Als Nachtmensch leben

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, findest du nicht, es wäre besser, diesen Wunsch auszuleben, wenn du erwachsen bist und dein Leben entsprechend selber regeln und planen kannst? Dann kannst du dir ja z. B nen Job mit Nachtschicht suchen.

Haha, ich kann Dich sehr gut nachvollziehen. Mit 14 Jahren ist das sicher noch ein Problem, aber wenn Du älter wirst, wird es immer einfacher, als "Nachtmensch" zu leben und man soll auch wenn möglich nicht versuchen, sich einen anderen Tagesablauf "aufzuzwingen", auch wenn es sich manchmal natürlich nicht vermeiden lässt. Übrigens sind etwa 20 % der deutschen Bevölkerung solche "Nachtmenschen", es ist also definitiv nichts ungewöhnliches, dass Deine "innere Uhr" so läuft. Ich bin im Informatikbereich tätig, wo das ganze eher kein Problem ist. Meine "Entwicklungs-Sessions" finden nun häufig nachts statt. Ab und an macht der "ungewöhnliche Tagesablauf" Probleme, da muss man sich dann evtl. zeitweise umstellen.

Da kann man leider nichts machn, Schule ist erstmal wichtig, da muss ich genauso durch wie du. Du kannst dir ja später einen Job suchen, wo du nachts arbeiten musst, dann kannst du Nachts immer unterwegs sein und Tagsüber schlafen :) Jetzt wo Winter ist, is es ja eh schon um 6 Uhr dunkel, und in den Sommerferien kannst du ja so lange aufbleibn wie du willst. Begnüg dich erstmal damit. Vernachlässige wegen sowas bloß nicht die schule.

Was möchtest Du wissen?