Als Ovo-Lacto Vegetarier Leder tragen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

aufgrund der Überproduktion und dementsprechend schlechten Haltung und Behandlung

Was hat die Menge an Fleisch mit der Haltung zu tun? Wie kann das eine das andere implizieren? ääääää Fragezeichen...

3 mal kann diese ovo-laktische Vegetarierin sich fragen, was mit ihren Milchkühen passiert, wenn die Milchleistung nachlässt...

a) sie werden in Freiheit entlassen
b) gar nichts, nach dem Leben des Milch gebens löst sich die Milchkuh einfach in Luft auf
c) sie gründet mit ihren Kumpels ein Rentnerklub
oder d) sie wird geschlachtet

Achtung...Musik:

Antwort? .... Bingo....D....die wird geschlachtet und wird u.a. zu McDonalds geschickt, die ja öffentlich sagen, dass ihr Fleisch zum größten teil von Milchkühen kommt.

Aber naja.....man muss diese vegetarische Logik ja nicht verstehen zu brauchen.

Wie seht ihr das?

Mir ist das ehrlich gesagt egal was die Vegetarier tun. Die können gerne Leder tragen, Wolle tragen, Honig essen, Fleisch essen, Milch trinken, Fisch essen. Finde ich alles in Ordnung. Wer aber lieber zu Gruppengemeinschaften dazugehören will, muss halt nach den Gruppenregeln leben, die in irgendeiner Vegetarier-Bibel stehen.

Von mir aus können sie leben wie sie wollen. Ich will FREI leben und mir nicht von anderen vorschreiben lassen, was ich zu tun und zu lassen habe. Ich esse keine Pilze, dass heißt aber noch lange nicht, dass ich eine Pilzgruppe aufmache, ein Namensschild umhänge und irgendwelche Dinge verbiete. Dieser Anspruch hat nur der Vegetarismus und Veganismus. Das muss jeder selbst entscheiden warum er sich fremdbestimmen lassen will.

Was wäre ich für ein Mensch, wenn ich beispielsweise statt keine Pilze --> kein Fleisch äße und dann um zu der Gruppe der Gutmenschen zu gehören auch kein Leder tragen dürfte. Leute die mir das vorschreiben würde ich in den Hintern treten. Und dann wäre ich aus diesem Verein aber ganz schnell wieder draussen.

Ich will leben was ICH für richtig halte und nicht was andere Leute für richtig halten.

So seh ich das...

freundliche Weihnachtsgrüße
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
brooklyn84 22.12.2015, 23:53

@Omnivore08: Ich bin ja sellten einer Meinung, aber bei dir muss ich mich verbeugen^^ danke. fröhliche Weinachten an all die, die ihren eigenem Willensweg gehen ohne sich manipulieren zu lassen;-)

Ps. Gute Lederbekleidung. ist das schönste auf der Weld, um nichts lasse ich mir es von so ein Gemüsemoralapostel verbieten.,-)

1
Omnivore08 25.12.2015, 22:25

Danke für den Stern!

0

Deine Bekannte kann es für sich selbst verantworten.... Es ist ihre Entscheidung, inwieweit sie ihren Vegetarismus auslebt.

Ich wüßte nicht, warum ich sie moralaposteln sollte, selbst wenn ich ihrer Argumentation nicht so ganz folgen könnte.

Aber im Endeffekt hat sie recht mit den Abfallprodukten.....So wird z,B. aus Schweinedärmen  der Wirkstoff Heparin gewonnen, der zur Thromboseprophylaxe verwendet wird. Und die wenigsten Vegetarier würden ihn  im Bedarfsfall ablehnen..... Gleiches gilt für Surfactant aus Rinderlungen gewonnen - da wird auch kein vegetarisch eingestelltes Elternteil ablehnen, wenn das eigene zu früh geborene Kind den Wirkstoff braucht, damit die Lungen nicht kollabieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst bin vegetarier und würde niemals eine Lederjacke tragen. Ich ess auch Milch und Eier (bin also kein veganer) aber tote Tierische Produkte sind für mich ein No go.

Auserdem ist Leder meistens kein Abfallprodukt der Fleischindustrie sondern es werden Tiere eigens dafür gezüchtet. Ich möchte allerdings niemanden verurteilen nur weil er Lederjacken trägt. Ich denke jeder kan aufseine Art leben solange er glücklich damit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lenzing42 27.12.2015, 14:54

Außerdem ist Leder meistens kein Abfallprodukt der Fleischindustrie:

Da irrst du leider, Leder ist sehr wohl ein Abfallprodukt der Fleischindustrie.

Es werden nirgends Tiere eigens für die Lederproduktion im Gegensatz zur Fellerzeugung gezüchtet, wenn es so wäre, würde das Leder unbezahlbar sein.

0

Veganer verzichten auf sämtliche tierische Produkte. Vegetarier eigentlich auf Produkte, die erst durch die Tötung von Tieren gewonnen werden können. Für mich wäre deine Bekannte demnach keine wirkliche Vegetarierin.

