Als Italienerin in der Oberstufe italienisch Leistungskurs?

9 Antworten

Ob du da glatte Einser schreiben würdest, bezweifle ich, wenn du vorher nicht auf einer bilingualen Schule warst oder dich sonst auch irgendwie mit deiner Muttersprache beschäftigt hast. Eine Sprache nur mündlich von den Eltern zu lernen, heißt nicht automatisch sie genauso zu beherrschen wie die Leute in Italien, die dort auch zur Schule gegangen sind. Bei jemanden, dessen Muttersprache nicht diese ist, die im Land gesprochen wird, schränkt sich das lernende Umfeld für die Sprache sehr ein (Eltern, Verwandte, evt Freunde, TV). Das ist schon was ganz anderes, als wenn man in einem Land wohnt und tagtäglich mit der Sprache umgeben ist. Die Alltagsvokabeln, die man so benutzt, sind nicht viele Wörter. Das ist ein sehr niedriges Niveau. Ein Deutscher in Deutschland hat auch nicht automatisch eine 100% korrekte Grammatik.

Theoretisch spricht nichts dagegen, dass du dich dort anmeldest. Sollte es allerdings zuviele Anmeldungen geben, wird deine Anmeldung sicherlich als Letzte berücksichtigt, weil du die Sprache sowieso schon kannst. Es kann natürlich auch sein, dass deine Schule das so nicht akzeptiert und dich automatisch in deine 2. Wahl setzt, aber wenn du siehst, dass die LK Italienisch Klasse nicht voll ist, würde ich dann nochmal nachhaken.

Tu es.

Zum einen ist es gestattet und zum andern ist moralisch kein Problem zu sehen.

Während die einen das Glück hatten, sportlich "aufzuwachsen" und genetisch ein gewisses Talent dafür mitzubringen, hattest du nun mal das Glück, dank deiner Eltern zweisprachig aufzuwachsen.

Das kannst du jetzt genauso zu deinem Vorteil machen.

Im Rahmen des NC sowieso lohnenswert.

Natürlich darfst Du den Italienisch-LK wählen - FALLS er zustandekommt.

Und natürlich bist Du erst einmal im Vorteil, wenn du Italienerin bist.

Aber täusche Dich nicht.

In der gymnasialen Oberstufe geht es spätestens nach einem Jahr nicht mehr  hauptsächlich um irgendwelche Grammatik- und Einsetzübungen, sondern  vorwiegend um TEXTANALYSEN.  Bei solchen  Arbeiten schreibt man auch als Muttersprachlerin  keineswegs automatisch Einsen!

Was möchtest Du wissen?