Als nicht deutscher Staatsbürger Eigentumshaus in Berlin kaufen - was beachten?

6 Antworten

rechtlich ist das alles kein problem, du kannst eigentum erwerben, wo es dir passt. solltest du die sache allerdings in raten bezahlen und nicht in einem schlag, dann solltest du dich eher mit dem besitzer kurzschließen, ob der irgendwelche zusätzlichen sicherheiten will. ich persönlich würde zb keine raten von jemandem annehmen, der mir das geld jeden monat aus dem ausland zusenden will.

in der Regel werden Immobilien über Banken finanziert. Der Verkäufer bekommt den Kaufpreis und der Käufer hat Raten bzw. eine Verbindlichkeit der Bank gegenüber und muß nicht dem Verkäufer monatliche Raten aus dem Ausland zusenden.

0

Hallo naumov94,

grundsätzlich hast Du natürlich das Recht, über all eine Immobilie zu erwerben. Was bei einer Finanzierung eines solchen Vorhabens eine Rolle spielt, ist welche Staatsbürgerschaft Du besitzt.

Handelt es sich um eine EU-Staatsbürgerschaft, können die meisten Banken diese Finanzierung teilweise sogar über den vollen Kaufpreis begleiten. Bei einer Nicht-EU-Staatsbürgerschaft gibt es teilweise Einschränkungen hinsichtlich einer Aufenthaltsgenehmigung (ist diese befristet werden nur wenige Banken diese Finanzierung begleiten und dann auch nur bis maximal 60% des Kaufpreises).

Am besten lässt Du Dich einmal unverbindlich bei einem unabhängigen Finanzierungsvermittler hierzu beraten. Der kann Dir mit Sicherheit genauere Auskünfte geben.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße

Annette, Interhyp AG

sollte keinerlei probleme geben, so lange du dafür sorgst, dass dich sämtliche post das haus betreffend, erreicht und du die jeweils fälligen kosten (z.b. grundsteuer usw.) bezahlst, natürlich mußt du die pflichten, die damit zusamenhängen, z.b. den winterdienst entweder selbst erfüllen, oder an eine firma übertragen. als VERMIETER hast du natürlich die selben pflichten für die instandhaltung des gebäudes, wie jeder deutsche staatsbürger. herunterfallende dachziegel, die irgendwen verletzen oder sonstwie schädigen, sind DEIN problem. wenn du im ausland wohnst, überträgst du am besten alles an eine ortsansässige hausverwaltungsfirma, die sich dann um alles kümmert.

Was möchtest Du wissen?