Als junges Paar in einen Swingerclub gehen?

14 Antworten

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Swingerclubs: Reine Pärchenclubs und Herrenüberschussclubs in die auch Einzelpersonen eingelassen werden. 

In Letzeren bekommen Solo-Frauen fast immer Gratis-Eintritt, Paare zahlen moderaten Eintritt und Solo-Herren meist über 100 Euro. 

Wenn die Geldgier der Betreiber dazu führt, dass zu viele Solo-Herren eingelassen werden, dann folgt einem Pärchen, welches sich auf eine der Spielwiesen begibt, oft ein ganzer Tross an Herren, die hoffen eingeladen zu werden oder die Entspannung zusehenderweise gleich in die eigene Hand nehmen.

Wenn ihr als junges Paar mit 20/21 in einen Swingerclub geht, dann gehört ihr sicher zu den jüngsten. Manche Clubs geben spezielle Rabatte, wenn das addierte Alter unter einem bestimmten Wert liegt (z.B. 50) um auch jüngere Gäste anzulocken - aber letztendlich ist es ein Glücksspiel. Natürlich könnt ihr auch erstmal unter Euch bleiben und höchstens untereinander Sex haben. Viele Paare vereinbaren auch erst einmal einen "Testlauf", bei dem sie lediglich die Infrastruktur nutzen und Sex ohne die Beteiligung Dritter haben wollen. Grundsätzlich MUSST Du in einem Swingerclub gar nichts - es gilt stets das Swingermotto "Alles kann, nichts muss" - aber in einem Herrenüberschlussclub must Du ggf. damit rechnen, dass es eine ganze Menge Männer gibt, die gerne mit Deiner Frau intim werden würden und dies mehr oder weniger charmant zum Ausdruck bringen. Für die ersten Gehversuche als Paar ist daher ein reiner Pärchenclub sinnvoller. 

Ihr braucht auch keine Angst zu haben, dass mehr passiert, als ihr zulassen wolltet. Auch und gerade im Club gilt "Ein NEIN ist ein NEIN" und Gäste, die sich nicht benehmen können oder zudringlich werden, gerne mal vor die Tür gesetzt. Normalerweise kommt man mit anderen Menschen an der Bar oder im Whirlpool ins Gespräch, flirtet miteinander und begibt sich dann auf eine der "Spielwiesen" - als Paar, zum "flotten Dreier" oder mit zwei Paaren usw.  

Wenn ein Paar aktiv ist, und Du gerne mitmachen möchtest: Üblich ist durch eine Berührung an einer unverbindlichen Stelle (z.B. am Arm) anzufragen, ob das OK ist und wenn diese Berührung nicht unterbunden wird, als Einladung gilt – die allerdings jederzeit wieder zurückgezogen werden kann. Viele Clubs veranstalten auch neckische Spiele um das Eis zu brechen und neue Paarungen zu bilden. Sprecht ruhig andere Gäste an und sagt, dass ihr zum ersten Mal da seit und lasst Euch erklären, wie es so abläuft. Keine Angst: Swingen ist einfacher und ungezwungener, als man sich das so vorstellt! 

Meine Frau und ich sind schon über 30 Jahren ein paar und seit gut 10 Jahren haben wir die Abmachung, dass wir uns auch unverbindlichen Sex mit Dritten gönnen - eben im Rahmen von Swinger-, Sauna- und FKK-Clubs - und nur Affären "mit Herz" tabu sind. Dies hat viel frischen Wind in unser Ehebett gebracht - und die Gewissheit, dass einen der andere nie wegen etwas so profanem wie "aufregender Sex" verlassen würde, denn DEN können wir jederzeit bekommen. Die Qualität einer Beziehung wird schließlich nicht durch die Exklusivität von "gymnastischen Übungen" definiert... .

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Woher ich das weiß:Beruf – Lange Jahre Erfahrung als Sex-Coach und Fachbuch-Autor

Und ich denke in einem Swingerclub ist das Risiko, dass sie sich in einen anderen Verliebt nicht wirklich da, da es wirklich nur um Sex geht.

Könnte es sein, dass du dich da nicht auch täuschen könnte? Nicht alle Frauen reagieren gleich, kann auch sein, dass das nach hinten los gehen könnte.

Wenn beide in einer Beziehung dafür sind, kann das sogar jahrelang gut gehen und solche Konstellationen sind nicht für jedes Paar geeignet.

Kann auch sein, dass selbst nach Jahren dann nichts mehr klappt, denn immer neue Kicks beleben eine Partnerschaft auch nicht mehr, wenn die Grundbasis nicht mehr stimmt.

Was ist, wenn deine Partnerin Vergleiche anstellt, wer würde hier verlieren oder gewinnen.

Was ist, wenn du zuschaust und es dir doch was ausmacht oder deiner Partnerin, hinterher ist man immer schlauer.

Kann auch sein, dass es einem von euch beiden gefällt und dem anderen nicht, verzichtet dann der, dem es gefällt auf weitere solcher "Beziehungen" neben seiner Partnerin?

Es ist euer ganz privates Ding, ob ihr das ausprobieren wollt, in einem Club kann alles passieren, aber auch nichts muss.

Ach und das wäre ok? Sex mit fremden und du bist dabei? Für mich wäre es nichts. Wenn du sie jetzt schon nicht richtig befriedigen kannst,wird sie ihren Spaß sich wo anders holen. Du kannst auch nur schauen und musst erstmal nicht's tun. Ist für mich erlaubter betrug,könnte ich so nicht. Dann lieber ein schrecken mit Ende.

Die Lust zu verspüren auch mit anderen zu schlafen hat nichts mit den Fähigkeiten des Partners zu befriedigen zu tun. Wäre ja das Gleiche zu sagen Oralsex macht man nur, wenn das Geschlechtsteil nicht ausreicht.

2

doch. Wenn man sich nach anderen verzehrt, läuft's im bett und der Beziehung nicht mehr,das ändert auch die Tatsache nicht mit fremden zu schlafen.

1

Wenn ich mir vorstelle, dass ein Typ, der mit Kondom verhütet, erst eine andere Frau nimmt und dann meine Freundin, vielleicht noch mit derselben Tüte, weil Gangbang, dann wird mir schon ganz anders......

Und wenn du Pech hast, dann gefällt es deiner Freundin, dir aber nicht (oder anders rum), und ihr habt hinterher ein großes Vertrauensproblem.

Das mit dem Alter ist relativ. Oft sind es tatsächlich ältere, die sich dort tummeln. Manchmal sind aber auch jüngere dabei.

(Woher ich das weiß? Ein Thema meines Studiums :-) )

Hi, für eure Situation (frühere Frage) scheint es eine mögliche Lösung Druck aus der Beziehung zu nehmen, das kann ziemlich entlasten, außerdem kommst du ja dort ggf. auch auf deine Kosten ;) wenn beide es wollen, why not. Probiert es halt aus. Würde einfach mal hinlatschen und was trinken bzw. sich umsehen, als Paar kommt man immer rein. Gruß

Was möchtest Du wissen?