Als Frau nur männliche Freunde haben?

10 Antworten

Mir ging das auch immer so. Als kleines Mädchen spielte ich auch schon lieber mit den Jungs Fußball. Schon damals waren mir die anderen Mädchen wohl zu zickig und teilweise auch zu sehr hintenrum. Heute hab ich zwar einige ganz wenige gute Freundinnen aber immer noch jede Menge guter Kumpels, an denen ich aber keinerlei sexuelles Interesse habe. Hatte deswegen hin und wieder Probleme mit dem jeweiligen Partner auf Grund von Eifersucht. Die haben es dann doch kapiert.

Ist doch alles im grünen Bereich.

Übrigens hab ich längere Zeit beruflichen fast nur mit Männern gearbeitet (IT -Bereich).

2
@tanztrainer1

Ok, ich kenne das Eifersuchtsproblem.. von einem Kumpel mit dem ich aber jetzt kaum noch was am Hut habe wurde ich als Schl*mpe dargestellt und der hat mit einem anderen Kumpel von mir drüber gelästert. Er hat auch ein Bild mit vielen Würsten gepostet und oben drauf war der Titel "Frauen mit nur männlichen Freunden" 

:(

Was genau meinst du damit im Letzten Satz dass die es doch kapiert haben? 

0
@VanessaaassenaV

Meine Partner haben dann doch irgendwann kapiert, dass es wirklich nur Kumpels waren.

Was Dur da mit einem Kumpel passiert ist, musste ich nicht erleben.

War ja dann doch kein WAHRER Kumpel ☹

0
@tanztrainer1

Ich habe mich mit dem anderen Kumpel der nicht das Würstebild gepostet hat gestritten&er hat mich geblockt und dann hat er demjenigen mit dem Wurstbild anscheinend ein Nacktbild von mir zugeschickt wo man mein Gesicht nicht sehen konnte(weil ich keine Nacktbilder mit gesicht gemacht habe). Dann hat er mich nach einem monat entblockt und der mit dem Wurstbild hat zwischen uns dann doch kommuniziert und uns geholfen dass wir uns besser verstehen nach dem Streit und er(der das nacktbild von mir geschickt hat) meinte dann zu mir nachdem ich mich entschuldigt hatte dass es vergessen sei bzw. Dass wir das thema vergessen...

0

Hi, verstehe deine Frage nicht - du studierst (geistig vermutlich alles i. O.), du schminkst dich nicht (herrlich), bist eher ruhig (phantastisch), Kommunikation zählt nicht zu deinen Stärken (wohl eher nachdenklich-besinnlich), du denkst oft an Sex (ebenfalls alles i. O.) - was willst du noch??

Über einen ggf. höheren Testosteronspiegel solltest du dir nun wirklich keine Sorgen machen - was mich befremdlich stimmt, dass du mit den genannten Eigenschaften noch so viel masturbieren musst... Siehst du da keine anderen Möglichkeiten??

Deine letzte Frage lässt sich - in Unkenntnis deiner Person - m. E. leider nicht abschließend beantworten...  LG.

Ja, ich denke schon, dass es sein kann, dass Du einen höheren Testosteronspiegel hast als die meisten Frauen und dass das mit eine Ursache sein kann dafür, dass Du so bist, wie Du bist. Du kannst das überprüfen lassen, aber warum?

Komisch? Das Leben ist schon komisch, oder ?

Glaubt ihr, dass sich autokratische Machthaber, welche durch ihr handeln jede Menge Leid verursachen, in stillen selbstkritischen Momenten selber hinterfragen?

Könnt ihr euch vorstellen, dass selbst Menschen wie z.B. Putin, Erdogan oder generell Menschen welche teilweise durch ihre Entscheidungen bewusst vielen Menschen schaden, Momente haben, wo sie in ihrem Bett liegen und sich fragen ob dass wirklich richtig ist was sie machen, und sich fragen was sie eigentlich anrichten? Oder denkt ihr solche Menschen sind einfach immun gegen Schuldgefühle und sowas wie ein Gewissen haben sie nicht? Denken solche Menschen wirklich dass sie richtig handeln, oder sind sie sich dessen bewusst was sie anrichten?

...zur Frage

Depression trotz erfülltem Leben?

Sorry für den langen Text, doch ich weiss nicht richtig was ich machen soll.

Ich bin 20 Jahre alt, bin in einer super Beziehung, habe eine tolle Familie und studiere etwas, was zwar extrem streng/anstrengend ist, doch das mir wirklich Freude bereitet. Ich habe auch einige wirklich gute Freunde mit denen ich eigentlich über alles reden kann. Trotzdem kann ich mich niemandem öffnen:

Ich bin trotz sehr guter Menschen um mich herum oftmals von einer tiefen Traurigkeit befallen.Doch nicht nur das. Oftmals auch von Schlaflosigkeit, Verschlossenheit, Angstzuständen (auch vor mir selbst/ oder meinen Gedanken) und ich fühle mich einfach nicht wohl in meinem Leben. Ab und zu wie eine fremde Person, die sich in mir eingeschlichen hat.Das schlimme daran, sind nicht nur die Symptome, sondern, dass sich in mir eine Barriere aufbaut und ich mit niemandem darüber reden will oder kann. Nicht mal mit meinem Freund. Und auch wenn mich Leute trösten, weil es mir nicht gut geht, nützt es gar nichts, es hilft mir nicht.Ich glaube angefangen hat es, weil ich diesen Sommer die Prüfungen nicht bestanden habe und ich baue mir jetzt einen solchen Druck auf, dass ich einfach dauernd gestresst bin. Mir ist total bewusst dass es viele Menschen gibt, die Prüfungen nicht bestehen und man sollte damit klarkommen können. Ist ja nicht so ne grosse sache.und trotzdem kann ich nicht damit umgehen. Ich habe dauernd Selbstzweifel, obwohl ich eigentlich ziemlich selbstsicher auftrete.

