Als Mann eine Strumpfhose tragen?

8 Antworten

Männer können und dürfen anziehen was sie möchten .Unter Shorts / kurze Hose können und dürfen Männer auch Strumpfhosen tragen .Es ist egal zu welcher Jahreszeit ein Mann unter Shorts Strumpfhosen trägt . Männer können und dürfen im Winter auch Woll - oder Strickstrumpfhosen unter Shorts tragen . Selbstverständlich können und dürfen Männer auch Feinstrumpfhosen zu jeder Jahreszeit unter Shorts tragen . Strumpfhosen sind ein unisex Kleidungsstück !

Hallo, ich trage seid 25Jahren fast täglich Strumpfhosen,im Sommer eher Feinstrumpfhosen,(außer es ist ungewöhnlich warm draußen) im Herbst und Winter Strickstrumpfhosen! Auch ziehe ich darüber kurze Hosen oder Shorts an! Das Gerede von manchen Leuten die mich draußen sehen und noch hinter dem Mond leben bzw. zu prüde sind um zu verstehen das auch Männer Strumpfhosen tragen dürfen hör ich schon garnicht mehr. Außerdem,wo steht geschrieben das Strumpfhosen nur für Frauen gedacht sind und die Männer nicht tragen dürfen??? Wer sich in der Geschichte bisschen auskennt sollte wissen das Männer die ersten waren die Strumpfhosen trugen und die früher extra für sie hergestellt wurden! Und wer jeden Mann gleich als "Tunte oder Schwul" bezeichnet der Strumpfhosen trägt bei dem reicht es nicht weit mit seinem Horizont! Also trag ruhig weiter Strumpfhosen, es gibt in den letzten Jahren immer mehr Männer die gern Strumpfhosen anziehen! Ich werde dies auch weiterhin tun, egal was andere dazu für eine Einstellung haben! Viele Grüße

 - (Mode, Style)

Natürlich können Männer Strumpfhosen unter der Hose tragen. Aber offen zur Shorts ist es eine mutige Entscheidung und eher unüblich (vieleicht noch zum Sport/Fußball). Aber wenn du es so tragen möchtest, musst du es für dich entscheiden, ob du es machst. Mit den möglichen Blicken der Leute musst du dann halt leben.

Hallo Alex, bin mit meiner Antwort einwenig (ca. 1 Jahr) zu spät. Trotzdem finde ich Deine Frage hochaktuell. Ich bin über sechzig Jahre alt und trage Strumpfhosen schon seit über vierzig Jahren. Früher nur unter der Hose (Herbst, Winter und Frühjahr) und seit ca. 20 Jahren unter Shorts und Kurztights zum Sport. Als ich damals den Langsteckenlauf als mein neues Hobby erkannte, gab es keine vernünftigen Laufhosen für die kühle Jahreszeit. Deshalb stieß ich sehr schnell auf Strumpfhosen. Anfänglich aus Wolle und später auch Feinstrumpfhosen. Die trage ich bis heute. Damenstrumpfhosen sind bedeutend billiger als die für Herren. Ich benutze allerdings nur ab 80 DEN - Modelle und blickdicht. Ich trage sie auch in den Sommermonaten in aller Herrgottsfrühe, wenn es noch kühl ist. Der Vorteil: Zecken (ab +6°C aktiv) haben bei mir keine Chance mehr sich festzubeißen. Feinstrumpfhosen verhindern das erfolgreich. Ein weiterer Vorteil, neben dem wärmenden Effekt, ist es farblich helle (weis, gelb, orange usw.) zu tragen, um von Autofahrern gesehen zu werden. Da es nicht überall Radwege gibt, laufe ich sehr häufig auf der Straße. Bei schlechter Sicht und Dunkelheit danken es die Kfz-Fahrer. - Wer überfährt schon gerne Fußgänger? - Jeder von uns hat doch schon selbst im Straßenverkehr Läufer oder Radfahrer mit dunkler Bekleidung fast übersehen oder viel zu spät erkannt. Meine Ehefrau findet die Teile sogar sexy. Jedenfalls sieht ein Mann darin wesentlich ästhetischer aus als mit einer klassischen langen Unterhose. Persönlich verstehe ich beim besten Willen nicht, warum viele Menschen so untolereant sind und einen Mann gleich als schwul bezeichnen, nur weil er Strumpfhosen trägt. Diesen Menschen sei gesagt, daß sie sich auf sehr dünnem Eis bewegen. Unsere Gesetzeslage sieht für Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde Strafen vor. Gegen eine sachliche Diskussion habe ich nichts einzuwenden, aber sachlich fundierte Argumente gegen Männer in Strumpfhosen (auch mit Shorts oder Tights) gibt es nicht, höchstens dafür.

warum nicht? Heute ist alles erlaubt und sexy sieht es auch noch aus. Ich find's lässig!

Was möchtest Du wissen?