als Mieter Haftpflichtversicherung vorlegen müssen + Kaution dann auch noch zahlen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja natürlich darf der Vermieter die vertraglich vereinbarte Kaution verlangen.

Diese ist nämlich für mehr als nur Schäden an der Mietsache da.

Zum Beispiel auch für Mietrückstände, geschuldete Schönheitsreparaturen und evtl. Nachzahlungen aus noch nicht fällige Betriebskostenabrechnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich ist die Kaution zu zahlen. Deine Haftpflichtversicherung deckt sicherlich keine Mietrückstände, Nebenkostennachzahlungen und vorsätzlich verursachte Schäden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaution muss nur geleistet werden, wenn dies im Mietvertrag so geregelt ist.

Das hat mit Vorlage einer Haftpflichtversicherung gar nichts zu tun. Eine Haftpflichtversicherung deckt z. B. Schäden an der Mietsache, sofern diese dort mit eingeschlossen ist und nicht grob fahrlässig verursacht wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Ist mir auch nicht ganz klar, was diese Vorlage der HP bringen soll, wenn du was kaputt machst in deiner Bude kommt sie eh nicht dafür auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
18.11.2015, 13:55

Das kommt auf den Vertrag an. Meist sind schäden an einer Mietwohnung eingeschlossen.

2

Das eine hat mit dem anderen wenig zu tun. Wenn du z.B. deine Haftpflichtprämie einfach nicht zahlst, hat der Vermieter trotzdem keinen Schutz.

Eine Haftpflichtversicherung schließt du zu deinem EIGENEN Schutz ab. Sie prüft deine Haftung und lehnt unberechtigte Ansprüche ab und reguliert berechtigte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Die Forderung zur Haftpflicht ist unzulässig. Allerdings sinnvoll und hilfreich. Einen Anspruch hat der V. aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kaution dient dem Vermieter als Sicherheitsleistung für seine Ansprüche aus dem Mietverhältnis.

Als Mieter haftest Du für selbst verursachte Schäden, die über die normale Abnutzung der Mietwohnung hinausgehen. In nicht wenigen Fällen dürfte die Schadenssume auch über die hinterlegte Kautionssumme hinausgehen, so z.B. durch einen selbst verursachten Wasserschaden. Im Schadensfalle mußt Du dann den evtl. Schadensbetrag über Jahre abstottern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?