Gegen Aussen gebe ich mich oftmals super lustig und kann mit allen scherzen, obwohl mir nicht daran ist.Ich habe auch Momente an denen ich sehr glücklich bin und lustige Abende habe, doch auch dann kann mich eine Plötzliche Traurigkeit befallen und ich ziehe mich sofort zurück.

Ich weiss nicht recht wie ich dieses Gefühl beschreiben soll, doch vielleicht kennt sich ja jemand damit aus.Was meint ihr woran das liegen könnte beziehungsweise, was ich ändern könnte an mir oder meinem Leben..?

...zur Frage

Wie kann ich (14 Jahre, Mädchen) die Welt verbessern?

Vor einigen Wochen ist meine Oma gestorben. Ich habe sie sehr geliebt. Sie war lange sehr krank. Und ich täglich bei ihr. Im letzten Gespräch sagte sie zu mir: "Mach die Welt ein bisschen besser! Du schaffst das." Ich habe nur "ja" gesagt. Und es damit auch versprochen.

Aber wie setze ich (14, w) das um?

Geht das überhaupt?

...zur Frage

Männliche Freunde, komisch?

Hallo Leute

Ich wollte mall fragen ob es komisch ist fast nur männliche Freunde zu haben. Habe halt 2 beste Freunde die ich schon lange kenne und die sind so wie meine ''bros'' und behandeln mich auch so. Zb. Reden über andere Frauen mit mir oder furzen usw lol. Früher hatte ich ein paar Freundinen aber mit denen ich den Kontakt verloren habe. Das komische daran ist noch, dass ich überhaupt nicht männlich aussehe, sondern mich immer schminke usw trotzdem schaffe ich es nicht eine Freundin zu finden oder zu halten. Ich bin nur mit Männern unterwegs also 4-5 gute die ich schon lange kenne.. aber ich wünsche mir schon eine richtige Freundin, meine Freunde meinten die sind eifersüchtig weil ich hüpsch bin, ich finde es aber nicht so.. naja

...zur Frage

Kann es sein, dass ich den Jungs einfach zu unkompliziert bin?

Hallo :) Also ich bin noch nie so ein typisches "Mädchen" gewesen und mir ist das auch völlig egal, da für mich immer nur die Person an sich gilt und es nicht um das Geschlecht und die dafür von der Gesellschaft vorgesehenen Eigenschaften geht. Ich bin einfach ich, das heißt sehr natürlich, ich schminke mich nicht, ich takel mich nicht auf, sondern trage einfach das worin ich mich wohlfühle. Ich rede auch nie mit Freundinnen über süße Typen oder so😁 Und ich habe auch sehr viele männliche Freunde. Natürlich kennt ihr mich nicht persönlich, aber steht ihr Jungs/Männer auch auf Mädchen wie mich, die nicht so mädchenhaft sind?😁

...zur Frage

Meine Tochter ist völlig am rebellieren?

Hallo, ich bins wieder und bin mal wieder ratlos, was meine älteste Tochter angeht.

Ich hatte letztens schon eine Frage über sie und ihr komisches Verhalten. Jedenfalls ist sie wie schon erwähnt sehr isoliert von der Welt und das will sie so haben und sie mag ihre Außenseiter Rolle.

Die Lehrer und wir Eltern sind aber der Meinung es ist wichtig für ihre Entwicklung sich in die Klasse (10 Klasse Realschule) zu integrieren, weil das auch unter anderem in Zeugnis erwähnt wird, wenn sich ein Kind vollkommen isoliert.

Jedenfalls passt ihr das gar nicht, dass wir sie dazu anregen wollen sich mehr Kontakte zu suchen und sie sagt immer sie ist ein frei geborener Mensch uns sie scheißt auf unsere Gesellschaft.......

Wir bestehen aber drauf, dass sie sich in die Klasse integriert und die Lehrer kontrollieren das und wir telefonieren regelmäßig, das regt sie auch tierisch auf.

Jetzt rebelliert sich vollkommen und das kannte ich nie von ihr. Sie schwänzt immer wieder einzelne Stunden (meistens die erste Stunde) und wenn der Lehrer sie fragt wo sie war, zuckt sie nur mit den Schultern. Ich habe sie auch drauf angesprochen, was sie sich dabei denkt zu schwänzen und sie sagte es geht mich nichts an.

Sie war nie so respektlos.

Zu meinem Mann, zu dem sie ein besseres Verhältnis hat, sagte sie das sie gerade einen enormen Freiheitsdrang hat und das sie nicht in unserer Gesellschaft leben will und irgendwann aus dem System aussteigen will.

Ich weiß nicht weiter mit ihr, ich weiß mit 16 ist die Pubertät am Laufen, aber bei ihr nimmt das echt überhand.

Was soll ich mit ihr machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?