Als Frau in einer Beziehung bei einem Freund übernachten?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also bei uns war das (bevor wir "alt und faul" wurden) ganz normal. Wäre auch heute kein Stress. Aber wir sind uns da halt auch beide einig, dann passt ja Alles. Ich habe aber ne Freundin, die oft bei mir übernachtet hat (ohne, dass was lief), weil sie halt einfach mittlerweile etwas weiter weg wohnt. Ich jetziger Freund stresst da aber (auch wenn meine Holde da ist, und die Freundin gar nicht bei uns im Bett schlafen darf). Aus Rücksicht auf den lassen wir es halt.

Ich glaube, dass es zusätzlich zu der Vertrauensfrage auch noch darum geht, wie man das andere Geschlecht sieht. Ich war eigentlich immer mit Frauen befreundet, deswegen sind sie für mich nicht nur Beziehungs- oder Sexpartnerinnen. Aber es gibt ja auch die Leute, die sich nur mit ihrem eigenen Geschlecht befreunden. Und ich könnte mir vorstellen, dass die das befremdet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Freund Besitzansprüche stellen kann/darf ist es dir natürlich verweigert ohne sein Einverständnis.

Da ich aber davon ausgehe das ihr in einer Beziehung ohne Sklavenvertrag steht bleibst du eine mündige Frau mit eigenem Wollen und Willen. Wenn dein Freund dein Wollen nicht akzeptiert  ist es seine Entscheidung solange er deine Entscheidung respektiert. Wenn er dir jedech seinen Willen aufdrücken möchte solltest du mit freiem Willen gehen, denn glaube mir eines.....das wird schlimmer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilawolkenkuh
04.02.2017, 02:12

dankeschön dankeschön du sprichst mir aus der Seele !

0
Kommentar von Todesfee
04.02.2017, 02:20

Verträge sind als gar nicht so verkehrt 😂 😂 😂 aber ist im Grunde genauso wie mit allem anderem auch man muss sich dran halten

0

Da scheiden sich die Geister.

Es hängt von den beteiligten Personen ab, wie gut sie einander kennen/ mögen, wie stark das persönliche Selbstbewusstsein und entsprechend das Vertrauen in die Partnerschaft ist.

Insofern gibts kein eindeutiges und allseits geltendes "Ja geht" oder "Never".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip ist das okay. Wenn ihr beide in verschiedenen Zimmern schlaft, dann hätte auch dein Freund sicher nichts dagegen.  Das dein Freund so ausgerastet ist, liegt wohl daran, dass er dich sehr liebt und deshalb eifersüchtig ist und Angst hat, dass du ihm fremd gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilawolkenkuh
04.02.2017, 02:08

also ich kann das ja alles nachvollziehen aber in getrennten zimmern zu schlafen ist ja auch irgendwie sinnfrei - dann kann ich auch gleich zu Hause pennen 😂

0
Kommentar von lilawolkenkuh
04.02.2017, 02:14

naja wäre ja ein Kompromiss .. ist eigentlich ne ganz gute Idee mit der vielleicht auch mein Schatz leben könnte - dankee

1
Kommentar von Sissi13
04.02.2017, 02:21

Also ich finde das ist totaler Quatsch oh man. Getrennte Betten das ist wohl klar und reicht aus ! 😂😂👍🏻.

0
Kommentar von xSasukex
04.02.2017, 04:10

Eifersucht hat nichts mit Liebe zu tun, sondern mit niedrigem Selbstwertgefühl.

0

Oh man... Mit so einem Freund könnte ich persönlich nicht umgehen. Unter Freunden ist es doch absolut nichts ungewöhnliches, wenn man zusammen irgendwo übernachten will. Ich hab zum Beispiel fast nur männliche Freunde, da ich mit Frauen nicht klar komm (oder Frauen nicht mit mir...). Nicht jeder Typ hat ständig nur Sex im Kopf und jeder halbwegs anständige Kerl weiß, dass man die Finger von vergebenen Frauen lässt, solange die nicht in einer offenen Beziehung sind. Er sollte dir vielleicht auch mal vertrauen, wenn du dabei keine Bedenken hast. Letztenendes kannst du tun und lassen was du willst, denn du kannst dir ja nicht dein Leben und deine Freunde von ihm vorschreiben lassen, wo wären wir denn da. Wenn er das nich akzeptieren kann, ist das sein Problem, dann soll er sich doch ne Frau suchen, die sich alles sagen lässt. Zu einer Beziehung gehört Vertrauen und nicht übertriebene Eifersucht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darüber kann mich nichts präzises sagen. 