Und wie hier schon geschrieben wurde: in einigen Ländern werden Tiere extra für die Lederproduktion gezüchtet und getötet. Das Leder landet dann auch hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegetarier verzichten nicht auf jegliche Tierischen Produkte. Nur auf Fleisch. Vegetarier essen trotz allem auch Käse und Eier, manche sogar Fisch.
Menschen, die auf tierische Produkte/Lebensmittel verzichten nennen sich Veganer, das ist nochmal ein Unterschied.
Wenn sie der Meinung ist, das es ok ist, echtleder zu tragen dann soll sie es tun. Aber Leder ist nicht immer ein Abfallprodukt. Viele Tiere werden gezüchtet das sie ein wundervolles Leder hergeben (gab schon viele Aufklärungen im TV darüber, als mit verstecken Kameras gefilmt wurde).
Wäre sie eine Veganerin, würde ich es nicht verstehen.
Man sollte den Unterschied zwischen den beiden Gruppen kennen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hagebuttenkeks 21.12.2015, 00:27

Vegetarier essen - streng genommen - nichts, das erst durch die Tötung von Tieren gewonnen werden kann. Lederwaren, Perlen, etc. sind demnach nicht konform mit dieser Lebensweise. Wenn solche Leute Fisch essen, so sind das Pescetarier.

1
Sabinalorena95 21.12.2015, 00:31

In der Frage steht '...und nicht wie ein Vegetarier auf jegliche Tierischen Produkte verzichtet'
Ich hab darauf geantwortet das Vegetarier auch Käse und MANCHMAL sogar Fisch essen.
Käse, Milch oder Eier werden nicht erst durch die Tötung der Tiere auf den Markt gebracht. In meinem Kommentar steht nicht, das sie Fleisch essen, nur Veganer verzichten auf alles, was mit Tieren zu tun hat. Das habe ich nur erklären wollen;)

0
Hagebuttenkeks 21.12.2015, 22:35
@Sabinalorena95

Ich hab darauf geantwortet das Vegetarier auch Käse und MANCHMAL sogar Fisch essen.

Wer sich Vegetarier nennt, aber Fisch isst, ist kein Vegetarier. Ganz gleich, wie oft oder selten er diesen zu sich nimmt. Er ist und bleibt dann ein Pescetarier.

Käse, Milch oder Eier werden nicht erst durch die Tötung der Tiere auf den Markt gebracht. In meinem Kommentar steht nicht, das sie Fleisch essen, nur Veganer verzichten auf alles, was mit Tieren zu tun hat. Das habe ich nur erklären wollen;)

Du verstehst mich nicht ganz. Veganer verzichten auf alles, das tierischen Ursprungs ist. Vegetarier dürfen streng genommen nichts essen, das erst gewonnen werden kann, wenn das Tier stirbt. Und dazu gehört eben Leder. Käse ist im Übrigen auch nicht immer vegetarisch. Wenn in diesem tierischer statt pflanzlicher Lab enthalten ist, ist dieser Käse nicht vegetarisch. Lab ist ein Enzym, das aus Kälbermägen gewonnen wird, wenn es tierischen Ursprungs ist. Und dass Vegetarier keinen Käse, Milch oder Eier konsumieren, habe ich nicht behauptet ;)

0
Sabinalorena95 21.12.2015, 00:34

Außerdem habe ich geschrieben, wenn sie der Meinung ist echtleder zu tragen soll sie es tun. Keiner kann sie zwingen es nicht zu tun. Klar ist es nicht konform da Gen ich dir recht aber da spalten sich wohl die Meinungen.

0
Hagebuttenkeks 21.12.2015, 22:36
@Sabinalorena95

Es muss eben jeder für sich selbst entscheiden und mit seinem Gewissen vereinbaren. Da hast du recht ;)

0
Sabinalorena95 21.12.2015, 22:47

Eben darauf wollte ich hinaus. So 'streng' vegetarisch wird sie wohl nicht leben wenn sie Leder anzieht. Aber ist ja jedem selbst überlassen :)

0
lenzing42 27.12.2015, 15:03

(gab schon viele Aufklärungen im TV darüber, als mit verstecken Kameras gefilmt wurde).

Galubst du eigentlich alle mit versteckter Kamera gefilmte Aufklärungsfilme im TV?

0
Sabinalorena95 27.12.2015, 15:08

Hab ich gesagt das ich es glaube? Habe lediglich gesagt, das es Aufklärungsfilme gibt. Ich habe nicht darüber geschrieben was ich von den Filmen halte, ob ich es glaube oder nicht.
Lernt erstmal lesen bevor ihr Irgendeinen Müll schreibt.

0

Hallo!

 und dementsprechend schlechten Haltung und Behandlung der Tiere (gezüchtet um zu sterben und unseren Konsum zu erfüllen)

Leider ist das so, Milchkühe sind ein Beispiel.  ARD daserste.de/information/reportage-dokumentation sagt : 

Tierärzte sprechen von "Qualzucht"

Das Ergebnis: Hochleistungs- bzw. Turbokühe. Durch diesen Erfolg der Forschung hat sich die Jahresmilchmenge seit 1960 zwar mehr als verdoppelt, gleichzeitig stellen Veterinäre jedoch immer mehr Erkrankungen bei den Tieren fest. Kritische Tierärzte sprechen in diesem Zusammenhang inzwischen von "Qualzucht". Den Tieren würden Leistungen abverlangt, die sie auf Dauer nicht erbringen könnten.

Die "Report Mainz"-Reporter Monika Anthes und Edgar Verheyen haben sich bundesweit auf Spurensuche begeben. Ihre exklusiven Recherchen decken das ganze Ausmaß des Leidens in deutschen Kuhställen auf. Sie sind der zentralen Frage nachgegangen: Wer zahlt den Preis für die billige Milch?

Ich wünsche Dir ein erholsames und frohes Weihnachtsfest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?