Als nazi bezeichnet wegen der deutschen Staatsbürgerschaft?

19 Antworten

Ulrich, ich habe mir es schon vor langer Zeit abgewöhnt, wegen der Bezeichnung "Nazi" irgendwelche Gefühle zu entwickeln.

Auch hier bei GF wird man (ich z.B.) als solcher bezeichnet.

Ich werte diese als Beleidigung gemeinte Bezeichnung nicht, nehme sie nicht wahr, und sie lässt mich völlig gleichgültig.

Versuche auch so ein Verhalten zu entwickeln. Ich weiß, ich habe dir gegenüber einen enormen zeitlichen Vorsprung.

Deine Frage ist schon völlig irreführend. Offensichtlich wirst du nicht wegen deiner deutschen Staatsangehörigkeit als "Nazi" tituliert, sondern im Rahmen diskursiver Auseinandersetzungen wegen konkreter Ansichten und Positionen.

Insofern schummelst du schon bei der Frage, was sofort negativ auf deine Glaubwürdigkeit zurückfällt.

Umgangssprachlich ist "Nazi" auch ein Synonym für "Rechtsextremist" und muss gar nicht notwendig mit der Zeit des Hitlerfaschismus in Verbindung stehen.

Selber räumst du ja auch ein, dass du "rechte" Ansichten hast.

Insofern gibt es da keinen allgemeinen "Konter". Vielmehr könnte es ja auch sein, dass die anderen schlicht recht haben. 

Das können wir hier auch nicht entscheiden.

Ihren Eindruck habe ich auch. Die Frage ist suggestiv, polarisierend und diskreditierend. Hier werden zwei Polen geschaffen: Die Ausländer, die argumentativ nichts auf Lager haben, ergo dumm sind und zudem zynisch sind. Und natürlich er selbst, (ihm nach) repräsentativ für die Deutschen. Natürlich in der Opferrolle. 

Und sich selbst als den Klugen hinzustellen, der rhetorisch und argumentativ begabt ist, lässt er sich auch nicht entgehen.

1

Du hast doch die Antwort schon selbst gegeben: Weil sie keine Argumente haben, müssen sie Dich als Nazi beschimpfen. Genau damit kann man doch kontern.

Außerdem kann die Beschimpfung als "Nazi" als Beleidigung nach § 185 StGB bzw. als üble Nachrede nach § 186 StGB bestraft werden. So etwas kann schnell mal empfindlich teuer werden. Die Leute begeben sich da also auf ziemlich dünnes Eis.

Danke für die Paragraphen das kommt gut haha

0

Mein Deutschlehrer nennt AfD-Wähler "Nazis" und "schlimmer als Trump"?

Guten Abend,

letzte Woche im Deutschunterricht, hat mein Lehrer AfD-Wähler "Nazis" genannt und die ganze Unterrichtsstunde erzählt, warum man diese nicht wählen soll. Dann hat er noch über Trump hergezogen und behauptet, die AfD wäre schlimmer als er.

Ich habe mich sehr eingeschüchtert und machtlos gefühlt, da meine Eltern die AfD wählen. Wollte meinen Lehrer aber auch nicht direkt konfrontieren aus Angst vor einer schlechten Note oder gar schlimmerem (öffentlicher Schikane) ...

Darf er das und wie kann ich dagegen vorgehen? Ich fühle mich etwas hilflos.

...zur Frage

Ist es beleidigend einen Menschen als "Mischling" zu bezeichnen?

Ein Nazi hat mich mal als Mischling bezeichnet, er meinte das wohl so, dass ich quasi eine "Promenadenmischung" statt "reinrassig" bin.

...zur Frage

Anschuldigungen auf Nazi-Regime, wo genau strafbar?

Einen wunderschönen guten Abend liebe Gutefrage.net Community :D ich habe hier mal ein kleines Problem, und zwar bin ich 14 Jahre alt (strafmündig) und gehe in die neunte Klasse. Mir ist es heute zum Fall gekommen das ich von einem meiner Mitschüler als Nazi bezeichnet wurde und zwar bis aufs tiefste. Ich weiß wohl das so etwas Strafbar ist, einen normalen Menschen als Nazi zu bezeichnen. Da ich kein Nazi bin stimmt also diese Bezeichnung nicht. Wissst ihr zufällig im welchem Gesetz das steht? Weil ich Verwarnte ihn, und sagte falls er dies nicht unterlässt wird es rechtliche Konsequenzen geben. Dies nahm er nicht Ernst und damit gibt es Konsequenzen. Ich möchte jetzt aber auch bitte keine Antworten haben wo drin steht das ich es mir überlegen soll, ist zwar lieb gemeint, aber es ist ja letzt endlich meine Sache. Deswegen meine Frage, in welchem Gesetz steht das, das man keinen Menschen als Nazi bezeichnen darf?

...zur Frage

Deutsche Staatsbürgerschaft bin Kosovo Albaner

Hi Leute,

Ich bin in Deutschland vor 22 Jahren geboren, und ich will die deutsche Staatsbürgerschaft! Im Moment besitze ich die Serbische Staatsbürgerschaft bin aber Kosovo Albaner. Eine Zusicherung für die Deutsche Staatsbürgerschaft habe ich bekommen. Nun muss ich mich selber darum kümmern, die Kosovarische Staatsbürgerschaft aufzugeben.. jetzt ich habe die kosovarische-Staatsbürgerschaft ja gar nicht'', ich habe gehört das ich den Kosovarischen beantragen muss und die ID danach wiederum abmelden??? keine Ahnung??? ich habe von der Botschaft Stuttgart ein Formular bekommen, da steht drauf was ich alles brauche.

Letze Meldebescheinigung von meinen Eltern aus dem Kosovo und noch viele andere Dokumente wie z.B Führungszeugnis von mir aus dem Kosovo obwohl ich hier in Deutschland geboren bin!!!Die ganzen Dokumente müssen nicht älter sein als 6 Monate! Und die ganzen Dokumente aus Deutschland müssen mit Übersetzung sein! wie soll ich das alles machen?

ich hoffe jemand hat damit Erfahrung!!! ich danke euch schon mal im Voraus!

...zur Frage

Jemanden als Nazi bezeichen (Strafe?)

Ist in Österres strafbar jemanden als Nazi zu bezeichnen???

Würd' mich mal interessieren, da man schnell als einer bezeichnet wird als Blau-Wähler...

...zur Frage

Ich werde als Chinese bezeichnet!?

Hallo, ich bin ein Vietnamese und bin auch hier geboren. Das Problem ist aber, dass ich früher von ziemlich vielen als Chinese, Japaner etc. bezeicnet werde (Jetzt nicht mehr so oft). Ich mein, sind die Leute blöd? Ist doch egal von wo ich stamme und das respektlose ist, dass sie irgendwelche Wörter sagen wie z.B. ChingChangChong. Dann möchte ich sie nur noch schlagen oder als Nazi bezeichnen. Sind Deutsche wirklich so rassistisch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?