland Geiz geil ist, findet man kaum noch Deutsche in den gehobenen Hotelklassen. Dagegen Japaner, Chinesen. Russen und Koreaner.

Was diese Versicherungsmakler anbetrifft, arbeiten die schwarz und nur auf Erfolgsbasis. Faellt man auf, verliert man seine Aufenthaltserlaubnis.

Ich bleibe bei meinen vorher schon geschriebenen Feststellungen.

0

Was möchtest Du wissen?