Als Kind missbraucht (wenn ich das so nennen kann )

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r BabyBaylee,

die Situation ist sicher sehr schwierig für Dich. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de Dort findest Du eine kostenlose Telefonnummer, und vielleicht können Dir die Mitarbeiter dort auch Stellen nennen, an die Du Dich wenden kannst.

Herzliche Grüsse

Jenny vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Nach wenigen Sätzen kann man sich zwar kein Urteil bilden, und ich möchte deinen Stiefbruder gewiss nicht entschuldigen. Aber ich denke mal, angesichts seines damaligen Alters war es eher eine übertriebene und pubertäre Neugier an der Sexualität. Viele in diesem Alter üben sich da in irgendwelchen "Spielchen", aber er ist ohne Zweifel viel zu weit gegangen. Trotzdem muss er nicht auf Dauer ein schlimmer Mensch sein und deine Gedanken ihm gegenüber sind sicher verständlich.

Allerdings hast du sehr wohl das Recht, an dich und dein Wohlergehen zu denken. Es scheint dir zumindest nicht gut zu tun, mit dieser Geschichte für alle Zeiten allein zu sein und dich niemandem anvertrauen zu können.

Du könntest auf jeden Fall mit deinem Freund reden, damit er dich versteht, dir hilft und die Geschichte im Umgang mit dir berücksichtigen kann.

Je nach deinem Verhältnis zum Stiefbruder könntest du genausogut auch ihn irgenwann mal wissen lassen, dass du heute noch Probleme mit der Geschichte hast. Es knnte durchaus sein, dass du mit einer Entschuldigung von ihm besser leben kannst als jetzt. Eine Anzeige wäre natürlich auch möglich. Du solltest dich fragen, ob sie dir wirklich helfen würde. Du müsstest dann die Genugtuung gegenüber dem Stiefbruder abwägen gegen die Tatsache, dass euer Verhältnis dann wohl nicht mehr das sein wird, wie es jetzt ist.

dein Freund muss darüber bescheid wissen, dann kann er sich auch darauf einstellen und deine Reaktionen besser verstehen. Was die Sache mit deinem Bruder betrifft, kannst du sowieso nix mehr machen, da es verjährt ist. ich weiß zwar nicht genau die Jahre, aber ich denke nach so langer Zeit ist das verjährt. Aber rede unbedingt mit deinem Freund. Allerdings finde ich es sowieso nicht gut, wenn ein Partner den anderen bedrängt, egal ob es eine Vorgeschichte gibt oder nicht. Zum Sex gehören immer noch zwei.

Hacker48 26.10.2012, 13:33

Meines Wissens verjährt das nach 10 Jahren ... aber die 10 Jahren fangen erst an zu zählen mit der Volljährigkeit des Opfers ...

0

Hallo, Ich möchte nicht grob klingen, aber ich denke eine Anzeige ist keine gute Idee in dieser Situation. 1. er war vielleicht nochnichtmal strafmündig 2. Wie willst du das beweisen? Es würde Aussage gegen Aussage stehen Was ich damit sagen will ist, dass es dort wohl kaum zu einer Verurteilung kommen wird, und du gleichzeitig damit noch sein weiteres Leben ruinieren könntest. Also gewinnen würde niemand. Ich will natürlich keineswegs kleinreden was er da getan hat, aber ich weiß auch nicht was man in deiner Situation tun sollte um das wieder ins Lot zu bringen.

Sprich mit deinem Freund darüber. Erklär es ihm und scheu dich nicht davor auch los zu weinen. Wenn er dich wirklich liebt, wird er das verstehen und dir beistehen. Und dass du nix kaputt machen willst ist schön und gut, aber es hilft nix, wenn du das weiter mit dir rumschleppst.

Da es Dich ja belastet, solltest Du Dich überwinden, es deinem Freund zu sagen. Musst ja nicht sagen, wer das war. Oder sag ihm, Du hast dem Bruder verziehen und verstehst Dich gut mit ihm....

also deinem freund würde ich es auf jeden fall erzählen!!! er muss ja wissen, dass er dich rücksichtsvoller behandeln muss!!!

das mit dem anzeigen ist natürlich eine schwierige entscheidung. hat er sich denn schonmal dafür entschuldigt? weil ansonsten könnte vielleicht dein freund mit deinem stiefbruder reden, sodass dein stiefbruder dir mind eine entschädigung geben kann,

Ganz wichtig ist, dass du an die kleine Tochter deines Bruders denkst. Sicher hat dein Bruder eine Strafe verdient. Aber hat seine Tochter es verdient keinen Vater mehr zu haben? Wenn du ihn in Rechenschaft ziehen willst, dann mach es unter vier Augen. Er hätte seine Strafe damals erhalten sollen, nicht nach über 12 Jahren. Damals war er selber noch ein Kind.

Sprich offen mit deinem Freund darüber. Es ist wichtig, dass er es weiß. Falls er derjenige ist, mit dem du dein Leben verbringen willst.

Und du findest dein Stiefbruder hat dieses Leben verdient, nachdem was er dir angetan hat? Auf jeden Fall solltest du deinem Freund erzählen dass sowas mal passiert ist, damit er das verstehen kann...

Was möchtest Du wissen?