Als Österreicher in die Bundeswehr oder Fremdenlegion?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also Armee is sowieso behindert du musst dir mal überlegen warum ein Soldat in den Krieg zieht das liegt meistens an Meinungsverschiedenheiten zwischen Politikern oder auch diese dumme Einstellung der Religion kriege sind für nichts gut und das einzige was wir da gegen tun können ist den Ländern die Streit Mächte zu nehmen in dem wir uns nicht dafür einschreiben bzw bewerben oder was auch immer als Soldat mit du die Marionette des Staates hast nichts zu melden und musst gehorchen und zwar den Leuten die der Meinung sind man müsse krieg führen weil das Öl aus dem Land zu teuer is oder weil das Land eine andere politische Meinung pflegt oder auch Religion und das wird das alles verherrlicht und einem wird eingeredet man würde es für sein Land Tun aber eigentlich tust du es für die Politiker die sich alle in ihren durch hinterzogene Steuergelder oder gelder aus irgendwelchen Korruptionen finanzierten Häusern ihre Drogen durchziehen

Denk lieber 2 mal nach bevor du zum Bund gehst es ist nicht empfehlenswert sein Leben aufs Spiel zu setzten weil irgendwem irgendwas nicht passt

Stell dir mal vor keine geht zur Armee glaubst du dan die Terroristen denken sich ach die haben keine Soldaten dan wir auch nicht ? Wen keiner was gegen die tut dan sind wir alle in großer Gefahr. Ja Soldaten sind die Marionetten der Politiker. Das war und wird auch immer so bleiben. Bitte scheis nicht so rum

1

Google mal nach Operation Cylone bei Wikipedia.

1
@RipeClown

Soldaten geben ihr leben, damit leute wie du, diesen unfug verzapfen und in frieden leben können, ohne angst haben zu müssen..

2

Gut, dass jedem selbst überlassen ist, wie er sich beruflich orientiert. 

@Chrisis98 

Bitte mal die GF Richtlinien zur Kenntnis nehmen.

Die eigene Meinung wurde hier nicht gefragt, somit ist diese hier irrelevant.

Zudem mal Grammatik und Rechtschreibregeln in die Beiträge aufnehmen. 

Das geht ebenfalls aus den Richtlinien hervor.

0

@Biba85 danke das du das gesagt hast .. ich sehe es genau so💪❤. Aber nicht viele Menschen (Zivilisten) wissen nicht das die Soldaten die jeden Tag ihr leben opfern die Menschen sind,die der Grund sind warum sie nicht in Angst leben müssen.😥😢

0

also ich meine eigentlich Viele menschen wissen das nicht😁

0

Das sind 2 verschiedene Paar Schuhe.

Bundeswehr ist ein Kindergarten in Vergleich zur Fremdenlegion. Das ist der härteste Haufen Europas. Alleine schon die Aufnahmebedingung sagt alles und die Farm.

Dort wirst du geschlagen, gedrillt und fertig gemacht. Du wirst dort neu geformt.

Das Ziel ist nicht den Frieden zu sichern um die Bevölkerung zu beschützen wie bei der Bundeswehr.

Das ziel ist den Frieden zu sichern mit der Tötung der Terroristen bei der Legion.

Schau dir mal ein paar Dokus an. Ich wäre fast hingegangen.

Außerdem :

Wenn du zur Fremdenlegion gehst, verlierst du die österreichische Staatsbürgerschaft seitens der Österreicher soweit ich weiß.

Für die Bundeswehr brauchst du die deutsche Staatsbürgerschaft

Du verlierst sie egal zu welcher fremden armee du gehst..

Und einsätze gegen diverse terrororganisationen oder diesen ländern hast du auch bei der bundeswehr.. 

Also an deiner stelle stünde die entscheidung zwischen österreichischem JaKdo oder Legion...

0

Ja aber die Bundeswehr ist nicht dort um gezielt gegen die Touristen vorzugehen und die zu jagen. Die Bundeswehr patrouilliert und zeigt Präsenz.

Die Fremdenlegion ist bekannt dafür zu schießen ohne fragen zu stellen und das auch keiner danach nachfragt.

Alleine ihre Aufgabe in Mali :

Die Jagd nach Terroristen in einer Wüste so groß wie die BRD und das töten von Terroristen.

Die Aufgabe in Indochina : einbunkern und jeden töten der kommt.

Die Aufgabe in Algerien : das jagen von Terroristen und foltern von Gefangenen um Informationen zu erlangen.

Die Aufgabe in Französisch Guyana : verhindern das fremde Einwanderer Gold klauen mit Waffengewalt.

Die werden nicht umsonst laut Wikipedia als Söldner bezeichnet.

So was wie warte bis die zuerst schießen gibt es bei denen nicht.

Es reicht schon die ganzen Dokus sich anzuschauen wie Sie vorbereitet werden usw.

Das du da geschlagen wirst. Wenn du dich beschwerst das ein Vorgesetzter dir was angetan hat, lachen die dich aus. Sie schlagen dich daraufhin nochmal.

Schlagen gilt als "disziplinäre Maßnahme"

Wenn du dir Drogen reinpfeifst kommst du für 10 Tage ins Gefängnis maximal und bist wieder draußen.

Schlägereien und Messerstechereien wird von den Sergenten geheim gehalten damit ihr Rang nicht leidet.

Man sollte sich fragen ob man das wirklich will.

1

Ich glaub ich hab mich jetzt entschieden . Ich gehe (bewerbe) mich bei der Jakdo. Da ich Österreicher bin und ins Ausland gegen den Terror kämpfen will und das das Jakdo macht. Außerdem verdient die Jakdo nicht schlecht. Danke für die hilfe

0

Was möchtest Du wissen?