Als ich mich hingekniet hab, gab mein Knie ein schabendes Geräusch von sich und seitdem reagiert es auf Druck sehr empfindlich.Soll ich zum Arzt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mal ganz generell: Es kann sehr wohl sein, dass eine Ferndiagnose zufällig richtig gestellt ist. Doch was bringt dir das? Ich sehe in einer Ferndiagnose nur Nachteile.

1. Du gehst zum Arzt und dort wird eine Diagnose gestellt. Du hast spezifische Fachinformation aus 1. Hand - fühlst dich sicher. Wenn nicht, besprich das mit dem Arzt.

2. Du erhältst eine Ferndiagnose und gehst trotzdem zum Arzt. Dort erfährst du, dass die Ferndiagnose das bestätigt was der Arzt diagnostiziert ODER dass die Ferndiagnosen (Achtung Mehrzahl) was anderes behaupten als die Diagnostik im Krankenhaus.

3. Eine Ferndiagnose hält dich vom Arztbesuch fern. Du hast trotzdem was und dein Knie ist in 5 Jahren im Ars*h.

Punkt 2 (mit Ferndiagnosen) birgt die Gefahr, dass du dich trotz richtiger Diagnose im KH nicht gut behandelt fühlst. Das ist meiner Meinung nach ein großer Nachteil für dich und hat auch Auswirkungen auf deine Gesundheit.

Punkt 3 erklärt sich von selbst.

Wenn du Fragen hast, kannst du sie dem Arzt stellen. Er wird sie beantworten, soweit es ihm möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich würde warten bis dein Knie so weit anschwillt, bis es kaum noch aushaltbar ist, damit du später eine Amputation bekommst.

Mal ganz ehrlich, solche Fragen sind völlig hirnlos. Wenn du große Schmerzen hast oder gewisse Stellen am Körper stark auf Druck reagieren, schadet es doch nicht zum Arzt zu gehen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mathefreak4ever
12.04.2016, 23:58

Ich bin halt niemand, der bei jedem kleinen Piep zum Arzt rennt, außerdem meint meine Mutter, dass das nicht nötig ist. Ich wollte halt da nicht hingehen und mich völlig blamieren, weil doch nichts ist außer, dass ich mich blöd bewegt habe, oder so. Aber danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?