Als ich noch kleiner war (höchstens Grundschulalter) sagte ich aufgrund meiner Wut auf meine Mutter:"Und Ihr Heiliger Geist bringt's doch eh nix". Folge: Hölle?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also nachdem sich die Christophoben ausgekotzt haben, jetzt der Versuch einer sachlichen Antwort.

Zunächst mal einige Fragen

  • Hast Du Dir von Gott die Schuld vergeben lassen?
  • Hast Du anerkannt, dass Jesus am Kreuz für Dich gestorben ist?
  • Glaubst Du, dass Jesus' Blut alle Schuld abwäscht?

Wenn Du diese Fragen mit "Ja" beantworten kannst, dann ist schon allein deshalb es nicht mehr von Bedeutung.

Abgesehen davon, wenn hartherzige Menschen eine Strafmündigkeit kennen, wird sie ein liebender Gott, der für Dich alles gibt und dessen Name "ich bin für Dich und für Dich" heißt, der ein liebender Vater ist, nicht kleinlicher sein.

Der Vater im Gleichnis vom verlorenen Sohn bekam ins Gesicht gesagt "Du bist in meinen Augen tot, ich will meinen Erbteil" und trotzdem nahm er ihn mit offenen Armen als Sohn wieder auf, als der Sohn ihn lediglich um eine Arbeitsstelle bitten wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott ist die grenzenlose Liebe.

Ein Mensch steht so weit unter ihm, dass er ihn nicht wirklich beleidigen kann. Wenn der Mensch es trotzdem versucht, beschämt er sich damit, mehr nicht.

Deine Mutter wird über das trotzige kleine Kind, das du warst, heimlich eher gelacht haben, denn jeder weiß, dass ein kleines Kind keinen Erwachsenen ernsthaft beleidigen kann. Dazu fehlt einem kleinen Kind die Reife, aus der Verantwortung abgeleitet werden könnte.

Genauso ist das im Verhältnis Gott - Mensch.

Nimmst du an, dass deine Mutter dich für eine Beleidigung ewig zu Tode quälen könnte? - Niemals, nicht wahr, selbst wenn sie zur Gewalttätigkeit geneigt gewesen wäre.

Wie kann man dann annehmen, dass ein liebender Gott, der jedem noch so lieben irdischen Elternteil an Liebe endlos überlegen ist, sowas von sich aus seinen Geschöpfen antun würde? 

Es gibt keine Hölle, die du dir nicht selbst schaffst. Also mache dich frei von allen Ängsten und richte dich mit großer Freude auf deinen himmlischen Vater aus, lebe und liebe, und du wirst auch nach deinem Tod keine Probleme haben, sondern in die ewige Liebe Gottes eintauchen dürfen. Das wünsche ich dir und allen Menschen von Herzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst wahrscheinlich die "Sünde bzw. Lästerung gegen den Heiligen Geist". Diesbezüglich brauchst du keine Angst zu haben. Diese Sünde wurde von Menschen begangen, die zur Zeit Jesu gelebt haben, seine Wunder und seine Lehre hautnah und live miterlebten und Jesus trotzdem ablehnten. Sie erkannten, dass Jesus der von den Propheten des Alten Testaments verheißene Messias war und lehnten ihn trotzdem ab. Vor allem galt das für die Pharisäer und Schriftgelehrten der damaligen Zeit.

Ein sehr empfehlenswerter Artikel dazu ist dieser: http://www.bibelstudium.de/articles/597/Die+L%E4sterung+des+Heiligen+Geistes

Deshalb und überhaupt kannst du dir sicher sein, dass dir Gott alle deine Sünden vergibt, wenn du dies möchtest und Gott im Gebet um Vergebung bittest.

Die Bibel verheißt ganz klar: "Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit" (1. Johannes 1,9).

Außerdem verheißt die Bibel ganz klar, dass alle, die an Gott glauben, in den Himmel kommen und zwar wegen Gottes Liebe, Barmherzigkeit und Gnade und durch den Glauben allein: "Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat" (Johannes 3,16).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gesagt "Darth Vader ist ein Depp". Komme ich jetzt in eine Müllpresse auf dem Todesstern?

Da weder Darth Vader noch der Heilige Geist noch der Todesstern noch die Hölle existieren, kannst Du ganz beruhigt sein.

Überleg' doch mal, wie viele Menschen täglich Gott lästern. Wenn die alle in die Hölle kämen, wäre die doch längst voll und dem Teufel wäre längst das Feuerholz ausgegangen. Und Gott und Petrus würden sich im Himmel nur deshalb nicht zu Tode langweilen, weil sie nicht sterben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joliii
03.05.2016, 17:05

Würdest du dich mit diesem Thema ernsthaft auseinandersetzen, würdest du sowas nicht sagen, da es Beweise für die Biblische Wahrheit gibt. Außerdem sagte ich, dass Gotteslästerung sehr wohl vergeben werden kann, aber nicht die Lästerung gegen den Heiligen Geist. 

0
Kommentar von RonnyFunk
03.05.2016, 17:28

"Überleg' doch mal, wie viele Menschen täglich Gott lästern. Wenn die alle in die Hölle kämen, wäre die doch längst voll und dem Teufel wäre längst das Feuerholz ausgegangen. Und Gott und Petrus würden sich im Himmel nur deshalb nicht zu Tode langweilen, weil sie nicht sterben können."

"Hölle" heißt "ohne Gott". Ich weiß nicht, ob da Platzmangel und Feuer nötig sind.

Stelle Dir einfach nur mal vor, Du müsstest ein paar Jahre mit denen verbringen, die Deiner Meinung nach die Hölle verdient hätten. Und nun das ganze ohne Ende. Toll nicht?

Im Himmel wird es keine Langeweile geben. Der Tod von Jesus war nicht sinnlos und Leute, die nur über Gott spotten können und nichts mit ihm zu tun haben wollen, bekommen ihren Willen.

0

Wenn du es bereust vergibt dir Gott alke Sünden. Wenn nicht dann glaub einfach nicht an die Hölle so wie ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?