Da sind Dinge wichtig wie: Genug vertrauen vorhanden? Schon einmal fremdgegangen? Schon einmal was mit ihm gehabt? Oder ähnliches.

Aber ich würde solche Übernachtungen für meinen Partner meiden, oder wenigstens immer mal wieder schreiben / ähnliches. Einfach damit Er weiß dass nichts passiert. Ansonsten, lassen. Freunde kann man auch so noch bleiben. Ansonsten macht sich nachher dein Partner zu viele Sorgen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Todesfee
04.02.2017, 02:17

Ich habe mal ein Kerl prahlen hören wie er während dem Sex mit seiner Freundin telefoniert hat und seiner Sex Partnerin den Mund gehoben hat damit sie ihn nicht verrät.. also melden ist da wohl auch nicht sicher

0

Hallo mache das auch
Ich handhabe das so das ich meinem freund auf jeden Fall immer Bescheid sage das keine Missverständnisse entstehen
Am Anfang habe ich ihm die Freunde meistens erst mal vorgestellt damit er wusste von wem ich rede

Er darf bei jedem Mädel schlafen
Man muss halt vertrauen sonst geht es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab auch Freunde Männlein wie Weiblein aber mit den Schlaf ich doch nicht im selben Bett 😨😨 bei deiner Aussage ist es demnach nur verständlich dass er ausrastet. Nichts gegen Übernachtungen das müssen Pärchen für sich entscheiden aber man teilt doch nicht das Bett was eher intim ist mit einem "nur Freund" ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilawolkenkuh
04.02.2017, 02:16

nein nein um Gotteswillen ich hätte ja nicht im selben Bett mit ihm geschlafen - hätte mir ne Matratze aufn Boden gelegt und gut wärs gewesen ^^

1

Das lässt sich nicht pauschal beantworten weil viele Faktoren da zusammen kommen. 

Ich fände es zumindest bedenklich wenn es Gründe geben würde die Bedenken rechtfertigen würden (schon mal fremd gegangen, schlechte Erfahrugnen aus der Vergangenheit usw. usf.). 

So etwas kann eine Beziehung so sehr belasten das sie daran zerbrechen kann. Du solltest es dir vielleicht nochmal überlegen ob es wirklich so wichtig ist das du dort übernachtest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich wäre das ein "Nogo" - also für beide Seiten! Als Frau beim besten oder guten Freund übernachten genauso wie als Mann bei einer guten/besten Freundin übernachten!

PS: Das hat mit Vertrauen nichts zu tun, eher mit Respekt gegenüber dem Partner!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du, und zwar mit Recht.

Du kannst übernachten, bei wem und wo du willst. wenn es mit dem "Freund" nicht zu Äußersten kommt, wenn der "Freund" dich nicht sexuell nötgt, du ihn auch nicht, was soll dann sein? dann ist alles okay. Wichtig ist einzig, dass es nicht zum GV zwischen dir und den "Freund" kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso muss eigentlich immer etwas sexuelles oder ernstes zwischen zwei Menschen entstehen? Wieso kann man nicht als Frau mit Mann einfach befreundet sein, oder sogar in einer Freundschaft Sex haben ohne sich zu verlieben oder eben kein Sex haben, einfach das tun was einem gerade passt, einfach frei sein, die Feindschaft genießen ...? verstehe solche oberflächliche Gedanken ehrlich gesagt null.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thisgirl0
04.02.2017, 01:57

Freundschaft *

0

Würde ich auch nicht wollen.
Würde den Schlussstrich ziehen wenn die Übernachtung durchgezogen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?