Als Geschädigter nach Tätlichem Angriff fristlos gekündigt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst dagegen angehen. Denn du hast diese Auseinandersetzung ja nicht angezettelt.

Stell ( wenn du dieses nicht schon bereits getan hast ) erst einmal Anzeige gegen dem Angreifer und dann such dir einen Rechtsanwalt für Arbeitsrecht und kläre das. Dein Chef kann dich nicht wegen Notwehr kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Murdock1984 30.12.2015, 18:26

Das wäre mein Plan gewesen dann im Neuen Jahr zu einem Anwalt zu gehen. Ich hoffe das das was bringt

0
Blackrose89 30.12.2015, 18:29

Ich kann dir zu 80% sagen, dass du vollkommen im Recht bist. Normalerweise vorausgesetzt du hast einen guten Anwalt, muss dein Chef dich wieder einstellen. Nur ob du dieses dann noch möchtest, da ich annehmen werde, dass dein Chef nicht sehr gut auf dich zu sprechen ist, das musst du dann für dich entscheiden :) oder geht es dir einfach nur ums Prinzip?

0

wie eindeutig muß ein Kündigungsgrund noch sein

Tätlichkeiten im Betrieb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Murdock1984 30.12.2015, 18:18

Ich bin dabei derjenige der Angegriffen wurde. Hätte ich jetzt ihm eine Verpasst würde ich das ja noch verstehen

0

Was möchtest Du wissen?