Als Mädel zur Bundeswehr?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

ist genau so wie für Jungs 75%
schwerer als für Jungs 25%

10 Antworten

ist genau so wie für Jungs

Bezüglich dessen, dass in einer Antwort wieder einmal unnötigerweise die Bundeswehr in ein schlechtes Licht gerückt wird, ohne das der Verfasser des Beitrages offenkundig Ahnung von der Materie hat, gehe ich hier auch noch mal kurz auf die Frage ein.

Wenn es der Wunsch ist, Militärdienst zu leisten, dann ist für einen deutschen Staatsbürger die Bundeswehr die erste und quasi einzige Wahl.

Alternativen im Ausland gibt es nicht wirklich. Auf der einen steht hier u.a. die sog. franzôsische "Fremdenlegion", auf der anderen wäre eventl. mit einer Greencard noch der Dienst in der US Armee möglich.

Bei Beidem ist jedoch eine Karriere, wie sie mit den entsprechenden Qualifikationen bei der Bundeswehr möglich wäre, eher utopisch.

Frauen haben bei Eignung die gleichen Chancen in der Bundeswehr, wie ihre männlichen Kameraden. Für jeden, Mann oder Frau, ist dabei natürlich, je nach angestrebtem Ziel, eine hohe Leistungsbereitschaft erforderlich.

So kann eine Frau (fast) alles in der Bundeswehr erreichen.

Als Beispiel führe ich hier mal aus der Marine Inka von Puttkamer und Helena Linder-Jeß an, denen im Jahre 2013 jeweils das Kommando über eine schwimmende Einheit der Marine anvertraut wurde.

Korvettenkapitän Inka von Puttkamer hat im vergangenen Jahr das Kommando des Minenjagdbootes an ihre Nachfolgerin, Kapitänleutnant Anna Prehn, weitergegeben.

Wie schon erwähnt, ist es zum Einen eine Frage der eigenen Qualifikationen und zum Anderen der eigenen Leistungsbereitschaft.

Wer also hart an sich arbeitet, kann auch als Frau vieles bei der Bundeswehr erreichen.

In deinem Fall solltest du also ggf. noch etwas an deinen Voraussetzungen für eine militärische Laufbahn arbeiten, denn mit einem Hauptschulabschluss ist dein Weg dort unweigerlich nach einigen, wenigen Jahren zu Ende. Also optimiere deine Abschlüsse.

Weiterhin muss am Tag des Dienstantritts das 17. Lebensjahr vollendet sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GanzSeltenXD
10.02.2017, 08:46

Das sind echt gute Infos, die mir weiterhelfen. Danke dafür!

1
ist genau so wie für Jungs

Sich auf der Tatsache auszuruhen, dass man weiblich ist, ist eine extrem schwache Ausrede. Die Anforderungen sind fordernd! Das sagt das Wort allein. Aber es gibt keinen Grund das als Frau nicht auch leisten zu können.

Dieses penetrante Rumgeheule "ich habe aber keinen Penis und deswegen muss ich das nicht können" hängt mir echt zu den Ohren raus! Nein! Wenn man Soldat sein möchte hat man gewisse Leistungen einfach zu erbringen. Wenn man das nicht kann, dann sollte man vielleicht Nageldesigner werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schwerer als für Jungs

Als Frau schwerer. In dem Berufszweig wirst nur ganz schwer was finden. Mein Mann war Soldat 12 Jahre. Da waren die noch gut mit Waffen bestückt hatten Depots. Die wurden aber nach und nach aufgelöst. Die Grundausbildung ist auch schwer. Du mußt mit vollem Marschgepäck Kilometerweise laufen und das ist schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Sunny96
10.02.2017, 12:33

Schwer, ja! Aber nicht zwangsläufig schwerer als für einen Mann. Im Gegenteil! Beim bft erwartet man von Frauen sogar weniger.

1
ist genau so wie für Jungs

Das geht. Geh zum karrierecenter und lass dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen werden derzeit beim Bund gefördert. In der Regel hast du die gleichen Chancen wie andere auch. Das hat mit dem Geschlecht wenig zu tun.
Mach es ruhig, wenn du Lust hast es zu tun.
Ich hoffe einfach für dich, dass du trotzdem weiterhin ein ruhiges unbeschwertes Leben führen kannst und nicht stattdessen als Kanonenfutter im Ausland endest.
Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass dir zeit, mach abitur und dann bei der bundeswehr ein duales studium! beste chancen danach.

bezweifle dass du mit hauptschulabschluss weit kommst bei denen. grade in sachen waffentechnik...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wirbelwindx
10.02.2017, 07:08

Abi kann sie beim Bund machen. Sie kann sogar studieren

1
schwerer als für Jungs

Schwerer als für Jungs.

Ich war bei den fallschirmjägern und ich kann dir sagen das du mit 17 zu jung bist. Sammel Erfahrung, werd älter und geh dann erst hin. Ich war damals grad 17 geworden. War die schwächste dort und dementsprechend auch "niedergemacht" wenn ich nicht mehr konnte. Psychisches kopfgeficke ist das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Sunny96
10.02.2017, 14:13

Und das schieben Sie einzig und allein auf Ihr Geschlecht? Falsche Einstellung!

2
ist genau so wie für Jungs

Das ist genau wie bei Jungs auch.

Wenn du selbstbewusst bist, setzt du dich durch.

Gehe einfach deinen Weg.

Den finde ich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ist genau so wie für Jungs

Ich habe den völlig falschen beitrag von Phoenix gemeldet, weil du scheinbar auf diese Falschinformationen auch noch reingefallen bist.

Ich hoffe, er ist inzwischen gelöscht worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder muss genau das selbe bei der Bundeswehr machen. Ich denke nicht das Mädchen da ne extra Behandlung bekommen. 
Auf dem Schlachtfeld gibt's das ja auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?