Als Minderjähriger Termin beim Psychologen vereinbaren

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kannst du meines Wissens nach auch ohne dem Wissen deiner Eltern. Es gibt ja auch diese Kummernummer für Kinder- und Jugendliche. In Österreich ist das glaube ich die 147 (Rat auf Draht) Oder du hast vielleicht einen Schulpsychologen wo du hingehen kannst? Ich würde aber trotzdem mit deinen Eltern reden, denn Psychologen werden auch Geld verlangen, wie willst du das bezahlen? Und wenn du anrufst, unbedingt fragen, ob die Beratung kostenlos ist!!!

Mond44 14.01.2013, 13:20

Ein Schulpsychologe würde eher wenig helfen, die sind doch meines Wissens nach auf Probleme in der Schule spezialisiert, wie Mobbing etc. Ja, das ist richtig, dass ich es meinen Eltern früher oder später natürlich sagen muss, es ging mir hier auch erstmal hauptsächlich darum, ob sie von meinem Anruf etwas wissen müssen und ob ich das in meinem Alter überhaupt darf. Ja, werde ich machen, danke für den Tipp!

0
Bathikathi 14.01.2013, 13:23
@Mond44

Ein Schulpsychologe ist nicht nur für die Schulprobleme zuständig. Sie können sich meistens sowieso nicht auf die Schule beschränken, weil auch viele Schüler Zuhause Probleme haben oder Außerhalb und dann auch zum Schulpsychologen gehen. Zumindest bei uns.

0

Musst du nicht, einfach anrufen. ;)

Aber die meisten sind überfüllt und unfreundlich gegenüber neuen Patienten. Evtl. über Hausarzt ne Überweisung, oder aber, du bist nervig penetrant und erzählst denen deine Situation und das es wichtig ist. Nörgelst, drängelst oder kreuzt mal in der Praxis auf.

Oder aber falls die Probleme nicht so groß sind, das du dich z.B. gleich umbringen willst, probier doch in deinem Freundeskreis mal um Hilfe zu bitten. Eine gute Freundin der man alles erzählen kann ist meist mehr wert als ein psychologe. ;)

Du brauchst eine Überweisung vom Kinderarzt / Hausarzt. Mach bei dem einen Termin und sag ihm wie es dir geht. Einen Termin beim Psychologen zu bekommen dauert ! Deine Eltern werden in jedem Fall miteinbezogen, weil sie den Behandlungsvertrag beim Psychologen unterschreiben müssen. Sie werden ebenfalls zu Beratungsgesprächen eingeladen. Finden dann Einzelgespräche mit dir statt, hat er Schweigepflicht und darf deinen Eltern nichts erzählen. Bis man aber einen Platz bekommt beim Psychologen, können Monate ins Land gehen. Die Warteliste ist enorm. Manchmal kann ein Tagesplatz in einer Jugendpsychatrie da eher helfen. Denn da finden wesentlich mehr Therapiestunden statt ! Morgens hat man Schule, dann gemeinsames Mittagessen und dann die Therapieangebote. Um 16 Uhr hat man dann frei. Freitags sogar eher. Musst du wissen ob es so dringend ist oder ob du warten kannst. Alles Gute :)

Die Eltern zu informieren ist natürlich sehr wichtig, sie können dir helfen, und werden dich auch verstehen. Ob man als Minderjähriger einen Termin machen kann, weiß ich nicht. Bestimmt kannst du, musst aber einen erziehungsberechtigten zum Termin mitnehmen(Anmeldung usw.).

Nein musst du nicht, die ärzte haben schweige pflicht, wenn du dich nicht gerade selbst ermorden willst dann hat der arzt schweige pflicht und deine eltern erfahren nichts... bis die rechnung ins haus flattert...

xxchuckyxx 14.01.2013, 13:19

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten. Der Fragesteller ist zudem minderjährig und ohne Unterschrift der Eltern kommt kein Behandlungsvertrag zustande.

0
NoLies 14.01.2013, 17:49
@xxchuckyxx

Wow, du kennst dich aus, jeder arzt hat schweige pflicht die eltern müsse garnichts unterschreiben. Ausserdem wenn er nur halb versichert ist übernimmt die krankenkasse meistents nur vom hausarzt/krankenhaus die kosten, und die meisten leute sind halb versichert. Und auch wenn es die krankenkasse übernimmt würdens ich die eltern wundern warum sie höhere raten bezahlen müssen.

0

rufe einfach an und sage was Du möchtest und dann wirst Du eine Antwort bekommen

Was möchtest Du wissen?