Als Jugendlicher Buddhist werden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe hier ein paar Punkte genannt, die man berücksichtigen sollte, bevor man sich irgendeiner buddhistischen Tradition blind an den Hals wirft:

http://www.gutefrage.net/frage/wie-soll-man-mit-buddhismus-anfangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BomberBanane 25.03.2014, 19:03

Ja das sind sehr interessante Tipps. Kannst du,als Buddhist, mir konkret irgendwelches Material empfehlen, um mich alleine mehr mit dem Thema auseinandersetzen zu können?

0
Enzylexikon 25.03.2014, 20:02
@BomberBanane

Die Wikipedia ist ein guter Anfang, da auf viele verschiedene Themen verlinkt wird - einige sind buddhistische Philosophie und ziemlich schwere Kost - allgemeine Dinge finden sich dort aber auch

Grundlagen wären zB

  • de.wikipedia.org/wiki/Edler_Achtfacher_Pfad
  • de.wikipedia.org/wiki/Vier_Edle_Wahrheiten
  • de.wikipedia.org/wiki/Buddhistische_Ethik
  • de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnf_Silas
  • de.wikipedia.org/wiki/Theravada
  • de.wikipedia.org/wiki/Mahayana
  • de.wikipedia.org/wiki/Vajrayana

Von dort aus verlinken sich weitere interessante Themen wie Vipassana, Zen, Reinkarnation im Buddhismus usw.

0

Es gibt in größeren Städte so art Buddisten-Treffen wo zusammen 1-2 Stunden Meditieren, mußt mal schauen im Internet in deiner Stadt. Buddha hat auch für deine frage spezielle die Texte geschrieben, "den achtfachen Pfad", darin Kann man lesen wie man sein leben im Buddismus ausrichten soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Wichtigste ist erst mal, dass du Anschluss bekommst. Hier gibt es ein buddhistisches Forum. Haben wir für Euch eingerichtet.

http://anfaengergeist.net/

dann geht es aber auch um Kontakt im realen Leben. Dazu müsstest du erzählen ( vielleicht lieber im Forum) wo du wohnst. Es gibt eine falsche Vorstellung, die auch hier wieder erwähnt wurde, dass es nur sehr wenige buddhistische Zentren in Deutschland gäbe. Es stimmt schon, dass die Organisation noch nicht flächendeckend ist. In kleine Städte kommt oft kein buddhistischer Lehrer. Aber oft schon eine Gruppe, die dann auch angeschlossen ist an ein Zentrum in einer größeren Stadt. Das wird dann halt organisiert, wo die Leute schlafen, wenn ein Lehrer kommt. Außerdem gibt es Zentren, wo man übernachten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Draggyblackdots 22.03.2014, 18:38

übernachten z. B. hier:

http://palyul.eu/germany/

da ist immer mindestens ein asiatischer Meditationslehrer.

Im Forum könntest du dich auch nach den verschiedenen Buddhistischen Linien erkundigen. Wenn du in ein Zentrum gehst, gehört es einer bestimmten Linie an, und sie informieren nicht über die anderen Linien.

0

Nur eine Frage aus Neugier: Hast Du auch schon mal was von Epikur gelesen? Ist ja nicht viel, was es direkt von ihm gibt. Das meiste haben die frühen Christen vernichtet oder verfallen lassen.

Als Einstieg: http://www.zeit.de/1999/27/Leben_wie_ein_Gott_auf_Erden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor man sich eine Religion/Ideologie zu eigen macht, sollte man sie von allen Seiten kennen lernen. Die Grundzüge des Buddhismus kennst du sicher. Aber weißt du auch genug?

Was sind die zentralen Gebote und Verbote des Buddhismus? Wer war der historische Buddha und was macht ihn besonders?

Wenn du diese zwei kleinen Fragen gut beantworten kannst, halte ich dich für fähig eine Entscheidung zu treffen. Solltest du das (noch) nicht können, lerne mehr.

Und es ist immer wichtig, sich mit ALLEN großen Religionen zu beschäftigen, ehe man sich entscheidet. Über das Christentum und den Islam kann ich dir sehr viel erzählen, über das Judentum einiges und über Hinduismus und Buddhismus ein wenig und interessante Anekdoten. ^^

Aber an sich, um Buddhist zu sein braucht es Überzeugung, mehr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt nur sehr wenig buddhistische gemeinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Draggyblackdots 22.03.2014, 18:21

die Anzahl der buddhistischen Zentren verdoppelt sich alle zwei Jahre in Deutschland.

0

Was möchtest Du wissen?