Als Freiberufler im Bereich Senioren - Pflege, Betreuung, Nachbarschaftshilfe, Beratung...

5 Antworten

Hallo, dank der neuen Pflegeversicherungsreform ist es nun seit dem 01.07.2008 möglich mit Pflegekassen einen sogenannten " Einzelpflegekarft" Vertrag abzuschließen. Hierzu bestimmen die Kassen dann individuell die Qualitätsauflagen und Qualifizierungsauflagen. Voraussetzung für den "Einzelpflegekraft - Vetrag" man muss preiswerter arbeiten als ein ambulanter Pflegedienst und der die zu pflegende Person muss der Kassen gegenüber mitteilen das sie den Einzelpflegekraftvertrag zustimmt.

vielen Dank, so sind auch meine Informationen. Werde mich bzgl. Abrechnung mit Pflegekassen in Verbindung setzen.

0

Das ist ein selbständiges Gewerbe, keine freiberufliche Tätigkeit. Das ist ein Unterschied.

2 wöchiges Schülerpraktikum im Altenheim bei der Betreuung. Sind Gelnägel erlaubt?

Ich muss bald im Altenheim ein Praktikum machen, weil ich nirgendwo anders bei der kurzen Zeit etwas besseres gefunden habe. Ist es da erlaubt Gelnägel zu haben wenn man nicht bei der Pflege sondern bei der Betreuung arbeiten muss? Weil ich hab keine Lust wegen denen mir die wegmachen zu lassen wenn ich 1.Niemals im sozialen Bereich arbeiten will. & 2. Das eh nur in der Betreuung ist und nicht in der Pflege ist. Lg

...zur Frage

FSJ -seit Okt,12 ---- bin in Pflege möchte aber wechseln, z.B Betreuung. Geht das?

Hey,

also ich mache seit dem 1.Oktober ein FsJ im Bereich Pflege. Ich möchte aber lieber wechseln in die Betreuung oder sonst wohin. Geht das noch?

Und noch eine Frage:Ich möchte Mai Juni nach Marokko. Zwei Monate. Und jetzt habe ich das der Einsatzstelle gesagt das ich meinen Vertrag verkürzen will... und die meinen ich soll zur Diakonie und des dort abklären. Die meinen ich soll sie "verarschen" und sagen ich hör auf wegen ner Ausbildung. Was soll ich machen?

...zur Frage

Sozialpraktikum: Tagespflege: Hilfe!

Hallo, ich mache zurzeit ein Sozialpraktikum im Bereich der Tagespflege (Betreuung von alten, teils verwirrten Senioren). Ist es normal, dass ich jeden Tag 8 Stunden arbeiten muss? Ich bin abends immer so dermaßen fertig, dass mir alles zu viel wird. Was ist los? Bin ich etwa so unbelastbar? Naja, ich gebe wirklich mein Bestes, mache am Mittag gerade einmal 20 min Pause und die geben mir nicht mal etwas zu essen!!! Manchmal kommt es mir so vor, als ob die mir alle Arbeit aufdrücken und selbst nichts machen...die geben mir Aufgaben, die ich noch nie zuvor gemacht habe und erwarten, dass ich alles perfekt ausführe...ich durfte einmal mit einer Betreuerin mit zum Spazieren mit den Senioren...das zweite Mal wurde ich sofort allein mit 6 Senioren losgeschickt, obwohl ich nicht mal richtig den Weg kannte und es war eine große herausforderung, dass alle wieder heil in der tagespflege angekommen sind...ich musste mit denen Gymnastik machen, obwohl mir niemand gezeigt hatte, was man da machen soll..haben mich einfach allein da gelassen...dann musste ich sogar allein mit einer Frau auf die Toilette und ihr helfen...(kein kommentar dazu)-.- ist das zumutbar? aber das schlimmste war: ich musste mit einer verwirrten frau spazieren...plötzlich fing sie an, mich dermaßen zu be sch imp fe n (sehr schlimme wörter etc) und sie hat mich sogar geschlagen!!!! soll ich das so akzeptieren? ich hätte heulen können... auch sagt mir niemand, ob ich meine arbeit gut mache oder nicht..es scheint mir , als ob niemand sieht, wie sehr ich mich anstrenge und meine letzte kraft hergebe.....ist das wirklich normal? ist dazu ein Praktikum gedacht? Ich bin gerade einmal 14.....ich hab wirklich nie einmal zeit für pause, immer muss ich abräumen, putzen, waschen, kochen, den leuten helfen zu essen und die spucken dann alles wieder aus....ich fühle mich überfordert, liegt es an mir? was kann ich tun? ich habe angst, dass die mir eine schlechte bewertung geben, obwohl ich sehr ehrgeizig bin und versuche, alles zu meistern. ich bekomme auch nie ein kleines Lob wie "das war gut"..rein gar nichts....Kann mir jemand helfen? DANKE

...zur Frage

Ausbildung zum Seniorenbetreuer?

Hallo. Ich bin bereits als Gesundheitsberater für Rücken, Füße und Gelenke selbständig und möchte jetzt mein Angebot auf die Seniorenbetreuung erweitern. Hier geht es nicht um die Pflege, sondern um Hilfe im Haushalt, spazieren gehen, Einkaufen, Unterhalten, Spielen und solche Sachen. Mir stellt sich jetzt die Frage ob ich dazu eine spezielle Ausbildung und/oder ein Zertifikat brauche um dies auszuführen und vor allem - was kann man für solche Dienstleistungen verlangen? Leider find ich im Netz nur sehr wenige verwirrende Informationen. Wer kann mir helfen? Schonmal Dankeschön im Voraus

...zur Frage

Senioren beschäftigen

Hallo :-) Hab mich jetzt schon eine zeitlang durchs Netz gelesen und auch einiges zu meiner Frage lesen können, nur leider immernoch nicht ganz passend.. vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben :-D

Ich arbeite im Seniorenheim in der Pflege, bin also nicht im sozialen Dienst tätig oder in der Betreuung an sich. Zu unseren Bewohnern gehört natürlich auch der ein oder andere Demente. Und genau die haben den ganzen Tag mega langweile. Sie werden zwar beschäftigt aber natürlich keine 12 std am Stück. Ich hab immer das Bedürfnis ihnen irgendwas zu geben das sie beschäftigt. Stelle mir dann vor ich müsste da den halben Tag ziellos umher irren.. nur leider fällt mir nicht mehr als Handtücher falten ein :-( da ich wie gesagt in der Pflege bin fehlt mir die zeit um mich dabei zu setzen. Suche hier nach Tipps wie ich die Leute mit einfachen Mitteln beschäftigt bekomme. Hoffe auf viele antworten :-))

...zur Frage

Welche Leistungen darf eine nicht im Bereich Pflege und Betreuung ausgebildete Nachbarin (nicht Angehörige) im Rahmen der Verhinderungspflege erbringen?

Werden von der Pflegekasse über die Pflege hinaus auch Arbeiten im hauswirtschaftlichen Bereich akzeptiert und darf die Nachbarin oder ein Bekannter als Ersatzpfleger darüber hinaus weitere Hilfen wie Begleitung zum Arzt und auch Besorgungen, Einkäufe etc leisten und abrechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?