als Muslimin freizügig anziehen?

30 Antworten

Du solltest dieses Lama wegen Körperverletuzung und den Vater sofort wegen Beleidigung anzeigen. Dieses Verhalten darf man nicht durchgehen lassen. Schließlich leben die beiden in Deutschland und da darfst du dich anziehen, wie du willst und selbstverständlich auch unabhängig deines Glaubens ein Schwimmbad benutzen. Ich würde mich außerdem bei der Leitung des Schwimmbades beschweren und ein Hausverbot gegen die beiden erwirken.

Sofern Du uns allen hier kein X für ein U vormachst, so mache ich es mal ganz kurz und knapp. Du bist Türkin und Du bist Moslemin und ergo es dürfte dich doch nicht verwundern, wenn einer deiner wohl arg benebelten moslemischen Glaubensbrüder dir gegenüber eine derartige Reaktion zeigte. Von daher war auch dein Gang zu dem Vater des Typen eine Schnapsidee gewesen zumal von dem mit absoluter Sicherheit keine andere Reaktion als die welche Du erfahren hast, zu erwarten gewesen sei.

Leider haben viele Muslime noch die altmodische Vorstellung über Kleidung im Kopf, die in ihren Ursprungsländern vorherrschte. Manche werden, um ihre Eigenart zu schützen, sogar noch konservativer als sie es im Heimatland gewesen wären.

Selbstverständlich darfst du dich kleiden, wie du willst  Ich finde es gut, wenn jemand an seiner Religion festhalten möchte, sich aber der Umwelt in dem Maße anpasst, wie es ihm oder ihr richtig erscheint. Da darf niemand Vorschriften machen (auch nicht unter dem Vorwand, dass die Kleidung anstößig sei).

Zuerst muss ich sagen, dass das Verhalten von dem Jungen nicht Ok war. 

Der Koran sagt:


Sprich zutreffend 33:70
Sprich gerecht 6:152
Sprich freundlich 2:83
Sprich auf die beste Art 17:53
Sprich milde worte 17:28
Sprich sanft 20:44
Sprich in ehrerbietiger weise 17:23
Sprich nicht unbedacht 23:3

Jetzt zum Hijab:

Eines Tages kam Asma (die Tochter von Abu Bakr) in das Haus des Propheten (Allahs Segen und Friede sei mit ihm und seiner Familie). Sie trug ein durchsichtiges Gewand, sodass man ihren Körper darunter sah. Als der Prophet kam, schaute er sofort weg und sagte zu ihr: „Oh Asma! Wenn eine Frau das Alter der Reife erreicht, ist es für sie nicht angemessen, dass man ihren Körper sieht, mit Ausnahme dieser und dieser Körperstelle (Er zeigte mit seinen Händen auf ihre Hände und ihr Gesicht).“
(Sunan Abu Dawud, vol. 4, p. 62)

Prophet Muhammad (sws) sagte:
Zu den besten Frauen zählen die, die sich ihrem Mann fügen, sich für ihn schmücken und zurechtmachen, ihre Schönheit und Zierde aber vor fremden Blicken verbergen.
Zu den schlechtesten gehören die, die sich für andere als ihren Mann schmücken und zurechtmachen.



Eine frage interpretierst bzw. entnimmst du das der Offenbarung in Mekka oder Medina?

1
@zeynehr

Sure 33: Medina

Sure 6: Mekka

Sure 2: Medina

Sure 17: Mekka

Sure 20: Mekka

Sure 23: Mekka

0
@Fabian222

und welche sind die wahren Offenbarungen?

0
@zeynehr

Es gibt keine falsche und wahre Offenbarungen. Die ganze Offenbarung (Koran) ist die Wahrheit. 

Es gibt Verse im Koran, die man auslegen muss. Das heisst diese Verse darf man nicht falsch verstehen oder selber durch eigene Gedanken interpretieren. 

Beispiel:

Und haltet alle fest am Seil Allahs und geht nicht auseinander! (3:113)

Was ist nun mit Seil Allahs gemeint?

Diese Verse interpretiert entweder der Prophet oder seine Familie/Nachkommen. Sonst hat keiner das Recht Verse selber zu interpretieren, weil wenn man falsch liegt, dann ist es eine grosse Suenden.

