Als ich gefragt habe, welche Katzenart meine Bedürfnisse erfüllt (Aussehen), gab es viel Kritik, somit wollte ich fragen, wonach ihr denn Katzen beurteilt?

...komplette Frage anzeigen Dort ist sie.

Danke Euch! - (Tiere, Katze, Haustiere)

13 Antworten

Meine erste Katze habe ich von meiner Schwester übernommen. Die Nächste aus der Zeitung (sie war "schon" 11 Jahre alt deshalb wollte sie nienand mehr...), ich habe sie geholt ohne sie überhaupt vorher gesehen zu haben. Meine Jetzige habe ich vom Tierschutz, sie galt als "nicht vermittelbar" und tat mir einfach leid. Nach dem Aussehen oder der Rasse bin ich also nie gegangen. Trotzdem waren / sind sie für mich die schönsten Katzen der Welt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naiver
02.02.2017, 23:32

Jupp, "...die schönsten Katzen der Welt!" :- )

2

Ich habe eigentlich nur Katzen aufgenommen die kein Zuhause hatten und Hilfe brauchten. Zum aufpäppeln und habe sie dann behalten. Ich denk mir ne Katze ist doch keine Wohnungsdeko, deswegen habe ich sie nicht nach dem optischen beurteilt. Ich hab mich immer gefreut wenns meine Katzen wieder gut ging nach dem aufpäppeln :) war mir mehr wert als die Farbe.
Soviel zu meiner Katzenbeurteilung!

Was die Rasse angeht kann ich Dir leider nicht helfen, weil ich mich da nicht auskenne und noch nie befasst habe.
Aber wenn du unbedingt ne Rasse katze möchtest würde ich da mal bei verschiedenen Züchtern anrufen. Die schicken Dir da bestimmt auch Fotos!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch dei Katze auf dem Foto, ist genau wie bei Deiner vorigen Frage ne Babykatze und zwar eine sehr junge, denn die Augenfarbe ändert sich nach und nach, wenn ne Katze so ca. 14 Tage alt ist und die endgültige Augenfarbe hat ne Katze, wenn sie 12-14 Wochen alt ist.

Erst dann sieht man auch so ungefähr, wie sie mal als Erwachsene Katze aussehen wird.

Bei Deiner vorigen Frage habe ich Dir bereits geschrieben, dass es schon Katzen mit blauen Augen gibt, aber die meisten dieser Katzen haben kein graues Fell, sondern z.B. Siamkatzen, die auch als Erwachsene Katzen blaue Augen haben, ist das Fell meist weiss bis hellbraun.

Meine 8 Katzen habe ich nicht nach irgendwelchen Kriterien ausgewählt, sondern die beiden Mutterkatzen sind mir zugelaufen. Die ältere war trächtig und hat mir 5 Babies beschert, von denen 2 Katzen leider sehr früh gestorben sind, dafür ist mir aber ein Strassenkater zugelaufen, der mir auch geblieben ist.

Die 2. Mutterkatze hatte 2 Babies, die sie bei meiner Nachbarin unter ner Aloe versteckt hatte und als die Nachbarin mit Hund kam, hat sie die Babies in meinen Hof gebracht, wo sie ne Schutzhütte hatten.

Mittlerweile gehen alle 8 Katzen in meinem Haus ein und aus, das sie als ihr Haus betrachten. Ich bin nur als ihre Pflegerin und Versorgerin von ihnen adoptiert worden.

Bei meinen Katzen ist auch ein Kater dabei, der dunkelgraues Fell mit weissen Füssen und weissem Latz, aber gelbe Augen hat. Die Mutter dieses Katers ist weiss mit dunkelgrauen Flecken auf dem Rücken.

Du siehst also, dass man bei Babykatzen selten sofort sieht, wie sie aussehen, wenn sie erwachesen sind, denn jedes Baby dieser Katze hat ne andere Fellfarbe und ein anderes Muster.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veeQuZ
02.02.2017, 23:42

Danke für deine Antwort!
D.h. man kann sie Voraussagen, wie die Katz aussehen wird, falls ich das richtig verstanden habe.

Ich weiß zwar nicht, was es ist, aber diese blauen Augen von Katzen faszinieren mich so sehr...

0

Ich hab meine Katzen immer nach ihrer Bedürftigkeit ausgewählt. Sie kamen immer aus Tierschutz. Derzeit hab ich 2,  ein Weibchen, das hochträchtig abgegeben wurde und das dringend einen ruhigen Platz für Geburt und Aufzucht brauchte und eines ihrer Jungen, weil es 5 Welpen waren und ich sie nur paarweise abgegeben hab, war gleich klar, das eines bei mir bleibt. 

Die Katze ist nach dem Aussehen ein Persermix oder hat wohl Perseranteil, sie ist schildpattfarben, ihre Welpen waren schwarz, rot, und grau. Da kann man nur raten, was da alles mit drin war. Vorher hatte ich Hauskatzentiger, so wie der Welpe auf dem Foto, eine schwarzweiße Hauskatze, einen schwrzen Kater mit einem weißen Fuß und einen Langhaarmix. Alle aus dem Tierschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Kater kam einfach zu mir weil ich die Pflegestelle kannte und er dringend ein Zuhause brauchte. Eigentlich war er noch zu jung aber in der Pflegestelle war Katzenschnupfen unterwegs, ich hab den Kleinen so schon mit knappen 8 Wochen bekommen.
Der andere Kater war 13 Wochen, er hat mich einfach im Tierheim spontan angeschmust und wollte gar nicht mehr von mir runter.

