Als Jugendlicher Trinkgeld im Restaurant geben?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Trinkgeld ist eine Belohnung für netten und aufmerksamen Service. Ein wenig sollte man immer geben, weil die Löhne in der Gastronomie niedrig sind und Trinkgelder sozusagen schon miteinkalkuliert sind. War der Service grottig, gibt es ausnahmsweise mal nix; ansonsten je nach Gefühl 5 bis 10 Prozent.

wer sich bedienen lassen will, muß sich das leisten können. eine kleine "aufrundung" des rechnungsbetrages sollte doch immer drin sein- außer bei unaufmerksamen, besonders lahmarschigen kellnern\ bedienungen. ich denke aber, dass erfahrenes personal euch immer die jugendlichkeit zu gute halten wird.

klar sollte man was geben. und ja, man sollte einfließen lassen, wie gut der service war. muss ja nicht viel sein, aber z.b. beträge großzügig aufrunden oder so ist ne gute sache.

muss letztlich aber jeder selbst wissen. doch die kellner freuen sich mit sicherheit, denn die verdienen nicht viel und haben nen harten job mit chronischem personalmangel...

In Deutschland zahlst Du automatisch mit der Rechnung zehn Prozent als Trinkgeld an den Service. Der Betrag ist bereits in den Preisen eingearbeitet .

Wenn Du meinst, dass der/die Keller(in) darüber hinaus noch mehr durch ihr Verhalten verdient hat, dann steht es Dir frei, ihr noch mehr zu geben.

Grundsätzlich hat das Trinkgeld mit dem Alter des Gastes nur wenig zu tun, sondern eher mit seiner Zufriedenheit. Bei mir liegt die Trinkgeldspanne zwischen Null und ca. 15%, je nachdem wie gut Küche und Service in dem Restaurant waren. Der allgemeine Richtwert ist 5-10%.

Was möchtest Du wissen?