Imam Jafar Sadiq (Nachfahre des Propheten/ 6. Imam) erläutert den Vers in einer Überlieferung:

"Wir (Die Nachkommen des Propheten/Ahlul Bayt-12 Imame) sind das Seil Allahs, von dem Allah gesagt hat: 'Und haltet euch allesamt fest am Seil Allahs; und seid nicht gespalten'" (Al-Thalabi, Tafsir al-Kabir, zum Kommentar von Vers 3:103)

0
@Fabian222

Nein welche sind die Offenbarungen die Mohamed als erstes hatte und die auch der Ursprung des Islams ist (ich geb dir einen tipp es sind die in Mekka) und nach den nennen wir es mal regeln haben der jungen und sein Vater absolut im Sinne des Islam verhalten und haben in keiner form dagegen verstoßen.
Aber gegen das Gesetzt schon wie siehst du das?
Ist es richtig mich für das gesetzt zu entscheiden und mehr in die richtung gegen den Islam gehen oder sollte ich mich deiner Meinung nach der Religion fügen?
(Weil genau genommen bin ich ja die schuldige egal wie man es dreht und wende [sicht der religion])

Und bitte gib mal konkrete Antworten, von der Sprache her bist du nicht anders als die Parteien in Deutschland(CDU CSU etc und ja das war ein Diss^^)

0
@zeynehr

Achso so meinst du das. 

Also zuerst muss gesagt werden:

Medinensiche Verse/Suren sind alle Verse/Suren, die in Medina hinabgesandt wurden, unabhaengig davon, ob dies vor oder nach der Hidschra/Auswanderung geschah.

Ich fass es kurz zusammen...

Eigenschaften der Mekkanischen Suren:

1. Darin kommt es  "Oh ihr Menschen!" und nicht "Oh ihr Gläubigen!" vor.

2. Es werden Prophetengeschichten erzaehlt.

3. Informationen ueber Tod und Leben/ Bestrafung usw.

Eigenschaften der Medinensischen Suren: 

Sie beschaeftigen sich mit:

1. Scharia (Islamische Gesetze)

2. Dchihad (Anstrengung fuer Allah)

3. Gebet, Fasten usw.

Schlussfolgerung: In Mekka gab es keine konkrete Regeln bzw. Gebote und Verbote. Die Menschen wurden erst mal zum Islam eingeladen. 

Zu dem Jungen: 

Das ist nicht was der Islam uns vorschreibt (Leute anspucken/beleidigen). Der Prophet und seine Familie haben jeden gleich behandelt und sie auf bester Art und Weise gewarnt. Der Prophet hat die Menschen 13 Jahre lang in Mekka erzogen, damit sie die Menschlichkeit lernen.

Meine Meinung: 

Bleibe bei deiner Religion und beschaeftige dich mit dem Koran und Ahlul Bayt (Familie des Propheten). Du hast zu wenig Infos, um den Islam zu beurteilen. Also ueberleg es dir gut.

0
@Fabian222

Fabian, Bei allem Respekt vor deiner Islam- und Qurankenntnis, die hier ungewöhnlich ist:

Das Mädchen wollte nicht wissen, wie sie sich im Schwimmbad anziehen soll.

Sie wollte von Dir auch keine Empfehlung, den Quran zu lesen. (Zeugen Jehovas würden im gleichen Fall ein "Bibelstudium" empfehlen)

Sie wollte von dir wissen, WIE SIE MIT EINEM SPUCKENDEN FLEGEL UMGEHEN SOLL!

Steht darüber auch etwas im Quran oder un den Hadditen?

0

Solange du kleidungstechnisch nicht gegen die Badeordnung verstößt, bist du auch nicht falsch gekleidet.

Da hat dann auch kein Türke oder Muslim das Recht, dir andere Vorschriften zu machen und dich dazu noch massiv zu beleidigen.

Du könntest, vorausgesetzt du hat Zeugen, erfolgreich Anzeige gegen die beiden Landsleute erstatten.

Ansonsten bleibt dir nur, dich von deinen eigenen Landsleuten zu distanzieren, wenn sie dich so wenig respektvoll behandeln. 

Ganz meine Meinung. Die Anzeige ist aber auch ohne Zeugen wirksam. Welchen Grund hätte sie denn, zwei völlig Fremde anzuzeigen? Zeugen zu finden ist dann die Aufgabe von Polizei und Staatsanwaltschaft, nicht die des Opfers.

3
@MarkusKapunkt

Du hast zwar grundsätzlich recht, doch werden solche Verfahren "ohne Zeugen" dann im Regelfall eingestellt. - In diesem Fall noch wahrscheinlicher, weil die türkische, "rechtgläubige" Community zusammensteht und irgendwelche Lügengeschichten erfinden würde. - "Ungläubige" darf man ja nach dem Islam auch leichten Herzens anlügen, auch wenn dies in Wirklichkeit nur für lebensbedrohlichen Situationen gilt.

3

Was möchtest Du wissen?