Als Kleingewerbe Gewährleistung für weiße Ware?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ja, du musst ein ganzes jahr gewährleistung geben... du solltest so wie so die gesamte maschine überprüfen, also isolationsprüfung machen. probelauf machen, hauptlager kontrolliren, motorkohlen überprüfen, ggf. ersetzen, stoßdämpfer ebenso.

wenn die maschine wirklich gründlich geprüft wurde, sind die chancen, dass sie innerhalb eines jahres die grätsche macht so wie so relativ gering... d.h. das risiko muss man eingehen können.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Du bist Verbrauchern gegenüber verpflichtet, Gewährleistung zu geben. Die Verjährungsfrist beträgt 1 Jahr, also zum Jahresende, also an jedem 31.12. um 24 Uhr (!), des auf den Verkauf folgenden Jahres.

Nein, das heißt nicht, dass die Sache innerhalb dieser Zeit nicht kaputt gehen dürfte. Nur Mängel, die bereits im Zeitpunkt der Übergabe vorlagen oder zumindest angelegt waren, sind von Dir zu beheben.

Allerdings gilt im Falle dessen, dass sich innerhalb von 6 Monaten ab Übergabe des Artikels ein Mangel zeigt: Du musst im Falle eines Mangels darlegen und im Zweifel auch beweisen, dass und warum dieser Mangel erst später entstanden ist.

Kompliziert? Ja! Daher sei Gewerbetreibenden - auch Kleingewerbe - aus taktischen Gründen empfohlen, innerhalb von 6 Monaten Mängel, die offensichtlich nicht erst beim Kunden entstehen, auf Kulanzbasis zu reparieren. Das verschafft auch gleichzeitig einen guten Ruf. Außerdem könnte man auch mit einer entsprechenden Garantie werben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?