Als neugeborener Windpocken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Infektion ist für Neugeborene lebensbedrohlich. Das Immunsystem ist in den ersten Lebenswochen nur sehr rudimentär ausgebildet.

Glücklicherweise kann man heute gegen Windpocken impfen. Die Antikörper werden von der Mutter an das Kind weitergegeben und halten die ersten Wochen, bis das Kind selbst geimpft werden kann.

Grundsätzlich sind Infektionen bei Neugeborenen gefährlicher als bei älteren Kindern, aber nachdem du es ohne Komplikationen überstanden hast, sind jetzt auch keine anderen Spätfolgen zu erwarten als wenn du die Windpocken später gehabt hättest.

Wie schon gesagt, die Rose- Erkrankungen.

Wenn die Mutter gestillt hat und selber schon Windpocken hatte, war das nicht sehr gefährlich.

Was möchtest Du wissen?