Als Gelernter Mechatroniker als Landwirt anfangen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da dir sämtliches Wissen fehlt, wirst du um eine Ausbildung (in irgend einer Art) kaum herumkommen. Auch fehlen dir die notwendigen Berechtigungen (Pflanzenschutz, Tiertransport, Antragsberechtigung, ...)

Du bist dann kein Landwirt, sondern könntest bei einem solchen als Helfer tätig sein. Beispielsweise in einem größeren Lohnbetrieb, weil die meisten Einzelhöfe heute kaum noch Angestellte haben.

Aber bedenke, das ist ein hammerharter Beruf, bei dem du in der Erntezeit manchmal nur ein paar Stunden Zeit zum Schlafen hast. Das ist für Beziehungen, Freundschaften, Familie nicht immer einfach.

Andersrum: wie würde ein gelernter Landwirt in einer Kfz-Werkstatt beschäftigt werden? Er wäre Helfer und müßte sich nach und nach Fachkenntnisse erwerben.

In Deinem Fall wärst Du wahrscheinlich noch etwas besser dran. Da Bauernhöfe heutzutage vollmechanisiert sind, wärst Du auf dem Hof durch Deine Berufskenntnisse sicherlich der Fachmann für Wartung, Instandhaltung und Reparaturen des Maschinenparks. - Aber alles, was mit Landwirtschaft zu tun hat, müßtest Du Dir erarbeiten.

Was möchtest Du wissen?