Als Geschäftsführer einer GmbH trotzdem in einem anderen Unternehmen angestellt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist das Problemlos möglich?

Kommt drauf an.

Gesellschafteranteil mind. 50% (beherrschend), dann ist er grundsätzlich kein Angestellter im Sinne der Sozialversicherung.

Falle ich im Fall von 50+ Anteilen aus meiner gesetzlichen Versicherung raus obwohl ich fest angestellt bin?

Jein, wenn die Tätigkeit als Geschäftsführer-Gesellschafter den Mittelpunkt deines Erwerbslebens bildet (zeitlich und finanziell), endet die Versicherungspflicht in allen Teilen der Sozialversicherung und du hast die freie Wahl zwischen freiwillig GKV oder PKV.

Auch die Altersvorsorge kannst du losgelöst von der DRV betreiben (evtl. Beitragspflichten aus anderen Anstellungen bleiben unberührt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bleistein
24.08.2016, 18:37

Ja. Diese hoheitliche Aufgabe der Prüfung übernehmen die Krankenkassen. Es ist auch für Euch wichtig, einen rechtsverbindlichen Bescheid der Kasse über den Versicherungsstatus zu bekommen.

Sollte die Konstruktion in Zukunft als Umgehung gesetzlicher Pflichten gewertet werden, drohen Dir ggfs. hohe Nachzahlungen.

Wer sich in die GKV "zurückmogelt" kommt sich eventuell eine Zeitlang clever vor, ist aber in der Regel schlecht beraten.

1

Natürlich geht dies, Geschäftsführer ist keine Tätigkeit, dies ist nur eine Funktion. Zweckmäßig erteilt Du dann denen Vater Handelsvollmacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht die Firma in Konkurrenz zu der Firma, der du angestellt bist?
Hast du mit deinem Chef darüber gesprochen?
Hast du überhaupt Zeit, eine andere Tätigkeit aufzunehmen?
Kennst du die rechtlichen Rahmenbedingungen, um eine Firma zu leiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deraag
24.08.2016, 14:29

Hallo SirPeterGriffin
Die Firma steht nicht in direkter Konkurrenz zu meiner bisherigen.

Ich möchte die Firma nicht leiten es soll nur mein Name als Besitzer stehen das mein Vater wieder in die gesetzliche Versicherung kann. Alle Gewinne die das Unternehmen macht werden zurück Überwiesen. Die gesamte geschäftliche Abwicklung bleibt weiterhin in der Hand meines Vaters.

Ich möchte auch meinen bisherigen Job nicht aufgeben.

Hoffe die weiteren Infos helfen!

0

Jetzt will ich die Firma meines Vaters (GmbH) übernehmen und Ihn als Angestellten einstellen, sodass er wieder in die gesetzliche Versicherung reinfällt.

Welche Versicherung ist denn gemeint ?

Wie alt ist denn der Vater?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deraag
24.08.2016, 15:31

die gesetzlichen Versicherungen (hauptsächlich krankenversicherung)

52 Jahre

0

Was möchtest Du wissen?