Als Minderjähriger online eine PSC kaufen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der PSC scheint es kein Mindestalter zu geben, ich habs auch schon öfters gemacht, würds daher einfach machen.

Kauf einfach. Hauptsache die bekommen Ihre Kohle. Der Rest ist denen egal.. Da kannst Du mir glauben.

3

Ganz sicher? Soll ich dort einfach ein fake Alter und eine fake Adresse angeben? ^^

0
3

Dann mach ich das xd

0
34
@SpieligesSpiel

Du verfügst über ausreichend Geld ? - wenn nicht kommt zu Mißachtung der AGB auch noch Betrug hinzu. Wer vorsätzlich Ware bestellt die er sich nicht leisten kann begeht Betrug und das führt zur Anzeige. Hinter deiner Minderjährigkeit kannst du dich mit ü14 dann nicht mehr verstecken.

0

Dürfen Eltern Mofaschein verbieten?

Hallo Leute , Also ich habe mich gefrag also ob mir meine Eltern den Mofaschein verbieten dürfen?Weil ich in einem anderen thread das hier gefunden "§110 BGB: Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind. (auf deutsch: die Eltern haben nichts zu melden wenn du es von deinem Taschengeld bezahlst.)"Heisst das , dass ich Jetzt zu ner fahrschule gehn kann und einfach so einen Führerschein machen? oder was sonst?MFG Gamer11

...zur Frage

Taschengeldparagraph:Definition

In Deutschland gilt nach dieser Vorschrift ein Vertrag, den ein Minderjähriger, der das 7. Lebensjahr vollendet hat, abschließt, auch ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters von Anfang an als wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten (z. B. einer Tante, die dem Minderjährigen mit Zustimmung der Eltern ein Geldgeschenk macht) überlassen worden sind. Die Überlassung des Taschengelds zur freien Verfügung oder zu einem bestimmten Zweck ersetzt also die Zustimmung zu dem konkreten Vertragsschluss.

Könnte mir bitte einer in einfachen Worten diesen Absatz erklären? Ich gehe in die 7. und verstehe das mit dem Taschengeldparagprahen nicht wirklich gut. ;.(

...zur Frage

Verlosung gewonnen 500€+ 2 reisen? Ist das ein Fake

Hey Leute, ich habe mal vor ein paar Monaten an einigen Umfragen teilgenommen und aus den Teilnehmern wurde immer etwas verlost, davor musste man auch seine Daten, Telefonnummer, Adresse und so weiter angeben. Jetzt wurde ich gestern angerufen und mir wurde gesagt, daß ich ausgeloste wurde und 2 Reisen und 500 € gewonnen hätte!

Der Mann meinte, sie würden mir die Reise Unterlagen zuschicken und mich morgen nochmal anrufen. Ich habe auch total vergessen zu fragen, wohin die Reise geht und bin mir jetzt auch nicht sicher, ob das nur eine Verarsche war, oder nicht!?

Aber wieso sollte man jemanden denn so verarschen und mit dem Geld meinte er, die würden es mir überweisen. Wird er mich noch nach meiner Kontonummer fragen? Oder wie läuft das und soll ich sie dann geben? 

Ich bin übrigens erst 15, habe ich ihm auch gesagt. Er meinte, meine Eltern müssen den Gewinn dann annehmen, aber meine Eltern meinten, daß wäre nicht gut ,wenn man die Kontonummer gibt und so, aber ich habe auch sowieso kein Geld mehr auf dem Konto, weil ich das immer abhebe und meine Mutter will ihr Konto nicht geben.

Können die mir das nicht per Scheck schicken? Oder was das nur ein Fake?

...zur Frage

Dürfen meine Eltern mir meinen PC verbieten?

Liebe Community,

ich bin 14 Jahre alt und meine Eltern verbieten mir immer wieder, dass ich an den Computer darf. Ich habe mir den Computer selbst gekauft (ca. 1500€), trotzdem verweigern sie mir immer wieder den Zutritt, zu dem Raum, in dem der Computer steht (ja, ich darf ihn nicht mal in mein Zimmer stellen). Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch §110 "Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln" (unten) ist der PC mein Eigentum und ich darf damit doch eigentlich machen, was ich will. Oder etwa doch nicht?

§110 "Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln": Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind.

MfG

...zur Frage

Wer Kann mir die paragraphen aus dem Bürgerlichen Gestztbuch mit Eignen Worten schreiben?

§107(Einwilligung des gestzlichen Vertreters) Der Minderjährige bedarf zu einer Willenserklärung,durch die er nicht lediglich einen rechtlichen Vorteil erlangt,der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters.

 

 

§110(Taschengeld paragraph)       Ein von dem minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossner Vertrag gilt als von Anfang an wirksam,wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt,die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind.

Wer kann mir die Paragraphen verständlich erklären?!

mfg kangona

...zur Frage

Kann man in Google Play mit Paysafecard bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?