Beide waren als Babies natürlich superniedlich, mein "Plüschgecko" mag allerdings seitdem er geschlechtsreif ist keinen Kollegen mehr so das er jetzt Alleinherrscher ist. Ich habe es nie bereuht das Würmchen aufgenommen zu haben, er ist noch immer, mit 8 1/2 Jahren einfach niedlich und hat wider Erwarten ein ganz tolles, nicht flusendes Pelzchen bekommen.

Meine Ma hat sich mal eine Katze ausgesucht, blaugrau und orange Augen. Leider ein ausgesprochen dummes Katzentier das nach einem Sturz die Treppe runter einen Dachschaden hatte und auch nie gelernt hat vernünftig zu springen. Die erste und letzte Rassekatze in unserem Haus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo veeQuZ...,
zu dieser Problematik, dass man empört über dich urteilte(?), weil du deine Katze nach dem Aussehen wählst, kann ich dich beruhigen.

Wer keine anderen Entscheidungsgründe hat, als das Aussehen, der geht eben, völlig korrekt, danach. Du hast hier ja nun von mehreren Alternativkriterien gelesen. Bitterkrauts Unterscheidungsmerkmal gefiel mir sehr, sie wählt nach Bedürftigkeit.

Ich habe kein solches Kriterium. Ich nehme alle Katzen auf, die mir entweder selbst und direkt oder eben indirekt über Freunde/Nachbarn etc. 'zufallen'. Wir nannten es schon früher so, dass sich die Viecher uns aussuchten. So ist es immer noch.

Zum Aussehen:
Wie oben gesagt, du hast mein Verständnis für deine Wahl. Ich wähle nicht so. :- )

Bild-Rasse:
Ne normale Hauskatze würde ich tippen, das Foto scheint mir eine nachcolorierte Schwarzweißaufnahme zu sein. Katzenbabies haben alle blaue Augen für die ersten 1-2 Monate.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Charakter, der zu mir und möglicherweise schon vorhandenem Stubentiger passt, Haltungsansprüche und Bedürfnisse, ob sie Freigang gewohnt ist und wenn ja, ob ich ihr diesen genauso bieten kann, mögliche Krankheiten/Allergien und damit verbundene Mehrkosten...das sind für mich so die wichtigsten Punkte. Hoffe, ich hab nichts vergessen.

Zum Bild: es sieht für mich so aus, als wäre es eine mit einem schwarz/weiß-Filter präpariete Aufnahme einer getigerten Katze, bei der nur die Augen farbig gelassen wurden (ist noch die Kittenaugenfarbe).

Wie schon beim letzten Mal gesagt, ist die blaue Augenfarbe beim erwachsenen Tier auf einen natürlichen "Defekt" zurückzuführen und daher nicht bei einer ganzen Rasse anzutreffen. Da muss man einfach "Glück" haben, wenn man es denn so nennen mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veeQuZ
02.02.2017, 23:35

Vielen Dank!
Weißt du zufällig die Wahrscheinlichkeit?
Und wie teuer wären denn eine Impfung usw.

Lg

0

Ich habe meine Katze aus Rumänien aus einer Tierhilfesation, ich wollte unbedingt ein Mädchen also hab ich danach geschaut und bei denen, die mir auf den Bildern gefallen haben, hab ich mir dann die Eigenschaften durchgelesen, ich wollte eine Schmusekatze. So und genau die hab ich mir auch raus gesucht. Natürlich sucht man sich sein Tier erst ma nach dem Aussehen aus. Nach was denn sonst bitte? Niemand würde sich ein Tier kaufen, dass er hässlich findet. Ist doch Blödsinn und den Schwachsinn kann mir auch niemand erzählen. Lass dich da blos nicht verrückt machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sisi2412
02.02.2017, 22:47

Ps. bei der Rasse kann ich dir leider nicht weiter helfen

0
Kommentar von veeQuZ
02.02.2017, 22:53

Vielen Dank! :)

0
Kommentar von veeQuZ
02.02.2017, 22:59

Wann "entwickelt" sich der Charakter so ungefähr, weißt du das?
Und ändern alle Katzen ihre Augenfarbe?
Danke!

0

Das ist wieder ein Kitten, keine erwachsene Katze. Sieht nach einer grau getiegerten Haus- und Hofkatze aus, deren Augen werden gelb wenn sie erwachsen wird.

Also ich finde nichts dabei eine Katzenrasse nach dem Aussehen auszusuchen. Ich selbst bin begeistert von den Rassen Savannah, Bengal und den Sandkatzen (welche leider Wildkatzen und nicht als Haustiere verfügbar sind *heul*).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sisi2412
02.02.2017, 22:57

Bengal sind doch als Hauskatzen geeignet? Kannst du doch ohne Probleme kaufen. Kosten nur ein leider ein kleines Vermögen. Oder war das jetzt nur auf die Serval bezoegen? Da hättest du natürlich Recht

0

Fragen wir uns dazu doch, was im Normalfall der Sinn eines Haustieres ist: Nämlich dem Herrchen/Frauchen zu gefallen. Außer in Ausnahmen sind Haustiere nichts als Güter, die uns eine Art Freundschaft etc vorspielen. Also finde ich es vollkommen egal, nach welchen Kriterien man sich eine Katze aussucht. Ich würde es wahrscheinlich danach beurteilen, wie viel Arbeit sie macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na nach dem Aussehen wird die natürlich ausgewählt und lass Dir nichts erzählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
02.02.2017, 22:58

Klar kann man Katzen auch nach dem Aussehen aussuchen. Aber wenn man unbedingt ne graue Katze mit blauen Augen sucht, wie hier geschehen, wirds halt schwierig. Die gibts halt nicht oder nur als Mix von Blauaugen per Zufall. 

0
Kommentar von veeQuZ
02.02.2017, 23:00

Könntest du das bitte etwas genauer erläutern?
Inwiefern; gibt es solche Rasse von Natur aus nicht?

0

Was möchtest Du wissen?