Als Mieter Rasen mähen gegen Entgelt

3 Antworten

Natürlich kannst du den Rasen mähen. Dazu mußt du dir mit dem VM einig sein. Dies ist am günstigsten mit einem formlosen Vertrag. Du solltest dir aber im Klaren sein, welche Regelung du triffst, wenn du mal richtig krank bist. (Dieses solltest du nicht unbedingt mit dem VM absprechen, da er keinen Ärger haben will, aber bei Vertragsabschluß bedenken). Der VM kann somit viel günstiger seine Nebenkosten anbieten. Die Betriebsmittel solltest du dir von ihm stellen lassen und nur die reine Arbeit mit Stundennachweis bezahlen lassen. Somit wäre dies alles legal und möglich und prima. DOCH nun die Kehrseite der Medaillie. Nicht jeder wird dir deine Freude gönnen. Es wird zum einen von deinen "zahlenden" Mitbewohnern rumgemault und zum anderen deine Arbeit nicht geachtet. evtl. wird mit dem Auto oder anders das tolle Aussehen ob bewußt oder unbewußt geschändet. Du ärgerst dich darüber. 5-6mal dann beginnt dein Groll. Mein Tipp: bei 5 Parteien würde ich die Finger davon lassen. Du wirst, wenn du es doch machst, den "Menschen" heutzutage erst richtig kennen lernen. Such dir woanders deine Freude. Biete deinen Rasenmähdienst öffentlich an. Es gibt Familien die Freuen sich darüber und du bist glücklicher !!!

Abstimmung machen unter den Mietern und der Hausverwaltung die Entscheidung mitteilen, und Rasenmähen fällt bestimmt nicht unter Schwarzarbeit, denn der "Verdienst" ist sicher unter dem Limit, den du jährlich zu deinem Einkommen steuerfrei dazuverdienen kannst

Du könntest im Rahmen eines Minijobs den Rasen mähen

NK Abrechnung: Wartungskosten Tiefgarage ohne Stellplatz in dieser?

In unserer Nebenkosten Abrechnung wird der Posten Wartungskosten Garage aufgeführt. Wir haben allerdings keinen Stellplatz in dieser. Ist dieser Posten dann überhaupt auf uns umzulegen? Müsste er nicht eher auf die Stellplatz mieter umgelegt werden?

...zur Frage

Keine nebenkostenabrechnung - Grund für Mieter zur fristlosen Kündigung?

Hallöchen!

Wenn man als Mieter nach dem 31.12.2010 noch keine nebenkostenabrechnung vorgelegt bekommen hat, trotz Nachfragen, wäre das ein Grund das Mietverhältnis von Seiten des Mieters fristlos zu kündigen?

Wenn man sicher ist, dass der Mieter Geld rausbekommt, aber keine Abrechnung vorliegt, kann der Mieter dann die Miete einbehalten bis die NK-Abrechnung vorliegt?

(kurz erklärt wir wollen möglichst schnell aus de Wohnung raus, haben 3 Monate Kündigungsfrist, müssten also fur 2 Monate doppelt Miete zahlen, haben aber keine Abrechnung der NK bekommen, wer kann uns helfen, was können wir noch machen?)

Danke für eure antworten

...zur Frage

Ich habe am 1. April als Vermieter eine NK Abrechnung geschickt und bis 15. April Zeit gegeben zu bezahlen. Muss ich nochmals anmahnen?

Ich habe am 1. April als Vermieter eine NK Abrechnung geschickt und bis 15. April Zeit gegeben zu bezahlen. Muss ich nochmals anmahnen, da der Mieter 30 Tage Zeit hat zu bezahlen? Oder ist es ok. nachdem er jetzt immer noch nicht bezahlt hat und die 30 Tage um sind oder hätte ich ihm eine Zahlungsfrist von 30 Tagen einräumen müssen. Mir geht es nur darum, nicht dass das schreiben unwirksam wird wenn Zahlungsziel zu kurz.

Hier gilt sowohl für den Mieter als auch den Vermieter, dass die Zahlung einer Nachforderung oder auch eines Guthabens aus der Nebenkostenabrechnung spätestens 30 Tage nach Zugang der Nebenkostenabrechnung zu erfolgen hat. Dieses legt der Gesetzgeber im § 286 Abs. 3 BGB fest. Eine Überschreitung dieser Frist kann unter Umständen eine Mahnung zur Folge haben.

...zur Frage

Außenbeleuchtung auf Mieter Stromzähler

Hallo,

wie ich vermutet habe und bevor ich die NK-Abrechnung (enthält keine Außenbeleuchtungskosten) erhalte, ist die Außenleuchten auf meinem Stromzähler verbunden. Und das ist nicht richtig. Denn diese sollten im NK erhalten und nicht nur auf der Kosten des Mieter.

Außen-bereich (also Haupteingang) wird von Mieter und Vermieter benutzt. (Der Vermieter behauptet dies sei separaten Eingang für den Mieter. Und der Vermieter benutzt angeblich den Eingang bei der Garage. Aber die Briefkasten, Mülltonnen sind im Haupteingang und alle Besucher und Post-Männer und Vermieter und andere benutzten diesen Haupteingang also als GEMEINSAME Nutzung verstehe ich das) und letztens hat der Vermieter bei Ihm neue Beleuchtung installiert (bei den Eingang bei der Garage) und alle Außen-Beleuchtung sind zusammenverbunden mit den Sensoren also wenn ein Sensor an ist dann gehen alle Beleuchtung rund um das Haus an.

Ich finde das als Ausnutzung, und möchte gegen des Vermieter rechtlich umgehen. Kann jemand helfen??

Gruß

...zur Frage

Antennenkosten in NK Abrechnung?

Leute wisst ihr ob der Vermieter Antennenkosten auch in NK-Abrechnung reinstellen darf....???? Da die neue Antenne und neue Verkabelung wegen umschaltung auf anders System sein musste( ab März dieses Jahr ) Ist das nicht seiner Kosten ???

...zur Frage

Frist für die Überweisung Nebenkosten-Gutschrift an den Vermieter

Oben steht eigentlich schon fast alles. Ich habe Anfang des Monats meine NK-Abrechnung erhalten und aufgrund meiner hohen NK, die ich seit 1,5 Jahren zahle auch dementsprechend ein Guthaben für über 200 Euronen.

Es soll ja eine gesetzliche Frist geben, die der Vermieter beanspruchen darf, die zuviel gezahlten NK an den Mieter zu überweisen.

Kennt jemand von Euch diese Frist???

Vielen Dank im Voraus

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?